1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Carstens Technic Modelle

Dieses Thema im Forum "Lego Technic und NXT" wurde erstellt von Carsten, 28. Januar 2018.

  1. Carsten

    Carsten Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dez. 2017
    Beiträge:
    188
    In diesem Thread möchte ich meine Lego Modelle vorstellen. Dabei handelt es sich in der Regel um leicht modifizierte Bausätze, größtenteils aus den 90ern. Mit der Ankündigung des 42078 habe ich nach 15 Jahren Abwesenheit zurück zu Lego gefunden, jetzt hole ich nach und nach wieder meine alten Schätze hervor. Manche Modelle habe ich auch noch einmal gebraucht besorgt, da meine zu sehr in Mitleidenschaft gezogen waren.

    Los geht es in 1992, mit dem Krantruck 8868.
    Dieser wurde analog zu früher gebaut und modifiziert. Zunächst ging es an die Teilesuche, die alten Keilriemen waren erstaunlicherweise noch ok, neue Pneumatikschläuche wurden in grau und schwarz als Meterware von Brikbloks besorgt.
    Bereits während des Baus wurde der Radstand um 2 Studs verlängert, die Schläuche wurden bereits da auch entsprechend verlängert. Ziel der Übung war der Einbau eines V8 unter die um 2 Studs verlängerte Haube sowie eine Verlängerung des Sleepers ebenfalls um 2 Studs.
    Die Rundscheinwerfer gefielen mir schon als Kind nicht, so wurde auf auf eckige Lampen im Stile des Peterbilt 379 umgebaut. Die Stosstange wurde nach unten hin verlängert und mit Positionsleuchten versehen und dann etwas tiefer montiert. Der Rammschutz wurde gecleant mit weißen Achsen und Haltern.
    Das Modell wurde um Spiegel, ein Lenkrad und die Sitze um Kopfstützen erweitert. Dazu noch eine Reihe von Positionslampen, hierzu wurden aktuelle orange transparente Teile verwendet statt der eigentlich zeitgenössischen gelb transparenten. Die Heckstossstange wurde auch aus zwei Technibricks analog zu vorne gebaut und mit Leuchten versehen. Die Rundumleuchte der HoG Steuerung wurde durch ein griffigeres Rad mit Gummireifen ersetzt.
     

    Anhänge:

  2. HDGamer2424

    HDGamer2424 U18 User

    Registriert seit:
    01. Sep. 2016
    Beiträge:
    2.894
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Schick! Ich hab meinen auch vor ein paar Wochen fertig bekommen. Hab ihn zusammen mit dem 8880 auf dem Flohmarkt gekauft, der Verkäufer wusste nur nix von dem set, so meinte er, er verkauft die beiden nur als unvollständig. So war es dann auch, und letztens hab ich noch die letzten zwei Teile angebaut, nun ist er wieder im Originalzustand!
     
  3. franken-stein

    franken-stein Ambassador Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Nov. 2014
    Beiträge:
    1.757
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bechhofen
    Hallo Carsten,
    der Umbau sieht gut aus. Der Truck sieht so wirklich bulliger aus. Mir gefielen die runden Scheinwerfer aber besser :D .
    Gruß
    Wolfgang
     
  4. jrx

    jrx Urgestein

    Registriert seit:
    12. Juli 2016
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    Berlin
    Hi Carsten,

    echt cooler Umbau. Sehr geglückt! Dank des langen Radstands kannst du jetzt sogar die weißen Airtanks an den Seiten befestigen, ohne dass sie an den Rädern schleifen, so wie bei mir. Hab ihn dann hinter den Sleeper gepackt. Passt auch gut.

    [media]https://youtu.be/TXxGHJw1hG4[/media]
     
  5. Carsten

    Carsten Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dez. 2017
    Beiträge:
    188
    Weiter geht es mit dem 8880 Supercar von 1994. Dieses Modell wurde ebenfalls analog zu damals leicht modifiziert, mir gefällt das Modell so schon super. Das Modell wurde zugunsten der Bespielbarkeit mit einem V10 ausgestattet, ein V12 passt zwar auch rein, dann allerdings zu Lasten der HoG Steuerung.

    Weiterhin gab gab es eine Tieferlegung um die Höhe eines Technicbalkens, das geht etwas zu Lasten des Restfederwegs, das Einfedern klappt allerdings schön geschmeidig. Damit wirkt das Modell etwas gestreckter, weniger gedrungen und hochbeinig als Original.

    Die komische Ecke an der vorderen Stossstange Richtung Rad wurde mit einem 1x1 Brick und einer 1x1 Plate aufgefüllt, damit sich ein sauberes Bild ergibt. Das Modell bekam im Heckflügel noch ne dritte Bremsleuchte und der Spoiler wurde um eine Plattenhöhe angehoben, alles dezent.
     

    Anhänge:

  6. Carsten

    Carsten Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dez. 2017
    Beiträge:
    188
    Das nächste Modell ist der 8460 aus denn Jahre 1995, er wurde wieder etwas tiefgreifender verändert.

    Der Radstand wurde um 8 Studs verlängert und eine vierte Achse eingezogen. Diese hat denselben Lenkwinkel wie die letzte Achse. Generell wurde im Vergleich zum Serienmodell der maximal mögliche Lenkeinschlag vergrößert. Bei den Kotflügeln habe ich versucht, die originale Optik beizubehalten. Der Kranausleger wurde ebenfalls um 8 Studs verlängert, so dass sich eine durchaus beachtliche Reichweite in Relation zur Modellgröße ergibt.

    Außenspiegel hat das Modell noch nicht, die damalige Lösung ist mir zu klobig und für die moderne Variante muss ich zuerst Steine besorgen. Leider ist das Originalseil abhanden gekommen, hat jemand nen Tipp für schwarzes, dünnes, flexibles Seil im Originalstil?
     

    Anhänge:

  7. Carsten

    Carsten Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dez. 2017
    Beiträge:
    188
    Weiter geht es mit dem 8448 Supercar, welches ich in doppelter Ausführung besitze. Rein ästhetisch für mich das schönste aller Supercars. Leider sind bei beiden die Aufkleber weggebröselt, einer wurde als Coupé und einer als Roadster gebaut. Beide wurden auf V12 umgebaut, das Coupé wurde mittels XL Motor und SBrick ferngesteuert. Das Lenkservo passt perfekt in dieses Modell hinein, so als ob es dafür gebaut worden wäre...
    Im Kofferraum passt eine Technic Batteriebox ebenso perfekt in die bestehende Struktur, einfach von oben eingesteckt. Die Dämpfer wurden durch rote ersetzt um mit dem Gewicht klar zu kommen.
    Einige vergilbte Teile der Sitze wurden durch Neuteile ersetzt, der Heckfügel wurde im Vergleichbzum Original noch etwas betont.
     

    Anhänge:

  8. Carsten

    Carsten Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dez. 2017
    Beiträge:
    188
    Der Roadster wurde ebensfalls um vier Zylinder erweitert, hier wurde das Verdeck mittels Zugbatteriebox, altem Mikromotor und dem alten Schalter motorisiert. Der Schalter wird noch schöner eingelassen, dazu brauche ich aber noch einige graue 1x2er Fliesen mit einem Pin.
     

    Anhänge:

  9. HUWI

    HUWI Urgestein

    Registriert seit:
    08. Jan. 2018
    Beiträge:
    935
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bochum
    Oh ja, der 8868... das war mein bestes Set und ich habe den Truck in vielen Versionen und Farben gebaut. Als Koffer mit Hänger, das orginal und mit Absetztmulde. Alle drei gleichzeitig und ich hatte keine Teile mehr. Internet gab's ja noch nicht und das Taschengeld hätte auch nicht gereicht...
     
  10. Carsten

    Carsten Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dez. 2017
    Beiträge:
    188
    Weiter geht es... Es handelt sich hier nicht um ein Technic Modell, aber es war das Modell welches mir die Tür zur Technic Welt geöffnet hat. Das Modell ist der 5510 Model Team Jeep von 1987, bekommen habe ich den um 1988/89 zu Weihnachten. Es war mein erstes „großes“ nicht City Modell, ich war fasziniert von den lenkbaren Rädern und hätte das Ding damals am liebsten mit ins Bett genommen.

    Jetzt habe ich wieder einen im guten Zustand gefunden, der Anleitung nach sogar ein Erstserienmodell. Gebaut habe ich ihn wie früher, nach einiger Zeit waren mir die Reifen zu schmächtig und so wurde das Modell um eine Plate höher gelegt und mit den damals neuen 20x30 Reifen ausgestattet.

    A8EAD537-F690-4DB6-8819-4ED6040CA8DA.jpeg

    1D3D57FB-31F6-41A5-BB01-20F31120A0ED.jpeg

    F938AAC1-AAB1-4125-86BE-9897A1C317E0.jpeg

    F6B322AA-00D1-4C69-B85E-761145B7C800.jpeg

    9EE95754-88EA-4AAE-B295-BF5AF392DDA7.jpeg

    9415BC02-6CE2-4085-9A85-CE97985A7334.jpeg
     
    RPP, sopas_lego, Dreffi und 4 anderen gefällt das.
  11. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Chefarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    8.658
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Irgendwie passen die Räder nicht zum Modell....
    Die originalen sehen daran besser aus ....

    Hätte auch gut in unseren Model Team Thread gepasst....

    Gruß Rene
     
  12. Rueffi

    Rueffi Urgestein

    Registriert seit:
    17. Aug. 2016
    Beiträge:
    1.645
    Geschlecht:
    männlich
    Ich finde die reifen passen sehr gut ;)
     
    RPP gefällt das.
  13. Carsten

    Carsten Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dez. 2017
    Beiträge:
    188
    Geschmacksache..... Das Modell soll ja den Jeep CJ7 darstellen, den es in so ziemlich jeder erdenklichen Reifendimension gibt.
     
    RPP gefällt das.
  14. Master Luke

    Master Luke Mitglied

    Registriert seit:
    31. Jan. 2018
    Beiträge:
    66
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Carsten,

    jetzt muss ich auch mal was schreiben, denn du bist auf dem selben "Trip" wie ich gerade. :)

    8868:
    Schande über dein Haupt! Ich sehe Teile von nach 1992! ;)
    Deine Modifikationen gefallen mir. Ich denke auch, dass mind. 1 Airtank bei dem Modell Pflicht sein sollte.
    Wie hast du den "Keilriemen" nach Anleitung eingebaut? Ich habe alles nach Anleitung gemacht, bekomme aber mit meinen Griffeln das nicht gebacken. Dafür auseinander bauen kann ja jeder...

    8880:
    Sehr schön! Hätte ich auch so gemacht. 2 Sets sind gerade zu mir unterwegs. :)
    Aber warum immer das Maximum an Zylindern einbauen?

    8448:
    Ich habe die Roadster-Version letztens aufgebaut und finde deine Mods sehr ansprechend. Das Chassis des 8448 ist ja super stabil, aber alle postmodernen Technic-Anbauten sind mit zu wackelig. Ich sage immer gerne: "Ich weis gar nicht, wie ich das MOdell anfassen soll". Hast du dahin gehend etwas versteift?
     
  15. Carsten

    Carsten Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dez. 2017
    Beiträge:
    188
    Den Keilriemen habe ich zuerst unten über das Pulley Wheel gezogen, dann mit einem flachen Gegenstand vor dem Pulley Wheel dahingehend gesichert, dass der Riemen nicht mehr abspringen kann. Dann den Riemen von vorne her über den half stop Bush vorne am Motor gezogen. Falls man keine Chirurgenhände hat kann da auch der vorsichtige Einsatz einer Pinzette helfen.
    Für die Spiegel ist mir leider keine zeitgenössische Lösung eingefallen
    Durch den längeren Radstand würden bei mir weiße Airtanks an die Stelle der normalen Tanks passen, leider hab ich nur nen blauen. Zwei neue weiße Airtanks (aus Symmetriegründen) kann man ja mit Gold aufwiegen....

    Das Maximum an Zylinder wären beim 8880 12,aber dann muss der Kettentrieb und oder die HoG Lenkung modifiziert werden. Mehr Zylinder sind immer besser, nach der Devise gehe ich heute noch vor beim Autokauf ;)
    Tieferlegung ist beim 8880 einfach Pflicht.

    Das Coupé vom 8448 greife ich immer am Dachrahmen, der ist super stabil. Den Roadster greife ich unten am Schweller und mit dem Daumen auf dem Sitz. Versteift in dem Sinne habe ich da nichts.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2018
  16. Master Luke

    Master Luke Mitglied

    Registriert seit:
    31. Jan. 2018
    Beiträge:
    66
    Geschlecht:
    männlich
    Danke für deine Rückmeldung!

    Ich finde übrigens den Lenkeinschlag vom 8868 viel zu gering. Ist ja auch bei einigen anderen Modellen leider so. Bspw. dem 5580 vom Model Team.
     
  17. Carsten

    Carsten Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dez. 2017
    Beiträge:
    188
    Die Lenkeinschlagssperren entferne ich immer, zu 90% sind die nur zum Spaß verbaut und auch ohne Sperre schleift nichts. Die Sperre im 8868 habe ich entfernt, beim 8854 wurde die 1x4 Platte gegen eine Fliese ersetzt, auch beim 8460 wurde die Sperre vollständig entfernt.
     
  18. RPP

    RPP Stammuser

    Registriert seit:
    23. Feb. 2017
    Beiträge:
    399
    Geschlecht:
    männlich
    Ich finde den total knuffig so! :inlove:

    dito
     
  19. technicfan

    technicfan U16Junior

    Registriert seit:
    07. Nov. 2017
    Beiträge:
    132
    Geschlecht:
    männlich
    lauter alte Schätzchen, wahnsinn! :good::good2:
     
  20. Carsten

    Carsten Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dez. 2017
    Beiträge:
    188
    Hier nun das Modell das mich aus den Dark Ages geholt hat, der Mack Anthem. Gesehen habe ich ihn im Oktober, da war schon klar dass ich den haben musste, erst recht als ich als eingefleischter RC Modellbauer bei der Recherche zu aktuellen Lego Themen auf den SBrick gestoßen bin. Geholt habe ich mir den ersten Mack eine Woche vor Weihnachten, nachdem er dann gebaut war noch einen zweiten direkt nach Weihnachten, um Teile zum modden zu haben.

    Das hier ist mein erstes reines Liftarm Modell, ungerade Fahrzeugbreiten, Pins in rauen Mengen etc. und die Hebellenkung anstelle der von früher gewohnten Zahnstangenlenkung waren ungewöhnlich für mich.

    Nachdem das Modell gebaut war wurde es sofort auf SBrick, Servomotor für die Lenkung und L Motor für den Antrieb umgebaut. Da mir die Smartphonesteuerung nicht zusagte wurde ein iOS kompatibler Controller besorgt.

    Hier nun der aktuelle Stand:

    Die schwarzen Seitenverkleidungen wurden analog zum Vorbild in grau statt schwarz gestaltet, dazu gab es Effermans Widebody Mod und meinen Longwheelbase-Mod, um vorbildgerechte Proportionen zu schaffen.

    63D06185-3B05-46FB-8E85-343F2A5912A8.jpeg 22E9F1F8-E199-4150-82C9-164B14CEF904.jpeg 93CE97BF-70F2-4EDB-B1A8-7CC323335826.jpeg

    Viele Details wurden optisch geglättet und farblich einheitlich gestaltet, z. B. Türrahmen oder Außenspiegel. Alle sichtbaren bunten Pins wurden durch graue oder schwarze ersetzt, ebenso wurden braune Achse soweit möglich entfernt, z.B. an der A-Säule.

    F27EB5CB-4211-4DF3-9A44-AABD07D21AD5.jpeg

    Die Seitenstufen wurden nach Effermans Vorbild um einen halben Stud nach außen versetzt.

    73FAA34B-021F-4085-A609-B1F16AD484FD.jpeg

    Unnötige Löcher und sichtbare Pinholes wurden verschlossen, beispielsweise am Übergang Kühlergrill Motorhaube.

    60F5D900-26D2-44B0-A09C-4DA6E86458E1.jpeg

    Auch bei den Sideflaps wurden die offenen Axle-Axle Verbinder durch optisch glattere Pin-Axle Verbinder ersetzt.

    852BFB5B-1209-43B4-A1AC-4284E47C2C3E.jpeg

    Die Felgen wurden durch versilberte von Chromeblockcity ersetzt. Die Passform ist super, alle Pins halten genau wie Original, weder zu fest noch zu lose. Die Haltbarkeit der Beschichtung ist auch über jeden Zweifel erhaben.

    6618380B-96EE-4E6E-97B0-BDA71CA0A2AC.jpeg

    Gleich geht es in Teil 2 weiter.
     
    jrx, Enesco, FunThomas und 7 anderen gefällt das.
  1. Carstens Technic Modelle
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden