Promobricks
  1. Wir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Hallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

[WIP] CaseIH Steiger 620 quadtrac

Dieses Thema im Forum "Lego Technic und NXT" wurde erstellt von BigBlob, 28. November 2018.

  1. BigBlob

    BigBlob Neumitglied

    Registriert seit:
    22. November 2018
    Beiträge:
    7
    Guten Abend allerseits,

    Das ist mein erster MOC, mal abgesehen von den Sachen, die ich als Kind gebaut habe. Ich trau mich fast gar nicht zu sagen, dass sich die Idee zu einer Lego-Version des Traktors bereits vor rund 10 Jahren gebildet hat und seitdem nicht wirklich viel passiert ist (gemessen am Zeitraum).
    Damals sah ich dieses Ungetüm zum ersten Mal über ein Feld pflügen. Angefangen hatte ich recht schnell: Ein paar Bilder im Internet gesucht, ein paar eigene Zeichnungen angefertigt, Fahrwerk und Chassis zusammengeklöppelt. Zufrieden war ich nicht. Genügend Teile hatte ich auch noch nicht, da meine Lego-Sammlung noch nicht so groß war.
    Über die Jahre habe ich - zwischen vielen anderen Abenteuern - hin und wieder mal an dem Kettenlaufwerk gebastelt, ausprobiert, verworfen, neu entworfen. Aber so richtig in Fahrt bin ich nie gekommen.
    Beflügelt durch das Forum hier möchte ich den Traktor gerne fertig bauen. Teile sind mittlerweile auch kein Problem mehr da sich meine Sammlung verdreifacht hat :)

    Ich möchte hier alles dokumentieren was bisher geschah - Baufortschritte, Quellensuche etc. - und was sich so in den nächsten Monaten ergibt. Ich hoffe, dass das nicht zu langweilig ist.
    Schnell werde ich nicht voran kommen, da mir recht wenig Zeit vom Tag übrig bleibt.

    Kritik ist immer gerne willkommen. Bei Fragen einfach fragen.


    VG, Andreas
     
  2. BigBlob

    BigBlob Neumitglied

    Registriert seit:
    22. November 2018
    Beiträge:
    7
    Die ersten beiden Quellen waren diese Bilder:
    431766-4.jpg stx - seite massstab.png

    Daraus ist dann als erstes Ergebnis folgendes geworden (200:cool1::
    20081007544.jpg 20081007549.jpg 20081007546.jpg

    Da der Drehteller das größte Zahnrad ist, gibt er den Maßstab vor. Das 40er und 16er Zahnrad passen als Umlenk bzw als Laufrolle ziemlich perfekt. Ich glaube 2008 gab es schon die neuen Kettenglieder. Die haben mir aber nicht gefallen, weil sie recht unruhig laufen und es dafür keine gescheiten Laufrollen bzw nur eine Größe gab. Also blieb ich bei den alten Kettengliedern.

    In der ersten Version benutzte ich noch beide Teile des Drehtellers. Die Reibung war viel zu hoch.
    Die Entscheidung gegen diese Konstruktion viel schnell. Übrig blieb dann nur noch der Teil mit dem äußeren Zahnkranz. Von den vielen Lösungsansätzen in der Zwischenzeit habe ich leider keine Bilder. Deswegen spring ich gleich mal zum heutigen Stand.

    Screenshot 2018-11-28 at 22.51.13.png rear_schnitt.png

    Das war es erstmal für heute. Im nächsten Post gehe ich näher auf die Veränderungen in der aktuellen Version ein.
     
    Multi1969, MadLego, Enesco und 2 anderen gefällt das.
  3. mick29

    mick29 Urgestein

    Registriert seit:
    26. Januar 2015
    Beiträge:
    1.974
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ulm
    cooles Projekt :good2:
    hast du den Antrieb schon mal belastet? mir kommt zumindest so vor, dass die Differentiale gern mal knacken würden, da sie nicht direkt am Zahnkranz gelagert sind.
     
  4. Enesco

    Enesco Urgestein

    Registriert seit:
    20. August 2017
    Beiträge:
    1.722
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
    Cooles Projekt! :good:
    Eventuell kannst du dich mit @Belair58 kurzschließen, da er ein ähnliches Moc gebaut hat. ;)
    Das ist nicht als Kritik an deinem Moc, sondern als "guter Rat" gemeint. :)
     
  5. Belair58

    Belair58 Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2017
    Beiträge:
    134
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    GG
    Sehr schön das sich noch jemand aus einer anderen Richtung an dem Case ran traut.
    Ja das mit dem Diff ist ein Problem welches ich recht schnell geändert habe, aber ich habe ja das meiste dokumentiert ;-)
     
  6. BigBlob

    BigBlob Neumitglied

    Registriert seit:
    22. November 2018
    Beiträge:
    7
    Die erste Version fuhr, ohne dass die Zahnräder knackten. Aber der Motor stand unter ziemlicher Last. Das derzeitige Kettenlaufwerk läuft um einiges leichter.

    Wenn es Überschneidungen gibt auf jeden Fall. Im Moment stehen wir aber glaub ich vor unterschiedlichen Herausforderungen da wir in unterschiedlichen Maßstäben bauen. Apropos Maßstab: Ich steh in Kontakt mit einem PR Manager von Case. Er ist ganz begeistert von der Idee und versucht mir Pläne zu verschaffen. Bin gespannt was da bei rum kommt. @Belair58, ich weiß zwar noch nicht was ich an Material bekommen werde, aber wärst du generell interessiert daran?


    Nun zu den bisherigen Änderungen und neuen Problemen. Ich habe die verschiedenen Punkte in den Bilder markiert.
    Screenshot 2018-11-28 at 22.51.13.png rear_schnitt.png undercarriage.png

    1. Die Ketten
    Beim Fahren trat immer noch ein verhältnismäßig starkes Stottern auf. Das lag daran, dass beide Bänder exakt gleich aufgezogen waren. Das Laufwerk läuft um einiges ruhiger wenn man die Bänder um einen Zahn versetzt oder die Bänder umgekehrt aufzieht. Ergibt das Sinn? Falls nicht: Jedes Kettenglied hat sozusagen Bug und Heck. Laufen die synchron über die Zahnräder, müssen auf beiden Seiten zur gleichen Zeit die gleichen Widerstände überwunden werden.

    2. Im Original wird das Laufrad vom äußeren Rahmen nicht geführt. Aus Gründen der Stabilität muss ich das beim Lego Modell aber tun. Ansonsten führt die Spannung der Laufbänder dazu, dass sich die Achse vom Laufrad biegt. Unschön aber notwendig.

    3. Den Rahmen will ich hier so filigran wie möglich halten. Deshalb kommen hier nur dünne Liftarme zum Einsatz. Die kann ich aber nur mit den halben Pins miteinander befestigen. Leider sind die nicht in schwarz verfügbar. Färben mag ich nicht. Wer hier eine bessere Idee hat, immer her damit.

    4. hier würde ich gerne näher ans Original ran. Irgendeine Verkleidung mit Speichenoptik. Ich glaube es war @mick29 der vorgeschlagen hat eine 6x6 Rundplatte anstatt des zweiten 40er Zahnrads zu benutzen. Das funktioniert leider nicht da die Rundplatte einen größeren Durchmesser hat wodurch es die Kette aus den Zähnen des hinteren Rades hebt. Hier eine Alternative zu finden ergibt auch finanziell Sinn da die schwarzen 40er Zahnräder nur in einem Set vorkamen und dementsprechend teuer sind. Pro Laufwerk 8, insgesamt 32. Das wären Stand jetzt irgendwas zwischen 200 und 300€.

    5. Da das untere Teil des Laufwerkes nicht um die Achse des Antriebsrades pendelt, ist die Kette mal mehr, mal weniger gespannt. Um dem entgegenzuwirken habe ich einen Kettenspanner integriert.Die Lösung im Bild hab ich noch nicht mit echten Steinen ausprobiert. Spannend wird es bezüglich der Reibung die dann bei den Achsen entsteht. Aber generell von der Konstruktion kommt das sehr nah an das Original ran.

    6. Die Laufrollen sind beim Original ebenfalls jeweils an den Enden gefedert. Hier bin ich noch nicht ganz am Original dran. Zur Zeit benutze ich nur den 1x2 Gummikonnektor um ein wenig mehr Flexibilität zu erreichen. Falls hier jemand noch eine Idee hat... :)

    Das war es erstmal zum Kettenlaufwerk in der Theorie. Ich setz mich als nächstes mal ran das Ding in die Realität umzusetzen.

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2018
    Functional Technic und HauntedHouse gefällt das.
  7. Belair58

    Belair58 Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2017
    Beiträge:
    134
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    GG
    Ja auf jeden Fall bin ich an allem was ich von Case bekommen kann interessiert !
    Leider hatte ich ja bis jetzt mit meinen Kontakt Versuchen zu Case keinen Erfolg, aber man muss halt die richtige Person erreichen.

    Die Probleme bei Deinem Maßstab sind ungleich höher, da wird es schwer die Details auf die Größe zu reduzieren.
    Ich habe aktuell eine Baupause eingelegt um mit Ruhe an die verbliebenen Details zu gehen ( beweglich Einstiegsleiter, Heck, Karosserie und Powerfunktionen ).

    Ich hoffe wir bekommen in Zukunft mal die Möglichkeit unsere Beiden Case nebeneinander zu bewundern.
     
  8. Enesco

    Enesco Urgestein

    Registriert seit:
    20. August 2017
    Beiträge:
    1.722
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
    Cool, da ist die Motivation gleich ungleich höher.
    Alllein einen Kontakt zum Hersteller aufgrund eines Moc zu haben und diesen auch noch dafür zu begeistern ist echt richtig geil. :cool1:
     
  9. BigBlob

    BigBlob Neumitglied

    Registriert seit:
    22. November 2018
    Beiträge:
    7
    Merk ich gerade am hinteren Chassis. Ist nicht so einfach alles Funktionen und Details unterzubringen.
    @Belair58, hast du zufällig den Durchmesser des Antriebsrades gefunden?

    Das wäre cool. Hast du schonmal Modelle auf einer Messer oder auf einem Treffen vorgestellt?
     
  10. Belair58

    Belair58 Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2017
    Beiträge:
    134
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    GG
    Die einzige Angabe beim Antrieb ist die Kettenbreite, daraus habe ich alle anderen Anmessungen abgeleitet bzw. berechnet. Das sind genau die Fragen welche ich in mehreren Briefen und E-Mails an Case geschickt hatte, leider ohne jede Reaktion.

    Ja ich stelle meine Modelle auf Ausstellungen aus, der Case war im Oktober in Kaltenkirschen SteinHanse und im November auf der Lego FanWelt in Köln.

    Aus welcher Ecke kommst Du denn ? Ich wohne in Gross Gerau.
     
  11. BigBlob

    BigBlob Neumitglied

    Registriert seit:
    22. November 2018
    Beiträge:
    7
    Ich wohn ne Ecke weiter weg: Norwegen :-D Gibt es eigentlich irgendwo ne Übersicht über alle Messen und Treffen rund um Lego (Technik)? Hat da jemand Infos dazu?

    Bei der Seite (avspare.com) gibt es leider auch keine Maße. Angefragt habe ich dort aber noch nicht.
     
  12. Belair58

    Belair58 Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2017
    Beiträge:
    134
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    GG
    Eine Übersicht habe ich leider auch nicht, wüsste auch nicht wo es so etwas gibt.
    Aber hier im Forum findet man immer die Hinweise zu den größten Events.
     
  13. Wolf_Zipp

    Wolf_Zipp Urgestein

    Registriert seit:
    5. Juli 2015
    Beiträge:
    994
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lörrach
    Am 9. November war in Halmstad / Eldsberga in Schweden eine Ausstellung von den AFOL Skandinavia ;
    in Skaerbaek / Dänemark ist jedes Jahr ein Fantreffen .
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden