• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

Der ultimative Batterie Thread

awabricks

Urgestein
Registriert
19 Mai 2013
Beiträge
842
Ort
Nürnberg
Hallo Steinebauer

Ich würde das Thema gerne nochmal aufgreifen und eine Art FAQ machen.

Da von euch ja einige die eneloops nutzen, wieder andere andere Akkus und wieder andere nutzen normale 1,5V Batterien.

Vielleicht sollten wir mal grundlegende fragen beantworten:

- Was ist besser, Batterien mit 1,5V oder Akkus mit 1,2V? Vor und Nachteile?

- Wenn Akku, wieviel mhA? Oder kann man das vernachlässigen?

- Welche Akkus sind zu empfehlen, worauf soll man achten?

- Für Energiehungrige Modelle wie den 8043 lieber Akku, und für einfache PF Modelle lieber normale Batterien?

- wenn Batterie, welche?
 

Meisterschnorrer

Leitender Oberarzt
Ehren-Doctor
Registriert
18 März 2012
Beiträge
9.809
Ort
Duisburg
Für Fernbedienungen nehme ich die Eneloops und für die Modelle in der Regel die billig Batterien von ausm Aldi.
Die kosten wenig und machen auf gute Weise wat se sollen....
 

Pat-Ard

Unimog MOCer/Mini Maniac
Registriert
6 März 2014
Beiträge
6.481
Jetzt muss ich mich mal einschalten...

1. Warum ist das offtopic?
2. Bzgl. eneloops. Gibt es die auch in AAA? Denn für die kleine Batteriebox wären die ja gut geeignet.
3. Könnt ihr ein Ladegerät für den eneloops empfehlen?

Danke :)
 

Pat-Ard

Unimog MOCer/Mini Maniac
Registriert
6 März 2014
Beiträge
6.481
Danke für Deine Antwort, @flocoto...

zu 1. ich beantrage die Verschiebung in das technic Unterforum...
zu 2. OK, muss ich dann mal schauen.
zu 3. Danke für die Links!
 

Meisterschnorrer

Leitender Oberarzt
Ehren-Doctor
Registriert
18 März 2012
Beiträge
9.809
Ort
Duisburg
Nach Tipps und Tricks verschoben, da nicht nur im Technic Bereich Batterien gebraucht werden ;)

Ach ja, da es ein interessantes und relativ wichtiges Thema ist, wurde der Thread auch angepinnt :)

Gruß René
 

BL8

Mitglied
Registriert
2 Sep. 2013
Beiträge
276
Hallo
für die Modelle nutze ich ein 230V-Netzteil.
Die Gebundenheit per Kabel stört mich dabei nicht sonderlich, solange die Leitung lang genug ist. :thumbup:

In den Fernbedienungen nutze ich 0815-Batterien oder Akkus.
Werde bei nächster Gelegenheit allerdings Eneloops anschaffen.

Gruß
 

Steinemann

Urgestein
Registriert
2 Feb. 2014
Beiträge
1.443
Ich halte es wie flocoto,
seit Jahren Eneloops von Sanyo und Panasonic (auch mit Adapter) für LEGO und Modellbau,
für Wanduhren, Funkthermometer u.s.w. GP-Super Batterien (hab da mal 40 Stück bei Amazon für € 10.- gekauft).
Ladegeräte habe ich zwei Stück NC-MQR06W von Sanyo.
BTW musste bis jetzt noch keine Eneloop entsoregn !!!
 

Pat-Ard

Unimog MOCer/Mini Maniac
Registriert
6 März 2014
Beiträge
6.481
Super, danke für die Bestätigungen... Dann werde ich es auch mal mit eneloops probieren. Für mich ist halt wichtig, dass meine technic Modelle trotz der Funktionen stabil laufen...
Das LiPo Pack von Lego ist mir einfach zu teuer...
 

Pat-Ard

Unimog MOCer/Mini Maniac
Registriert
6 März 2014
Beiträge
6.481
Danke... Schaue ich mir mal in Ruhe an...
 

Pat-Ard

Unimog MOCer/Mini Maniac
Registriert
6 März 2014
Beiträge
6.481
Danke Karl...
Ich brauche definitiv nur AAA... Da ich die kleine Batteriebox von Lego damit bestücken möchte.
 

awabricks

Urgestein
Registriert
19 Mai 2013
Beiträge
842
Ort
Nürnberg
Was für mich noch interessant ist, merkt man das den Unterschied von 1,5V zu 1,2V?

Normalerweise benutze ich auch billige Batterien, aber gerade beim 8043 oder 42009ultimate die die Dinger förmlich fressen bin ich am überlegen auf Akkus um zu steigen.

PS:
Danke fürs verschieben, war mir nicht sicher. Aber interessiert bestimmt einige da die Frage irgendwann bestimmt aufkommt.
 

Dreffi

Urgestein
Registriert
15 Juli 2014
Beiträge
1.200
Ich spreche mich hier auch klar für die Eneloops aus. Das sind qualitativ sehr hochwertige Zellen mit super Entladeeigenschaften.
Ja, es gibt Zellen mit mehr Kapazität und Leistung, aber die Eneloops kann ich im Modell lassen und nach einem Jahr trotzdem einfach mal einschalten und damit spielen.

Als Ladegerät empfehle ich das hier: http://www.amazon.de/Powerex-MH-C9000-Wizard-One-Ladegerät-Analyzer/dp/B002BZLMMM
Ea gibt nichts besseres in der Preisklasse.

Vorsicht beim Vergleich der "Nennspannungen". Ich habe dazu schonmal ein bisschen mehr im Thema zu den NiZn-Akkus geschrieben.
Eine 1,5V Batterie hat nicht permanent 1,5v und ein guter NiMh Akku hat voll geladen auch 1,45V.

Wichtig ist auch die Spannung unter Last (auch hier Punkten Eneloops).

Das Thema ist insgesamt sehr komplex
, und der Bagger ist keine ernsthafte Belastung für einen durchschnittlichen Akku.

Wenn es nur um lange Laufzeit am Stück geht, hilft nur ein Akku mit möglichst viel mAh (min. 2500).
Eneeloops und Batterien haben dafür eine sehr geringe Selbstentladung und eignen sich auch für gelegentliches spontanes Spielen.
Geht es um maximale Leistung (schwere Technic Modelle z.B.) ist erstmal die Batteriebox der begrenzende Teil. Hier ist eine Sicherung verbaut, die bei 800mA Schluss macht. Man braucht also Akkus, die unter Last eine möglichst hohe Spannung liefern. Generell sind das hochwertigee Markenakkus mit hoher Kapazität (vereinfacht gesagt), aber auch hier sind die Eneloops für ihre Kapazität sehr gut.

Kurzum, die Eneloops sind für die meisten Anwendungsfälle die sichere Wahl.

Eine interessante Alternative sind die neueste Generation von NiZn Akkus. Diese bieten eine höhere Spannung und können auch starke Ströme abgeben.
Wer also eine Möglichkeit sucht ein Modell schneller zu machen, sollte mal darüber nachdenken. Allerdings gibt es viele Berichte über geringe Lebensdauer dieser Akkus und Schwankungen in der Qualität/Spannung. Die höhere Spannung von bis zu 1,95V pro Zelle kann unter Umständen sogar eine Gefahr für die Elektronik werden oder zumindest die Lebensdauer verringern.

Der Li-ion Akkupack von Lego ist, abgesehen vom Preis, auch eine gute Wahl. Er bietet eine hohe Spannung und gute Kapazität/Laufzeit (etwas höher als bei NiMh Akkus gleicher Größe) bei einem viel geringerem Gewicht.

Dazu gibt es noch die Möglichkeit ganz andere Akkutypen zu verwenden wie zB LiFePo. Aufgrund ihrer Spannung kann man diese aber nicht einfach in eine normale Batteriebox einlegen. Diese Akkus erlauben die höchsten Entladeströme, könnten diesen Vorteil aber nur in einer Batteriebox ohne Sicherung ausspielen. Und hier endet irgendwann wieder das Thema Lego als kindertaugliches Spielzeug.

Nachtrag:
für kleine und leichte Modelle empfehle ich die Li-Ion Akkubox von Lego. Alternativ die kleine Batteriebox mit Eneloops.
Grossere modelle, die mehr Strom verbrauchen, sollten dringend mit der großen Batteriebox betrieben werden. Entweder hochwertige Akkus mit mindestens 2500mAh für maximale Leistung und Laufzeit am Stück, oder Eneloops für gute Ergebnisse bei gelegentlichem Einsatz ohne Nachladen zu müssen.

Batterien eignen sich meiner Meinung nach generell nur für die Fernbedienung oder wenn nur sehr wenig Strom benotigt wird (nur Beleuchtung oder sowas).
 

aveo_g

Urgestein
Registriert
17 Juli 2012
Beiträge
795
Hi Jungs, hab erst jetzt gesehen das ein eigenes Batterie / Akku FAQ Theard gibt.

wie manche schon wissen benutze ich Ansmann NiZn 1.6 V Akkus.

Da kann man die Daten lesen.
http://www.rakuten.de/produkt/ansmann-4x-ansmann-akku-nizn-mignon-aa-2500mwh-und-1500mah-16v-1080208200.html

Dazu gehöriges Ladegerät.
http://www.rakuten.de/produkt/ansmann-ladegeraet-nizn-1080208205.html

Sie funktionieren super, auch Verbindung mit SBRICK.

Ich habe heute die Micro AAA Batterien bestellt. Diese AAA Akkus kann man auch im Ladegerät aufladen.

wegen Entladung Prozesse und Haltbarkeit kann ich keine Persönliche Nachweise liefern.
Hab sie auch nicht so lange. und nur 1 X aufgeladen worden. Benutze sie wenig.
 

mick29

Meister
Registriert
26 Jan. 2015
Beiträge
2.739
Ort
Krumbach
Hallo,

weis jetzt nicht ob ich hier richtig bin habe aber eine Frage:
was würdet ihr empfehlen den Li-ion akku 8878 oder die AAA Batteriebox 88000?

Danke
Michael
 

Steinemann

Urgestein
Registriert
2 Feb. 2014
Beiträge
1.443
Also wie schon an anderer Stelle geschrieben, mir ist 8878 zu teuer.
Ich benutze 88000 bestückt mit 6xSanyo Eneloop. Kostet ca. € 25.-
 

Dreffi

Urgestein
Registriert
15 Juli 2014
Beiträge
1.200
Aus technischer Sicht die Akkubox (leichter, mehr Kapazität, leicht höhere Spannung), Preis-Leistungs technisch die Batteriebox mit Eneloops.
 
Oben