• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

Dark Red, Reddish Brown, Brown und andere

Wirker

Mitglied
Registriert
9 Mai 2017
Beiträge
285
Huhu,

einige haben ja schon mitbekommen, dass wir unseren Store bestücken. Die drei im Titel genannten Farben spielten für uns bisher nie eine große Rolle. Tatsächlich gestaltet sich die Farbzuordnung als am schwierigsten. Monitore stellen trotz perfekter Einstellung den richtigen Farbton und Glanz nie dar.

Der Farbguide von Bricklink bietet ja schon ganz gute Anhaltspunkte. Wir sind uns manchmal nicht sicher, ob hier die LEGO Farbabweichungen eine Rolle spielen oder ob es tatsächlich neben "Dark Red" noch eine sehr ähnliche Farbe gibt. Gerade bei Reflektionen kann man Farbunterschiede erkennen.

Soweit bekannt, wird ja Brown seit 15 Jahren gar nicht mehr hergestellt. Es müsste dunkler sein, als Reddish Brown. Gibt es noch ähnliche Farbtöne wie Reddish Brown, welche man üblicherweise verwechselt? Wie macht ihr das? Auch mit den anderen spezielleren Farben?
 

Steinreich

Kleinstädter
Registriert
2 Juli 2016
Beiträge
940
Hallo Oliver,

Lego bezeichnet ihr derzeitiges Dark Red selbst als New Dark Red.
Das hätten sie nicht gemacht, wenn es keine Farbunterschiede zu dem alten Dark Red geben würde.

Leider wird aber bei Bricklink nicht zwischen den beiden Farbtönen unterschieden, und man darf sich daher immer überraschen lassen,
was man geliefert bekommt.

Gute Fotos mit den einzelnen Farben gibt es bei Ryan, und eine Liste der Farben.

Ich selber habe mir eine Farbpalette zusammengestellt, damit ich Teile richtig zuordnen kann, wenn das mal nötig ist.

Gruß
Dieter
 

Kaalen

Mitglied
Registriert
11 Jan. 2016
Beiträge
202
Ihr dürft nicht vergessen das Farbmischungen immer einer gewissen Variation unterliegen. Ob das jetzt die industriell gemischten Farben im Fachmarkt, selber gemischte Modellbaufarben oder unsere Spielklötzchen sind.

Zumal die geliebten Steinchen an unterschiedlichen Orten mit unterschiedlichen Farbmischungen aus unterschiedlichen Quellen von unterschiedlichen Maschinen und teils unterschiedlichen Materialien produziert werden … von unterschiedlichen Lagerbedingungen mal ganz zu schweigen … daher sind Produktionsbedingte Farbabweichungen vorprogrammiert.

Farbnuancen wie bei Briefmarken mit einzuplanen halte ich für nicht sinnig. Plastik (also ABS, Polycarbonat, Polyamid…) verfärbt mit der Zeit. Das ist ein nicht aufzuhaltender natürlicher Prozess. Ob das mit dem neuen Rohstoff Rohrzucker besser wird, wird sich zeigen.

Von daher würde ich mich an die Bricklink-Tabelle halten und gut is.
 

Wirker

Mitglied
Registriert
9 Mai 2017
Beiträge
285
Vielen Dank für die Aufklärung. Das "New Dark Red" und das "Dark Red" sind nur bei bestimmten Lichtverhältnissen und Lichtreflexionen zu unterscheiden (zumindest für uns). Meine Frau hat da gar keine Probleme. Die kann aber auch Gelbtöne besser unterscheiden als ich. Leider hat sie aber keine Begeisterung für LEGO (für mich völlig unverständlich :wsntme:).

Sofern sich die Farben auseinander halten lassen, würden wir Kommentare in den Shop schreiben. Dann kann man zumindest bei einigen Lots gezielt das alte oder neue Dark Red kaufen.

Beim "Brown" ist es doch aber richtig, dass es da im Prinzip kaum Steine gibt, oder? Ich habe zumindest noch nie ein entsprechendes Teil in einem Konvolut gefunden. Ist "Brown" dann nun heller oder dunkler als "Reddish Brown"? Ich dachte immer es sei dunkler, laut Farbtabelle sieht es aber irgendwie heller aus.

Die Aussage zu den Farbtönen, der Alterung und verschiedenen Fabriken kann ich nur zustimmen. Es gibt sicherlich Modelle, wo leichte Abweichungen stören. Persönlich habe ich leichte Farbabweichungen oft bevorzugt, weil das dem Modell mehr Leben gibt. Was nicht heißen soll, dass gelbstichiges Weiß eine tolle Sache ist. Bei neuen Sets gibt es hier ja schon ein paar Farbdiskussionen. Bei einem Ferrari nervt es halt, wenn der Neuwagen Farbabweichungen hat. (rofl)

Die Farbpalette stellen wir uns auf jeden Fall auch zusammen. Es ist immer was anderes, ob man den Stein am Monitor versucht abzugleichen oder in Echt. Die Reflexion ist anders und Monitore sind nie so Farbecht, wie man sie bräuchte.
 

Steinreich

Kleinstädter
Registriert
2 Juli 2016
Beiträge
940
dass es da im Prinzip kaum Steine gibt,

Nachdem die Produktion von Brown 2006 aufhörte, sind heute natürlich weniger Teile zu finden.
Laut Bricklink gibt es 18 verschiedene Steine in Brown.

Es gab sogar ein Set mit nur braunen Steinen 10147 von 2004:

10147-1.png


Habe mal ein Bild gemacht von den braunen Tönen:

Brauntöne.JPG

Gruß
Dieter
 

PistenBully 600

Urgestein
Registriert
5 Nov. 2013
Beiträge
1.850
Also dark red und new dark red kann man sehr gut unterscheiden, "leider" könnte man sagen. Das alte Dunkelrot war eine satte, kräftige Farbe, die recht dunkel war und in Richtung braun ging. Das neue Dunkelrot ist da heller und geht eher in Richtung rot. Steine in dieser Farbe wirken auf mich persönlich recht "billig", da sie ...sagen wir mal einen leichten Glanz, oder einen leichten Hauch von Transparenz, haben - keine so kräftige Farbe wie das alte Dunkelrot.
 

ellermaniac

Stammuser
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
590
…und Monitore sind nie so Farbecht, wie man sie bräuchte.

Nunja, das kommt auf den Monitor an. Mit Monitoren für grafische Betriebe ist das sicherlich möglich, entsprechende Hard- oder Softwarekalibrierung des Monitors gehört dann ebenfalls dazu.

Wichtig wäre auch Blickwinkelunabhängigkeit.

Falls du was anschaffen willst, würde ich dir Monitore von Iiyama ans Herz legen, wenn du da nicht gerade die ganz billigen nimmst bekommst du da viel fürs Geld.

Eine lohnende Anschaffung sind auch entsprechende Lampen, die dir die Unterschiede der Farben zeigen wie zum Beispiel die Philips Grafica Röhren. Falls das Licht nicht passt, hast du eh keine Chance die Unterschiede zu sehen.

Ob du Farben tatsächlich schlechter als deine Frau unterscheiden kannst, kannst du hier testen:

https://www.xritephoto.com/cool-tools

Soviel erstmal zum Thema Farbe von meiner Seite. Fragen dazu? Gerne.

Gruß,
Christoph
 

Wirker

Mitglied
Registriert
9 Mai 2017
Beiträge
285
Hey, danke für eure Rückmeldungen. Die Farbpalette der Brauntöne ist super. Wir basteln uns nun auch eine Farbpalette, dann ist es leichter mit dem Abgleich. Mal sehen, wo wir da die Grenze ziehen, es gibt ja doch ein paar mehr Farben, als man zunächst denkt.

Wir haben Monitore von iiyama, Modell G-MASTER Red Eagle GB3461WQSU-B1. Soweit möglich hab ich die kalibriert, bei Bricklink selbst fehlt es bei bestimmten Teilen aber an guten Originalfotos. Oft ist da nur gerendert. Eine digitalisierte Farbe, ist einfach noch mal was anderes. Es gibt ja nicht nur das Ausgabegerät (Monitor), sondern auch noch das Eingabegerät (Kamera). Bei Drucksachen geht das bei einem kalibrierten Monitor tatsächlich gut, aber bei Fotos eher schwierig.

Bei dem Tool hab ich 2 Punkte. Meine Frau ist Tetrachromat und kann Gelb nativ richtig sehen. Normale Menschen sehen ja nur Grün, Blau und Rot, das Gehirn mischt die Farbe. Dadurch fällt es ihr deutlich leichter (auch bei schlechtem Licht), Farbtöne eindeutig zu identifizieren. ;)

Wir haben Vollspektrum LED Flächenlampen. Bringen die Philips Grafica Röhren da echt noch mehr?
 

ellermaniac

Stammuser
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
590
Wir haben Vollspektrum LED Flächenlampen. Bringen die Philips Grafica Röhren da echt noch mehr?

… aus der Ferne schwer zu sagen. Aber Vollspektrum klingt schon mal nicht schlecht, ihr scheint euch bei der Ausstattung ja Gedanken zu der Thematik gemacht zu haben.

Mit entsprechenden Leuchtmitteln in entsprechenden Lampen kann man halt Normlicht nach ISO 3664 erzeugen, ist halt die Frage ob eure Beleuchtung innerhalb der Norm liegt. Ganz weit seid ihr aber wahrscheinlich nicht davon weg.

Gruß,
Christoph
 

Wirker

Mitglied
Registriert
9 Mai 2017
Beiträge
285
Ein bisschen dauert es ja noch bis zur offiziellen Eröffnung. Wir fangen Online an, wollen aber unbedingt auch zur Steinequelle für süchtige hier aus der Nähe werden, welche spontan und schnell Teile brauchen und nicht auf eine lange Lieferung warten wollen. Ich kenne das ja selbst. Man steckt mittendrin und dann fehlen plötzlich ein paar Steinchen, damit man weiter bauen kann. Deswegen machen wir das ja überhaupt. ;-)

Wir können dann gerne mal eine Lichtprobe machen. Ich denke wir werden mal eine einzelne von den Phillips Grafana Röhren ordern, dann könnte man mal vergleichen. So eine richtige Tageslichtlampe mit annähernd 100 Ra wäre schon cool. Ich bin mir da nicht sicher, ob unsere Paneele das wirklich schaffen. China ist groß bei den Versprechen, aber leider nicht immer so gut darin diese auch einzuhalten. Aber am Ende muss man ja nur wissen, wie bestimmte Farben bei unserem Licht aussehen. Dann wird das schon. ;)
 
Oben