1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

Die Verpackungs Frage

Dieses Thema im Forum "Lego Sammeln" wurde erstellt von toki, 24. Juli 2020.

  1. toki

    toki Mitglied

    Registriert seit:
    07. Sep. 2019
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo meine lieben!

    Heute melde ich mich nach etwas länger Abstinenz mal wieder und habe gleich mal eine Frage die ich an die Runde richten möchte. Ich hoffe das meine Frage hier im Thread richtig aufgehoben ist :)

    Wie behandelt ihr eure Lego Verpackungen (Box/Kiste)? Behaltet ihr sie (Wovon ich ausgehe)? Wenn ja, packt ihr sie so weg wie sie sind oder öffnet ihr beide Enden und sammelt sie "gefaltet"?

    Ich bekomme so langsam ein Platzproblem und überlege meine Boxen an beiden Enden aufzutrennen und "gefaltet" aufzubewahren, bin mir allerdings nicht sicher ob das "Abzugspunkte" gibt falls ich mal ein Set veräußern muss/will.

    Hoffe den einen oder anderen bald mal wieder live sehen zu können! Bis dahin, frohes bauen :)


    Tobi
     
  2. markmuel

    markmuel Pink Panther

    Registriert seit:
    08. Sep. 2014
    Beiträge:
    904
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schierling
    Ich sammle die Verpackungen.
    Solange bis ich oder meine Gattin Lust hat sie zu Wertstoffhof zu bringen :grlblum:

    Grüße
    Markus
     
  3. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter Ehren-Doctor

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    8.773
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Ganz klar weg damit, denn Sets verkaufe ich nie wieder.
     
  4. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    307
    Geschlecht:
    männlich
    ...ab in die Tonne mit den Verpackungen - ich hebe nur Bauanleitungen auf.
     
  5. IlexGT

    IlexGT Mitglied

    Registriert seit:
    06. Nov. 2019
    Beiträge:
    130
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gunzenhausen
    Mit diesen Kommentaren habe ich jetzt nicht gerechnet. Ich dachte ihr hebt die alle (auch) auf.

    Also ich habe alle Schachteln am spitzboden stehen, teilweise ineinander gestapelt aber nicht flach.....
     
  6. Steinreich

    Steinreich Kleinstädter

    Registriert seit:
    02. Juli 2016
    Beiträge:
    737
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Solange man noch Platz hat die Schachteln zu lagern, kann man sie auch falten.
    Da die Sets dann ja eh gebraucht sind, ist auch klar das die Schachteln geöffnet wurden.

    Aus Platzgründen habe ich mittlerweile aber alle Schachteln entsorgt, da ich auch nicht vorhabe etwas zu verkaufen.
    Außerdem brauche ich schließlich den Platz für die noch verschlossenen Sets.

    Gruß
    Dieter
     
  7. BrickNerd

    BrickNerd Urgestein

    Registriert seit:
    01. Sep. 2015
    Beiträge:
    743
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Essen
  8. Ts__

    Ts__ Urgestein

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    719
    Geschlecht:
    männlich
    Frei nach @Patsonbricks: ich sammle die Boxen in einen großen Behälter und alle 14-Tage kommt ein Dienstleister und schafft sie ins Archiv.

    Ps: Der Dienstleister nimmt auch die Anleitungen mit, jedenfalls die normale (kein Ideas z:cool1:


    Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2020
    Vince gefällt das.
  9. toki

    toki Mitglied

    Registriert seit:
    07. Sep. 2019
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    bin gerade echt ein wenig verblüfft das die Masse offenbar ihre Kartons in den Müll befördert. Ich könnte das nicht übers Herz bringen. Bei mir gehört das irgendwie zum Set und meiner Sammlung dazu, genauso wie die Anleitungen. Habe am Anfang sogar ganz krankhaft die Plastiktüten aufgehoben :redface:

    Bisher habe ich dir Verpackungen in größten IKEA Samla Boxen gepackt. Dann auch Kartons in Kartons gepackt und nun werde ich wohl dazu übergehen sie zu falten. Am Ende ist der Platz dann doch begrenzt. :-/



    Danke für den Hinweis. Ist immer so eine Frage wonach man sucht und wie gut die SuFu ist, ich habe wohl nicht gut genug geschaut.


    P.s. Habe gerade mal den ganzen verlinkten Thread durchgelesen. Ich selbst bin schon immer so gewesen das ich Verpackungen, von "teuren" oder "Wertvollen" Gegenständen aufgehoben habe.
    Bei Gebrauchsgegenständen (Fernseher, Monitor, PC etc.) fliegt das dann in der Regel nach Ablauf der Garantie in den Müll. In manchen Fällen behalte ich sie auch länger und entsorge sie dann erst wenn ich auch weiß das ich den Gegenstand nicht mehr veräußern werde.

    Im Bezug auf Lego ist es so, dass ich nicht plane zu verkaufen (bis auf ein paar kleine Ausnahmen, weil es nicht mehr in mein Sammelgebiet passt). Man weiß allerdings nie was in Zukunft passieren wird und wie die Möglichkeiten bestellt sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2020
  10. HUWI

    HUWI Papa Schlumpf

    Registriert seit:
    08. Jan. 2018
    Beiträge:
    2.148
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bochum
    Wenn ich Sets mit OVP bei Ebay kaufe sage ich dem Verkäufer schon immer. Dass er die OVP schön entsorgen soll und ein normales Paket verschicken kann. Mehr Porto für ein wertlose OVP brauche ich nicht. Schon gar nicht, wenn ich sie dann selber entsorgen muss.

    Die OVP ist nur was wert, wenn sie versiegelt und völlig unversehrt ist. Zweiteres ist die schon nicht mehr, wenn sie im Regal stand. Manche werden mit Umkarton angeboten, die sind dann unversehrt.
     
    CapitanDracul gefällt das.
  11. ellermaniac

    ellermaniac Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2019
    Beiträge:
    134
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Osnabrück
    Bei dieser Thematik muss ich immer an den Karton von meinem Airport Shuttle denken, den ich nach jahrelanger Lagerung auf dem elterlichen (und mittlerweile unserem) Dachboden seinerzeit ohne Not entsorgt habe. Das war irgendwie dumm...

    So hat das nun zur Folge, dass ich nun keine Kartons mehr entsorge. Da ich aber nur sehr wenig neu kaufe hält sich das Platzproblem in Grenzen.

    Gruß,
    Christoph
     
  12. toki

    toki Mitglied

    Registriert seit:
    07. Sep. 2019
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Vielen lieben Dank für die zahlreichen Antworten!

    Mit den Antworten hier + dem von mir vorher nicht bekannten Thread, ergibt es in meinen Augen die Stimmung das ein Großteil der Leute seine Kartons entsorgt.
    Ich am Ende wohl eine Art Glaubenssache und ob es für jemanden zum sammeln dazu gehört.

    Ich werde sie wohl weiterhin behalten, nur eben gefaltet lagern.

    Nochmal vielen Dank und sorry für den "Doppel Post"

    Beste Grüße
     
  13. aiori

    aiori Urgestein

    Registriert seit:
    12. März 2014
    Beiträge:
    795
    Geschlecht:
    männlich
    Gut liebe Mitpatienten, dann schildere ich mal meinen Verrücktheitsgrad.

    Ich hab vor Jahren Kennerfiguren von Star Wars gesammelt und bereits vor 25 Jahren gab es enorme Unterschiede zwischen losen Figuren und Figuren auf Karte. Dazu wurde damals schon unterschieden, ob das Blister Dellen hatte, oder die Karte sogar unpunched war, also ob der Pappschnippsel im Ausstanzloch um die Figur aufzuhängen noch da war.
    Das alles hat sich im Preis niedergeschlagen.

    Seitdem achte ich bei allem was ich mir Hobbymäßig so anschaffe darauf, auch die Verpackung möglichst unversehrt aufzubewahren, weil es einfach zum Produkt gehört.

    Ich plane nicht, Sachen zu verkaufen, aber hier und da hab ich es gemacht, weil mich das Sammelgebiet irgendwann nicht mehr interessiert hat (Lego Marvel z.B.). Ich denke auch daran, dass man es irgendwann vielleicht verkaufen muss, wegen eines Notfalls oder dass die Kinder irgendwann mal kein Interesse daran haben und beim Verkauf dann wenigstens das Maximum rausholen können.

    Ich gehe so vor:

    Kauf
    Ich achte beim Kauf darauf, dass der Karton im Bestzustand ist.
    Bei größeren Sets frage ich nach dem Umkarton, um das Set darin zu lagern.

    Karton öffnen
    Siegel werden mit Teppichmesser geöffnet.
    Verklebte Verpackungen ebenfalls mit Teppichmesser, so dass sie geschlossen wie ungeöffnet aussehen.
    Niemals nutze ich Einpresslaschen.

    Sticker
    Ich klebe keine Sticker.
    Die Kinder kleben sie natürlich und mittlerweile auch selbst ;-) Ich hab das eine ganze Zeit für sie gemacht, damit die Sticker gerade sind. Jetzt haben sie es schon sehr gut selbst drauf.
    Auch geklebte, leere Stickerbögen hebe ich auf. Die Stickerbögen werden in die Anleitung gesteckt, damit sie nicht verknicken.

    Bauanleitung
    Ist die Tüte mit der Bauanleitung eingeschweißt, bleibt sie verschlossen und ich nutze zum Bauen das Tablet (auch wenns von den Farben immer wieder schwierig ist).

    So, wenn Ihr bis hierher gelesen habt, kopfschüttelnd mitgelesen habt, lest bitte weiter, denn jetzt wirds erst richtig verrückt.

    Das Stichwort heißt, Originalzustand (im folgenden OZ). Um den wieder herstellen zu können gehe ich oftmals wie folgt vor:

    Tüten und Tüteninhalt
    Die Steinetüten schneide ich mit einer Schere ca. 1/2 bis 2/3 ein, so dass sie am Stück bleiben.
    Selbstverständlich hebe ich die Tüten auf.
    Zum OZ gehört, dass beim späteren Auseinanderbauen und Einlagern alle Steine wieder in der Originaltüte sind, in der sie vorher waren. Selten reichen dafür die Bauabschnittnummern auf den Tüten, weil es oft mehrere Tüten mit der gleichen Bauabschnittnummer gibt.
    Meistens sind auch Kleinteiltüten in den größeren Tüten.
    Um also OZ wieder herzustellen, fotografiere ich den Tüteninhalt jeder Tüte und lege dem Foto einen Zettel mit einer eigenen fortlaufenden Nummer bei.
    Nach dem Foto lege ich den Nummernzettel dann in die Tüte und die Tüte in den Karton.

    Ersatzteile
    Ersatzteile bleiben in genau der Tüte, in der sie ursprünglich waren.
    Bei kleineren Sets sammle ich sie auch schon mal in einem Druckverschlussbeutel und lege diesen wieder in den Karton.

    Innenkartons
    Bei großen Sets wie dem Todesstern, der 4 Kartons in der Box hat, achte ich wegen OZ auch darauf, "wie rum" die Kartons in der Box gesteckt haben. Auch hier mache ich Fotos.
    Natürlich werden auch diese Kartons mit Teppichmesser so geöffnet, dass sie später wieder spurlos verschlossen werden können.

    Kartonlagerung
    An dieser Stelle ist den meisten wahrscheinlich klar, dass die Kartons nicht weggeworfen werden. Auch gefaltet werden sie nicht.
    Die ideale Lagerung ist stehend im (Original)Umkarton.
    Meistens lege ich noch ein Silicagel mit rein, wenn's den Karton nicht verkratzt.
    Besonderen Kartons, wie dem vom 41999 Crawler spendiere ich noch eine Schutzhülle. Diese dünnen Schutzhüllen, in denen Monitore beim Versand eingepackt sind, eigenen sich hier sehr gut.

    Beim Falken hab ich sogar noch den Karton mit den Trolley-Applikationen. Den Falken hab ich schon wieder verkauft, aber den Karton hab ich noch. Vielleicht kaufe ich den Falken irgendwann nochmal, dann kommt er wieder da rein.

    Ich gestehe, das Platzproblem zwingt mich dazu, an der ein oder andere Stelle von meinem persönlichen Idealsystem abzuweichen.
    Kartons der Kinder stecken ineinander, viele Karton lagern liegend (allerdings in stabilen Umkartons) und Fotos vom Tüteninhalt mache ich nur bei den absoluten Highlightsets.
    Meine Hoffnung ist, irgendwann einen eigenen Raum für meine Legosets zu haben, dann würde ich ein 60cm tiefes Regal nehmen, die Böden mit Stoff bespannen damit die Kartons nicht verkratzen und die Kartons dann ohne Umkarton hinstellen, weils natürlich schöner aussieht (wie im Spielzeugladen;-)

    Also, es gibt ja immer eine Steigerung von verrückt, wer bietet mehr?
    :cool1:
     
  14. Ddriver

    Ddriver Stammuser

    Registriert seit:
    27. Feb. 2017
    Beiträge:
    589
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    dem Bieler Seeland (Schweiz)
    Da wirst Du wohl sehr weit vorne liegen, denn nicht mal ich komme da an Dich ran und dachte bis eben, nur ich bin extrem mit dem Thema. :=o :biggrin:

    In vielem ist es wie bei Dir, in anderem nicht ganz so (Tüten kommen bei mir weg nach dem leeren), jedoch auch ich behalte alles so gut es geht. :tongue:

    Habe bei einem Vorredner gelesen, dass es egal sei ob das Lego-Objekt, mit oder ohne OVP, sich nicht im Preis niederschlägt und bin da (nach meinen Erfahrungen) ganz anderer Meinung. :wsntme:
    Bei einem 10210, 10181, 10173, 307, 310 oder 7750 (um nur ein paar zu nennen) kann eine OVP den Wert des Sets schon mal mit plus 100.- oder höher ausfallen. Wenn sie dann noch in Top Zustand mit den Innenteilen ist, ist auch mehr zu bekommen. :=o

    Ich jedenfalls nehme jede dieser OVP, falls jemand sie loswerden möchte. :tongue:

    MfG Daniel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2020
    aiori gefällt das.
  15. Stein Zeit

    Stein Zeit Stammuser

    Registriert seit:
    26. Mai 2018
    Beiträge:
    446
    Geschlecht:
    männlich
    Kartons fliegen bei mir auch immer weg. Dafür habe ich keinen Platz. Anleitungen werden natürlich aufgehoben. Wenn man mal ein Set verkaufen möchte, kann man das gut ohne Karton tun. Die meisten wollen den eh nicht haben.
     
  16. Stefan Betula Pendula

    Stefan Betula Pendula Urgestein

    Registriert seit:
    12. Juli 2014
    Beiträge:
    2.054
    @aiori Schöne Lektüre am Morgen. Du bist auf jeden Fall verrückt und das nicht zu knapp... :D Vielleicht könnte man auch sagen, dass du binär bist: Ganz oder gar nicht. :D Ich möchte mir gar nicht ausmalen, um wie viel höher der zeitliche Aufwand für all deine o.g. Maßnahmen ist, wenn der durchschnittliche AFOL bspw. zum reinen Bau eines Sets mal eben schon acht Stunden braucht... :eek: Aber ich finde solchen "Perfektionismus" ganz gut. Ich neige bei gewissen Dingen selbst dazu und kann das daher gut verstehen, auch wenn ich den zeitlichen Aufwand wie in deinem Fall niemals inverstieren wollen würde.

    In jedem Fall würde ich bei dir sehr gerne gebrauchte Sets kaufen, da hätte ich kein schlechtes Gewissen. :D In der Realität verhält es sich bei mir nämlich oft so, dass ich im Zweifel lieber auf teurere und noch versiegelte Sets ausweiche, weil ich eben nicht weiß, wie der Verkäufer vorher damit umgegangen ist und ich mir nachträglichen Ärger ersparen möchte.
     
    Ddriver und aiori gefällt das.
  17. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Leitender Oberarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    9.446
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Ich hab nur ne Handvoll Kartons behalten, 98% der Boxen sind vor einigen Jahren rigoros in die Tonne gewandert...weg mit dem Papiermüll.
    Anleitungen bewahre ich allerdings in Klarsichthüllen abgeheftet auf.
     
  18. Stud McBrick

    Stud McBrick Urgestein

    Registriert seit:
    29. Apr. 2018
    Beiträge:
    934
    Geschlecht:
    männlich
    Das mit den Kennerfiguren ist eigentlich ein schönes Beispiel.
    Ursprünglich waren es reine Spielzeuge: Sie wurden gekauft, und von den Kindern aus den Verpackungen gerissen.
    Die Figuren wurden dann bespielt und die Verpackungen weggeworfen.

    Entsprechend hoch sind heute die Preise für unbespielte und originalverpackte Figuren.
    Weil diese eben fast nur in irgendwelchen vergessenen Lagerhallen zu finden waren.

    Heute wird jedoch ein Großteil solcher Figuren zu reinen Sammlerzwecken gekauft.
    Das heißt, sie werden nach dem Kauf weggepackt und sorgfältig irgendwo eingelagert.
    Entsprechend sehen sie dann in 20 Jahren noch aus wie neu.

    Das Problem dabei: Mittlerweile machen das zu viele.
    Daher wird eine heutige Kennerfigur in 40 Jahren originalverpackt niemals so wertvoll sein, wie eine Figur aus den frühen 80ern heute.
    Weil es einfach noch zu viele gibt, die bewusst im Originalzustand belassen werden.

    Bei Matchbox-Autos ist es das Allerselbe.


    Bei Lego-Sets ist das so eine Sache:
    Ungeöffnete Sets sind immer mehr wert als unverpackte.
    Das kann sich auch schon bei Sets, die erst zwei oder drei Jahre vom Markt sind, bereits deutlich bemerkbar machen.

    Allerdings geht es hier ja um das Einlagern der geöffneten Verpackungen, und da sehe ich praktisch keinerlei Wert darin.
    Wenn überhaupt, dann wechseln solche Verpackungen dann gegen die Übernahme der Versandkosten ihre Besitzer, vielleicht noch einen Euro drauf für die Mühe, aber sowas wie einen echten Wert sehe ich darin nicht.

    Oder sagen wir mal, zumindest bei den 90% der Sets, die als 08/15-Sets millionenfach verkauft werden.
    Bei teureren Premium-Sets, oder Sets, die gezielt als Sammlerstücke produziert wurden, wird die Verpackung auch in Zukunft noch von Bedeutung sein.

    Aber halt eben nicht in dem Maße, wie wir es bei den Packungen aus den 60ern und 70ern heute sehen.


    Entsprechend handhabe ich das auch so mit meinen Verpackungen:
    Alle Packungen mit Einreißlaschen werden ohne mit der Wimper zu zucken entsorgt.
    Ebenso auch Faltschachteln, die von Lego zugeklebt wurden.

    Premium-Verpackungen (wie ich sie ganz gerne nenne), die grundlegend nur von diesen transparenten Klebesiegeln verschlossen gehalten werden, bewahre ich auf.
    Das betrifft allerdings maßgeblich fast nur Sets aus den Architecture- oder Ideas-Reihen, und selbst da bewahre ich die weniger zu Sammlerzwecken auf, sondern weil sie gute Aufbewahrungsboxen für Anleitungen oder ähnlichen Kram darstellen.

    Verpackungen zu hochpreisigen Sets, wie etwa die 42056 Porsche, 42083 Bugatti, oder 76139 Batmobil bewahre ich auf.
    Solche Sets sind als Sammlerobjekte konzipiert, entsprechend gehört da die Verpackung irgendwie dazu, obwohl ich bezweifle, dass ich jemals was davon weiterverkaufen werde.


    Und das oben angesprochene gefaltete Aufbewahren der Verpackungen...
    Die meisten dieser "Sammlungen" sieht sich nie wieder jemand an.
    Bestenfalls wird sowas vielleicht noch einmal ein Mal aus Nostalgiegründen durchgeblättert, wenn man sie im Zuge einer Dachboden- oder Keller-Entrümpelung beim Umlagern von A nach B mal wieder in den Händen hält.

    Daher würde mich einmal die Frage interessieren, an all diejenigen, die ihre Verpackungen fein säuberlich zusammengefaltet aufbewahren:
    Wie oft betrachtet ihr eure "Sammlung" noch wirklich?
    Wie oft habt ihr die Verpackungen noch in Händen (Umräum-Aktionen von A nach B nicht mitgerechnet)?
    Und würdet ihr sagen, das ist etwas, was eure Kinder oder Enkel nach eurem Ableben noch aufbewahren würden, statt direkt einen Altpapiercontainer anzufordern?

    Diese drei Punkte haben zumindest mich dazu bewegt, die über längere Zeit aufbewahrten Verpackungen in einer sauberen Aktion zu Hackschnippseln zu verarbeiten und zu entsorgen. ;)
     
  19. Jey_Bee

    Jey_Bee Urgestein

    Registriert seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    967
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Also etwas "Monk" steckt auch in mir, aber weniger des Sammelns oder Weiterverwendung wegen, sondern einfach "nur" ne Macke.

    Auch ich versuche Kartons so wenig zu beschädigen wie es irgend geht.
    Hier verstehe ich nicht wann und warum Lego irgendwann zur "Zwangszerstörung" der Kartons zwecks Öffnung über gegangen ist.
    Was ist (war) so falsch an Kartons mit Seitenstecklaschen, und kleinen Kunststoff-Klebe-Siegeln?

    Zur "Nachhaltigkeit" gehört eben nicht "nur" die Reduzierung von Kunststoff, sondern eben auch die "Motivation" Verpackungen weiterzunutzen, und nicht so zu konstruieren, das man sie hinterher nur noch wegwerfen kann. Auch und Gerade, weil Lego nunmal für Viele auch Sammelobjekte zwecks Wertsteigerung oder Weiterverkauf sind.

    Ich selbst habe soweit alle Lego-Kartons aufbewahrt, und dienen Momentan als eine Art "Wand" in meiner Lego-Bastel-Ecke.
    Hauptsächlich aber, da Lego für mich etwas sehr Wertvolles ist, und der Karton strenggenommen dazugehört, und ich auch etwas Stolz auf jedes meiner Sets bin.
    Allerdings ist die Anzahl meiner Legosets auch sehr überschaubar.
     
    tilla gefällt das.
  20. aiori

    aiori Urgestein

    Registriert seit:
    12. März 2014
    Beiträge:
    795
    Geschlecht:
    männlich
    Irgendwann kommt mein Sohn in die dark Ages, da gehe ich mal von aus. Dann wird er die Sets vielleicht verkaufen wollen weil er das Geld für etwas anders braucht.

    Es gibt ein paar Dinge aus meiner Kindheit, an die ich mich erinnern kann und die ich damals auf dem Flohmarkt verkauft habe. Ich wünschte, das hätte ich nie getan.

    Vielleich mache ich mir den Spaß und kaufe meinem Sohn die Sets mal ab, über einen Mittelsmann, ohne dass er weiß, dass ich die Sets habe. Und wenn er dann mit Mitte 20 kommt und sagt, er bedauert, dass er alles verkauft hat, hole ich die Sets (feinsäuberlich in die Originalverpackung zurücksortiert) raus und er kann sie mir wieder abkaufen. Und wenn nicht, verkaufe ich sie dann selbst.

    Was die Kinder später mit meinen Sets machen, ist dann ganz alleine ihre Sache. Mache ich mir keine Gedanken drüber. Ich mag nur den Gedanken, die Sammlung vielleicht einmal aufgeräumt zu hinterlassen. Ist schließlich eine Menge Geld und ich wäre froh, wenn sie es dann verkaufen, dass sie wenigstens möglichst viel dafür bekommen.
     
    tilla und #MoinMoin gefällt das.
  1. Die Verpackungs Frage
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden