• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[MOC] Feuerwehr Kran und Wechsellader

Ingenieur79

Stammuser
Registriert
24 Apr. 2019
Beiträge
468
Ort
Graz-Umgebung / Steiermark / Österreich
Hallo in die Runde,

nach meiner Vorstellung, die doch schon eine Zeit lang her ist, diversen Kommentaren hier und da, vielem Mitlesen und den Status „noch im Bauphase nicht zum Vorstellen“ hab ich mich dazu entschieden hier eines meiner Projekte vorzustellen.


Eine Kurze Erläuterung wie ich zu der Idee gekommen bin:

Da ich mit einem anderen Projekt technisch nicht mehr weitergekommen bin (manches geht Mechanisch nicht, anderes in dem Maßstab schwer umsetzbar, für einiges fehlt einfach das Knowhow…) wurde ein anders Projekt gesucht, sagen wir zur Ablenkung…

Beim Lesen und mit diskutieren im Forum ist der Grundstein im Beitrag von @Functional Technic gelegt worden. Hier ist dies entstanden:

Das ist eine interessante Interpretation (wait)...
Könnte ein weiteres Projekt werden, klingt wie eine "Herausforderung" Kran vom 8258 - Scania, Fahrgestell Arocs 42043, Getriebe wie beim 8043-Bagger mit Umschaltung der Funktionen per PF...
Gibt's so was hier schon?

Lg. Walter


Die Idee war gebohren. Als Vorlage diente mir der Feuerwehrbereich wo bei uns mehrere WLF (Wechsellader Fahrzeuge) in der Umgebung gibt. Als Beispiel hier diese Ausführung:

Link: Quelle
[Edit: Neuer Link]


Also nun zum Projekt:

Wechsellader, mit Kran, Möglichst alle Funktionen mittels PF zu bedienen:


Funktionen – Über PF:

  1. Fahren: 2 x L-Motor Direkt.
  2. Lenken: 1 x Servo. Direkt.
  3. Stützen-Ausfahren: 1 x M-Motor Getriebe unten.
  4. Stützen-Absenken: 1 x M-Motor Getriebe unten.
  5. Absetzmulde 1 x L-Motor Getriebe unten.
  6. Kran drehen: 1 x M-Motor Getriebe Oben.
  7. Kran - Heben: 1 x M-Motor Getriebe Oben.
  8. Kran-Ausleger 1 x L-Motor Getriebe Oben.
  9. Rahmenwinde 1 x M-Motor Direkt.(Variante 2 mit Buwizz)
  10. Licht (WIP) 1- LED Direkt (Variante 2 mit Buwizz)

  11. Getriebe Umschalten: 1 x M-Motor Getriebe U/O.
Funktionen – Manuell:
  1. Türen Fahrerhaus öffnen (Fahrerkabine vom 42043 ).
  2. Kran – Ausleger Verlängern (Kran vom 8258 ).
  3. Kran – Seilwinde (Kran vom 8258 ).
  4. Abrollkontainer – zum Öffnen (Vorlage hier vom @effemann gekürzt).
  5. Fahrerhaus kippbar (zum zur Elektrik zu kommen…).




Gesagt getan, hab ich hier und da mal gebaut, probiert usw. Zuerst hab ich mich an den Rahmen gemacht und dachte mir das ich das schon so hinbekomme…. Einfach die Achsen nachbauen, etwas anpassen und geht schon. Denkste.:devil:

Zuerst sind mir diverse Teile ausgegangen woraus es einfach etwas anders gebaut wurde, dann hat es nicht so geklappt wie gedacht…
Nachdem dann später mal „Module“ gebaut wurden, also das Getriebe vom 8043 – Bagger und der gelbe Kran vom 8258 wurde mal versuch das zusammen zu stöpseln.

Natürlich brauche ich auch eine Abstützung, die zuerst in Richtung 42043-B-Modell (Arocs – Auflieger) gedacht war hatte ich dann die vom Kranwagen 42009 versucht.

Nun musst das „mur mehr“ zusammen gebaut werden…. Ich hatte schnell festgestellt, dass hier die Maßstabtreue zum Original (für mich) nicht erfüllbar sind. Da ich den Fokus auf die Funktionen lege nahm ich die Abstriche in Kauf…

upload_2020-1-24_23-7-18.jpg

Die Absetzmulde ist hier aus dem Forum von @efferman hier angepasst.

Es ging weiter... Ich hab mich nicht abhalten lassen... Zwischenstand...

upload_2020-1-24_23-14-36.png upload_2020-1-24_23-16-37.png upload_2020-1-24_23-17-56.png


Die Funktionen sind jedoch nicht, sagen wir "Reibungslos" wie erhofft... Meistens kracht es. Hautsächlich wegen der fehlenden Führung der Achsen, die sagen wir beengt nicht möglich ist.

Zwischen durch hab ich mir mal das Studio angeschaut... Also Zerlegen, und digitalisieren...

Nun aktueller Stand:

  • 3150 Teile.
  • Geplant (Studio) ist eine IR-Version, wobei 3 IR Empfänger vorgesehen sind (Seilwinde mit Schalter, Keine Lichter..).
  • Aktuell umgesetzt ist mit Buwizz und IR (Buwizz ist mein Akku, und zum Fahren geht's auch besser; Seilwinde und Lichter bei den freien Kanälen).
Nun der Stand:

LKW_SRF.jpg

IMG_20200124_223852.jpg

IMG_20200124_2334512.jpg


Nun dürft ihr :)

Für Anregungen Tipps bin ich offen, also her damit.

Lg. Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

gatewalker

Urgestein
Registriert
7 Okt. 2018
Beiträge
1.580
Ort
Niederösterreich Bezirk Zwettl
Bis auf die etwas zu hohen Drehlichter schaut er gut aus.
In Real ist diese Art von Mulde normal länger.
Dann kannst du auch das Fahrgestell länger bauen und hättest mehr Platz für die Technic. Für einen kleineren Wendekreis könntest du die letzte Achse mitlenken lassen.

Irgendwie gefällt mir der gelbe Kran immer mehr. Vieleicht bau ich meinen SLT auch noch um.
 

AdamL

Baugeräte Moccer
Registriert
23 Aug. 2014
Beiträge
3.012
Ort
Breitenberg
Sehr ambitioniertes Projekt. Sehr gut durchdacht. An deiner Stelle würde ich die m Motoren nach Möglichkeit gegen L Motore tauschen. Ersten wegen der besseren einbaufreundlichkeit zweitens lieber etwas mehr Power haben.
Schließe mich meinen beiden Vorrednern bezüglich Blaulicht an. Mach nur einen 2x2 rund. Auch würde ich das chassi verlängern. Wird realistischer und du hast mehr Platz für Technik.

Ganz wichtig wäre das du deine Zahnräder vernünftig lagert und dann erst weiter machst
 

Ingenieur79

Stammuser
Registriert
24 Apr. 2019
Beiträge
468
Ort
Graz-Umgebung / Steiermark / Österreich
Hallo Adam,

Danke für das Lob.

Die Motoren tauschen hab ich mir auch schon mal angesehen... Geht aber nicht die L-Motoren sind doch größer und ....

upload_2020-1-26_22-42-0.png
  • Davon abgesehen das zwischen der Rahmen durch geht, (Das könnte zur Not angepasst werden :cool1:
  • dazwischen der Antriebsstrang durch geht...
  • und die Motoren eh schon in zwei Ebenen geschlichtet sind (Oben die 2 L für den Antrieb, unten die anderen).
upload_2020-1-26_22-45-54.png

Mit den Großen Blaulichtern hab´s ja Recht...
upload_2020-1-26_22-49-16.png

Jedoch wenn ich mir die Bilder "gegenüber stelle" ist mein Fahrgestell jetzt schon zu Lang. Somit wenn es annähernd Original bleiben soll....

Größenvergleich.jpg
(Die Kreise sind die Reifen und deren Position).

Lg. Walter
 

AdamL

Baugeräte Moccer
Registriert
23 Aug. 2014
Beiträge
3.012
Ort
Breitenberg
L Motore sind nur in eine Richtung breiter als die m. Sonst sind die auch 3 studs breit.
Im direkten Vergleich sieht man das dein kran an der falschen Position sitzt und die Kabine zu lange ist, solltest du auf Model Treue gehen. Wenn es nicht ein 1 zu 1 Modell werden soll ist es egal. Hauptsache es funktioniert. :D
 

mick29

Meister
Registriert
26 Jan. 2015
Beiträge
2.636
Ort
Krumbach
Sehr schönes Projekt und da sieht man auch sehr gut wie viel Platz Getriebe wegnehmen können. Was ich nicht ganz verstehe ist, wofür die 3 Schaltmuffen gut sind? Hast du wirklich 6Funktionen + Antrieb?
 

Ingenieur79

Stammuser
Registriert
24 Apr. 2019
Beiträge
468
Ort
Graz-Umgebung / Steiermark / Österreich
Guten Morgen,

Die Fahrerkabine ist ja 6 studs zu lang. Sind darin de batteriebox und Empfänger versteckt?
Ja da hast Recht. Hinten in der Kabine ist die Batteriebox / Buwizz eingebaut, obenn am Dach ist der 3te IR Empfänger (den ich bei Buwizz eigentlich nicht brauchen würde,... ).


L Motore sind nur in eine Richtung breiter als die m. Sonst sind die auch 3 studs breit.
Im direkten Vergleich sieht man das dein kran an der falschen Position sitzt und die Kabine zu lange ist, solltest du auf Model Treue gehen. Wenn es nicht ein 1 zu 1 Modell werden soll ist es egal. Hauptsache es funktioniert. :D
Wenn die L-Motoren Quer (Höhe =3) eingebaut werden, kollidiert das mit der Antriebswelle. Wenn diese Hoch (Breite =3) eingebaut werden, passen die Antriebsmotoren nicht mehr drüber...
Somit in der Kompakten Bauform geht's nicht anders.
Wobei ich anmerken muss, dass die M-Motoren eigentlich reichen würden... Beim Hooklift und bei einer Lagerung Richtung Kran will ich schauen ob ich das verbessern kann.

Die Position des Kranes hat sich ergeben, da ober den Stützen die Antriebe noch schwieriger rauf zum Kran zu bringen (wenn nicht unmöglich...) es mir ober dem Getriebe irgendwie gelungen ist ;).

Sehr schönes Projekt und da sieht man auch sehr gut wie viel Platz Getriebe wegnehmen können. Was ich nicht ganz verstehe ist, wofür die 3 Schaltmuffen gut sind? Hast du wirklich 6Funktionen + Antrieb?

Ja es sind 6 Funktionen über das Getriebe, Antrieb, Lenkung direkt, und weiter noch eine Rahmenwinde die vorne raus schaut...
Wobei ich mir nicht sicher bin, ob es ohne Getriebe und dafür 2 Motoren, 1 IR mehr weniger Platz benötigt hätten.

Lg. Walter
 

RR76

Urgestein
Registriert
8 Apr. 2019
Beiträge
998
Optik ist immer Geschmackssache.

Wenn er realistisch sein soll müsste der Kran so schmal werden dass das vermutlich nicht umsetzbar ist.

Die Pritsche müsste eigentlich nach hinten überhängen, dann liegt sie aber nicht mehr halbwegs mittig über der Hinterachse. Ich würde vermutlich versuchen, die Proportionen mit einer zweiten Vorderachse anzupassen. Er könnte dann etwas länger werden und eine längere Pritsche mit Überhang bekommen. Ein kürzeres Fahrerhaus würde mir auch besser gefallen, aber wenn der Kran nicht weiter vor kann würde ich es so lassen.
 

Ingenieur79

Stammuser
Registriert
24 Apr. 2019
Beiträge
468
Ort
Graz-Umgebung / Steiermark / Österreich
Ja das ist halt hier das schwierige....

Soll es eher Optisch [scale] passen,
Sind eher die Funktionen wichtig,
oder macht man eine eigene Version daraus...

Ich hab halt mich eher versucht die Funktionen (Aufgrund der Herausforderung die ich oben zitiert hatte) umzusetzen. Die Anlehnung an das Original bleibt.

Lg. Walter

PS: Ist das erste präsentierte Projekt, das so ungefähr vorher schon 8 Versionen hatte... ;)
 

Ingenieur79

Stammuser
Registriert
24 Apr. 2019
Beiträge
468
Ort
Graz-Umgebung / Steiermark / Österreich
Ich hatte gestern mal wieder Muße um an den WLF zu "Feilen"...

Einer der Punkte wo ich nicht zufrieden war;) ist die Lagerung für die Kraftübertragung Richtung Kran.
Hier ist auf dem 5x7 - Rahmen der Kran oben gewesen wo unten beim16er-Zahnrad in der Mitte keine Lagerung möglich war...:(
IMG_20200128_203657-2.jpg

Das das so nicht "Geräuschlos" sein wird, wär mir sicher hier mitgeteilt worden :tongue: aber, naja mal will ja mal das Gesamtergebnis haben.

Nun wurde das mal in dieser Richtung umgebaut:
IMG_20200128_230412-2.jpg

War nicht so einfach die notwendigen Befestigungen für beide Lager, den Kran mit dem Drehkranz kompakt uns Stabil am Rahmen zusammen zu bringen..

Nun steht die Absetzmulde (Hooklift) an...
Lg. Walter
 

Ingenieur79

Stammuser
Registriert
24 Apr. 2019
Beiträge
468
Ort
Graz-Umgebung / Steiermark / Österreich
Nachdem ich etwas getüftelt hatte, wie ich den Mechanismus der Absetzmulde verbessere, ist das Heck komplett neu entstanden... :wtf:

Nachdem mir die Möglichkeit geboten wurde die Bauweise des Hooklift Prototyps @efferman zu begutachten (Danke nochmals!!!) habe ich das komplett neu versucht...
Ich wollte dies nach wie vor mit nur einem Antrieb realisieren.

Entstanden ist folgender Prototype:

IMG_20200216_213525-s.jpg IMG_20200216_213653-s.jpg

Wie von euch angeregt könnte das Fahrgestellt etwas mehr Länge vertragen... Das ist sagen wir "Beim machen so geworden" und nun 1 Stund länger ;).

Das es besser wirkt hab ich die Absetzmulde verlängert und niedriger gemacht,
Somit ist der Aktuelle Stand:

IMG_20200220_001233-s.jpg

IMG_20200220_001237-s.jpg


Was meint Ihr?

Lg. Walter
 

Casperloni

Mitglied
Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
68
Juhu, ich würde die Mulde um 1-2 Studs kürzen, ich finde solche großen Überhänge optisch nicht so ansprechend. Ansonsten finde ich deinen LKW ganz dufte :)

Grüße Cas
 

Ingenieur79

Stammuser
Registriert
24 Apr. 2019
Beiträge
468
Ort
Graz-Umgebung / Steiermark / Österreich
Guten Morgen,

die Mulde kürzen ist nicht so einfach möglich... Die untere Kante ist mit den Panel gemacht.. hier hab ich 2 mit 11 Länge und einen mit 7 Länge (24119).

So Spontan fällt mit hier keine Alternative ein... Hat hier jemand eine Idee?

Lg. Walter
 

Casperloni

Mitglied
Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
68
Guten Morgen,

die Mulde kürzen ist nicht so einfach möglich... Die untere Kante ist mit den Panel gemacht.. hier hab ich 2 mit 11 Länge und einen mit 7 Länge (24119

Lg. Walter

Hui, versteh mich bitte nicht falsch, das mit der gekürzten Mulde ist nur mein Empfinden. Wenn es Dir so gefällt wie es ist, lass es so :)

Ansonten ist es Vlt einfacher das Heck etwas zu verlängern

Grüße Cas
 

Ingenieur79

Stammuser
Registriert
24 Apr. 2019
Beiträge
468
Ort
Graz-Umgebung / Steiermark / Österreich
Paneele quer verbauen 4x5= 20, 7x3=21, ... ;)

Das kann ich nicht nachvollziehen. Es geht um die "Panel Curved" die Am Boden Seitlich den Übergang zur Seitenwand darstellen.

Hui, versteh mich bitte nicht falsch, das mit der gekürzten Mulde ist nur mein Empfinden. Wenn es Dir so gefällt wie es ist, lass es so :)

Ansonten ist es Vlt einfacher das Heck etwas zu verlängern

Grüße Cas

Hmm So ganz unrecht hast ja nicht, ganz stimmig ist das nicht :wtf:

Das mit dem Heck verlängern dachte ich mir auch schon, vor allem wenn man die "Vorlage" (weiter Oben) ansieht, ist da Hinter der Achse noch ein Gerätekasten bzw. das Heck raus gezogen...

Lg. Walter

PS: Länger, mit Mulde, wird der sicher nicht da ich mir sonst eine neue Vitrine besorgen muss :facepalm:
 
Oben