Promobricks
  1. Wir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Hallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Die kuriosen Umbauten des Finger1210 oder Was es neues gibt.

Dieses Thema im Forum "Lego Technic und NXT" wurde erstellt von Finger1210, 1. Oktober 2018.

  1. Finger1210

    Finger1210 Stammuser

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    439
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Hallo Freunde,

    auch von mir gibt's mal wieder was neues zu berichten. Ich hab in den letzten Wochen und Monaten immer weiter an einem Trailer für meinen SLT gebastelt und war nie wirklich zu frieden mit dem Ergebnis. Dann hab ich mir gedacht, bauen wir nen Tieflader für den Radlader.... und dann bauen wir mal "schnell" aus dem SLT einen Kipper.... aber seht selbst:

    Der Kipper:
    [​IMG]20180930_194626 by J P, on Flickr

    Der Anhänger:
    [​IMG]20181001_181555 by J P, on Flickr

    Und Anhänger mit Radlader drauf:
    [​IMG]20181001_181627 by J P, on Flickr

    Die Radmulden lassen sich auch Abdecken:
    [​IMG]20180930_124023 by J P, on Flickr

    Ein paar Teile müssen noch getauscht werden, aber so bin ich erstmal ganz zufrieden damit,


    Für Anregungen und Kritik bin ich wie immer Dankbar.
    Gruß Johannes
     
  2. Gimmick

    Gimmick Neumitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2018
    Beiträge:
    16
    Interessante Farbe für Baufahrzeuge ;) gefällt mir aber richtig gut. Insbesondere die aalglatte Innenseite des Containers beim Kipplader und die abdeckbaren Mulden im Anhänger finde ich klasse.

    Den Kipper könnte man noch um eine Abdeckung für das Schüttgut ergänzen und die Klappe eventuell in ihrer Auslenkung durch eine Kette begrenzen. Aber das ist rein subjektiv, ich mag es einfach nicht so, wenn die Klappe ganz frei rumschwingt.

    Der Anhänger soll vermutlich an den Kipplader gehängt werden können? Wenn nicht, könnte man eventuell einen Auflieger draus machen, ansonsten aus meiner Sicht makellos :D
     
  3. Hoflicht

    Hoflicht Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2018
    Beiträge:
    57
    Ich kritisiere dann mal ein bißchen - wohl wissend, dass ich das selber nich so gut hinbekommen würde wie Du ;)

    Farbe müsste für meinen Geschmack überwiegend rot oder gelb sein - obwohl ich solches Gerät tatsächlich auch auch schon in weiß gesehen habe.

    Die Ladefläche des Kippers ist zu Flach - die sollte um einiges tiefer sein und ein "Vordach" haben, welches das Führerhaus vorne um ein paar Zentimeter überragt oder sich zumindest bis zur Hälfte des Führerhauses erstreckt.

    Das Führerhaus ist mir insgesamt zu lang, da müsste hinten vielleicht ein 5tel oder so weg.

    Der Anhänger gefällt mir wirklich gut, auch wenn der mir für den Radlader fast schon zu lang wirkt, wenn ich bedenke dass so ein Radlader "draußen" immer recht "grad so draufgequetscht" wirkt :)
     
  4. mick29

    mick29 Urgestein

    Registriert seit:
    26. Januar 2015
    Beiträge:
    2.079
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ulm
    das Führerhaus finde ich auch deutlich zu groß aber die Mulde braucht definitv kein Vordach, denn das kenn ich in der Form nur aus Steinbrüchen bei gewöhnlichen Baustellen LKWs ist sowas nicht zu finden;)

    kann die Mulde eigtl kippen? und wenn ja, wieviel kann sie hochstemmen?
     
    Dreffi gefällt das.
  5. Stefan Betula Pendula

    Stefan Betula Pendula Urgestein

    Registriert seit:
    12. Juli 2014
    Beiträge:
    1.995
    Die Einsätze für die Radmulden finde ich gut, damit ist der Anhänger flexibel einsetzbar. Ich habe da noch nie drauf geachtet, aber wird das in der Praxis tatsächlich auch so gemacht?

    Die Auffahrrampen sind vielleicht ein bisschen lang geraten. Optisch besser und technisch reizvoller wäre ein Klappmechanismus. :) Aber davon mal abgesehen, funktioniert das Klappen der Rampen reibungslos? Der Winkel zwischen den Drehpunkten der Rampen und dem Zylinder sieht ziemlich spitz aus.
     
  6. Wolf_Zipp

    Wolf_Zipp Urgestein

    Registriert seit:
    5. Juli 2015
    Beiträge:
    1.070
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lörrach
    Ich hab schon solche Abdeckungen über den Mulden gesehen .
     
  7. Finger1210

    Finger1210 Stammuser

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    439
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Hallo,

    ich danke euch für eure like's und Anregungen.

    @Gimmick , eine Abdeckung habe ich bei den flachen Mulden nur selten gesehen, wäre aber eine Überlegung wert. Eine Kette oder so werde ich wohl nicht verbauen, aber eine Verriegelung soll die Klappe noch bekommen. Und Ja, der Anhänger kommt an den Kipper :D

    @Hoflicht , die Länge der Kabine kommt daher, weil ich zu faul war den Lenkservo zu verlegen |-) Das Volumen der Ladefläche des Kippers finde ich ausreichend und realitätsnah. Die Länge des Teiflader kommt daher das ich die Mulden zwischen die Achsen bekommen musste.

    @mick29 , da bin ich deiner Meinung und ja, die Mulde kann kippen, auch wenn die Kraft leer gerade so reicht, das muss noch verbessert werden....

    @Stefan Betula Pendula , das mit den Abdeckungen hab ich schon live beim THW gesehen. Die Kameraden aus DD haben so einen Anhänger für ihren Radlader und zusätzlich Abdeckungen zum Transport anderer Sachen (z.B. Holz, LKW's....). Die Kraft der Zylinder reicht gerade so um die Klappen bei dem Winkel und dem Gewicht zu heben, ein Klappmechanismus wäre zwar toll, aber eben auch zu schwer da ich den Winkel nicht ändern will.

    @Wolf_Zipp , Danke


    Gruß Johannes
     
    Hoflicht gefällt das.
  8. Finger1210

    Finger1210 Stammuser

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    439
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Hallo,

    Auch wenn der Anhänger noch nicht ganz fertig ist hab ich heute mal ein anderes Projekt welches ich euch gern Vorstellen will.

    Inspiriert von Peter und Peter (@GBCPeter und @backcountry ) hab ich begonnen mir meine eigene Version des Krans 42082 zu bauen. Ich hab das original Set nicht, ich baue nur aus meinem Bestand und ein paar Teilen die ich noch zusätzlich bestellt habe, natürlich nicht in rot :pardon:...

    Meine Vorstellungen:
    - RC-Umbau
    - Unterwagen mit Leiterrahmen, gefedert und 4 Achsen (8x8x:cool1:...
    - Stützen ausfahrbar
    - separate Fahrerkabine am Unterwagen
    - Oberwagen mit extra Aufnahme für das Kontergewicht
    - Arm länger und einen Ausschub mehr

    und die ersten Ideen sind schon im Entstehen.

    Der Leiterrahmen (noch nicht Final) mit Federung, Achsen, Antrieb (2x XL-Motor) und Lenkung (1x Servo)
    [​IMG]20181114_150742 by J P, auf Flickr


    Und die ersten Versuche zu den Stützen:
    [​IMG]20181120_141504 by J P, auf Flickr

    Für Ideen, Anmerkungen und Kritik bin ich euch dankbar.
     
    hardman, PistenBully 600, Enesco und 3 anderen gefällt das.
  9. Finger1210

    Finger1210 Stammuser

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    439
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
  10. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.112
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Mit dem aktuellen gewicht scheint es zu funktionieren. Denkst du das reicht für das gesamtgewicht?
     
  11. Finger1210

    Finger1210 Stammuser

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    439
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    ein Fehler ist mir noch aufgefallen den ich noch beheben will. Beim 42009 ist am Ausgang der Stütze der Abstand der Liftarme verringert worden, daher haben die Stützen weniger spiel, das muss ich noch einbauen.

    Wie es mit dem Gesamtgewicht funktioniert hab ich noch keine Vorstellung, da fehlt mir die Erfahrung :(
     
  12. Finger1210

    Finger1210 Stammuser

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    439
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Hallo,

    heute gibt es mal wieder was neues von meinem AROCS. Er steht mal wieder als Sattelschlepper da mit einem Servo zum lenken, einem Servo für die Sattelplatte und zwei XL-Motoren für den Antrieb.
    Und genau bei den zwei XL-Motoren liegt auch momentan das Problem:
    [​IMG]20190415_095933 by J P, auf Flickr
    Als ich ein wenig mit meinem Tieflader und dem Radlader drauf getestet habe, haben sie mir ein Kardangelenk zerstört :facepalm:
    aber wie so oft fehlen mir die Ideen um auf dem kleinen Raum noch ein Getriebe einzubauen:
    [​IMG]20190415_110938 by J P, auf Flickr
    [​IMG]20190415_111000 by J P, auf Flickr
    Aber kommt Zeit, kommt Rat... wir werden schon noch eine Lösung finden.
    [​IMG]20190415_124229 by J P, auf Flickr
    [​IMG]20190415_124355 by J P, auf Flickr
    [​IMG]20190415_124243 by J P, auf Flickr

    Für Ideen, Anregungen und Kritik bin ich wie immer offen
     
  13. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.112
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    umwickel die enden der Kardangelenke mit einem stabilen faden oder etwas ähnlichem. das hilft
     
    HDGamer2424 gefällt das.
  14. Finger1210

    Finger1210 Stammuser

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    439
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Danke für den Tipp, aber dann wird wohl das Kreuz als nächstes brechen, oder? :unknown:
     
  15. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.112
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    bei meinem Abschlepper sind nicht ohne grund welche aus stahl drinne
     
    HDGamer2424 gefällt das.
  16. Finger1210

    Finger1210 Stammuser

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    439
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Cool, wo hast du die denn her?
     
  17. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.112
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Finger1210 gefällt das.
  18. HUWI

    HUWI Stammuser

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    560
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bochum
    Du könntest den Achsabstand verlängert, die Motoren längst ein bauen und hast dann genug Platz für Übersetzungen. Der lange Radstand würde ihm auch besser stehen, ist ja ein Baufahrzeug und kein 6×2+2

    Siehe:
    20190330_152235-1612x907.jpg

    Mehr dazu im Truck Stop, bin gerade im Urlaub und kann dir gerade keine Details schicken...
     
  19. hardman

    hardman Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2018
    Beiträge:
    25
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn Platz wäre, könnte man auch mit zwei 4032 an den beiden Enden des Kardangelenks stabilisieren... Aber oft reicht der Platz auch für das nicht...

    /Edit/ ... nachdem er ewig das Bild nicht laden wollte.... Hab gesehen, das der Platz nicht reicht.
     
  20. HUWI

    HUWI Stammuser

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    560
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bochum
    Das Drehmoment ist das Problem, daher habe ich im Volvo erst 24:8 direkt an den Motoren und dann wieder 8:24 in der Achsverteilung.

    Das entlastet die Welle und die Kardangelenke. Die Welle hatten die beiden XL auch schon verdreht...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden