• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

Captain Future's COMET, Comet, comet! oder der Reiz des Downsizings

aiori

Urgestein
Registriert
12 März 2014
Beiträge
915
Liebe Mitpatienten,

eigentlich hatte ich mir für den Sommer ein ganz anderes Projekt vorgenommen. Doch dann kam Lego mit dem BB8 um die Ecke und ich dachte mir, das Plattenkonstrukt sieht ja eigentlich ganz kugelig aus. Vielleicht kann ich die Comet doch auch ne Nummer kleiner bauen, ohne dass sie viel von der Kugelgestalt verliert.

Außerdem hab ich doch einige Anfragen wegen einer Bauanleitung bekommen, was bei der Ultimate Comet (ich nenne sie jetzt mal ganz unbescheiden so ;) , wegen der Unterscheidbarkeit) für mich schlicht nicht machbar ist. Aber vielleicht bei einer etwas Kleineren...

Also das aktuellen Projekt auf Seite gepackt und los geLDDt.

Die Kugel hab ich nach Fotos vom BB8 gebaut, und dann den Rest hintendran. Große Bedenken hatte ich aus Erfahrung wegen der Flügel. Doch dieses Mal stellt sich heraus, dass die Statik gar kein Problem war, da die Flügel SEHR viel leichter waren als bei der Ultimate.

Von der Nabe bis zur Flügelspitze verlaufen an der vorderen und hinteren Kante der Flügel 1er Plattenreihen. An der Nabe treten diese beiden Plattenreihen senkrecht aus und haben ca. 5 Noppen Abstand. An der Flügelspitze ist dieser Abstand noch 2 Noppen. Die Reihen werden also nach vornhin leicht zusammengedrückt, was wahrscheinlich nicht Lego-konform ist, aber das war mir einfach mal wurscht. Lego hat eben keine geeigneten Plattenelemente für kleine Winkel, dann muss es eben so gehen. Sonderlich viel Spannung entsteht jedenfalls nicht, da die Flügel auch sehr lang sind.

A bisserl stolz bin ich darauf, dass sich das Flügelrad dieses Mal wirklich drehen lässt. Leider steht die Comet nicht hoch genug, dass die Flügel unten durchdrehen können. Aber bis zum Bodenkontakt können sie frei drehen und eine ganze Umdrehung ist bei entsprechendem Unterbau möglich.

Da ich eine hängende Anordnung dieses Mal nicht wollte, musste ein halbwegs ansprechender Unterbau her, dabei bin ich auf die Gittermasten gestoßen, was stabiler aussieht, als es in Wirklichkeit ist. Die Bugkugel wurde jedoch so schwer, dass ich um eine weitere Abstützung nicht herum kam. Damit diese Abstützung optisch nicht zu sehr stört, habe ich transparente Technik-Liftarms genutzt. Insgesamt muss ich aber leider sagen, dass die Comet auf recht wackeligen Beinen steht. Ein fester Stoß gegen den Tisch und es bleibt ein großer weißer Steinehaufen.

Die Pylonen stehen in kleinen Felsformationen, die ich auch gleich weitergebaut habe, um den Figuren ein ordentliches Podest zu geben. Auch Professor Simon Wright fehlt diesmal nicht. :)

Die Montage war ziemlich kniffelig. Von der Bugkugel geht eine 32er Kreuzachse durch die Nabe bis in die ersten 6 weißen 4x4 round Bricks hinter der Nabe. Das habe ich so montiert, dass die Bugkugel mit dem Gesicht nach unten liegt, dann wird das Flügelrad aufgesteckt und dann die round Bricks aufgeschoben. Das ganze wird vorsichtig in seine Position gedreht und irgendwie, am besten mit 5 Händen, gleichzeitig an den beiden vorderen Pylonen und dem Felsblock für die Bugkugelabstützung befestigt. Danach wird der ganze hintere Teil der Comet vormontiert dagegen gesteckt.

Das nicht-Lego-konforme Bauen, die nicht erdbebensicheren Pylonen und die anspruchsvolle Montage sind leider die Gründe, dass ich auch für diese Comet keine Bauanleitung basteln werde. Aber wenn ich es entsprechend aufbereitet habe, gebe ich bei Interesse das lxf gegen eine geringe Anti-L***n-Schutzgebühr heraus ;)

Da mir das Kugelbauen so viel Spaß gemacht hat, konnte ich einfach nicht aufhören und habe auch noch den Cosmoliner gebaut. Der liegt vom Maßstab her irgendwo zwischen Minifiguren und der Ultimate. Den Cosmoliner hatte ich schon letztes Wochenende auf der Brickborn dabei und es hat mich sehr gefreut, dass Promobricks ihm eine Großaufnahme im Ausstellungsbericht spendiert hat.

Tja, und da ich danach immer noch Lust auf Kugelbauen hatte, hab ich mich weiter im Downsizing geübt und noch zwei Größenvariationen der Comet gebaut, die Comet Mini und die Comet Nano.

Für diese beiden möchte ich auch noch Bauanleitungen machen. Kann aber noch eine Woche dauern.

Und jetzt, viel Spaß mit den Bildern!

Captain Future's Comet by Prinz Toran, auf Flickr

Captain Future's Comet by Prinz Toran, auf Flickr

Captain Future's Comet by Prinz Toran, auf Flickr

Der Cosmoliner

Cosmoliner by Prinz Toran, auf Flickr

Die Future Crew komplett

Captain Future und seine Crew by Prinz Toran, auf Flickr

Professor Simon Wright

Professor Simon Wright by Prinz Toran, auf Flickr

Comet Mini Version

Comet Mini by Prinz Toran, auf Flickr

Comet Mini by Prinz Toran, auf Flickr

und die Nano Version

Comet Nano by Prinz Toran, auf Flickr

Comet Nano by Prinz Toran, auf Flickr

Ich hoffe, Euch gefällt's...

weitere Bilder auf flickr
 

Pat-Ard

Unimog MOCer/Mini Maniac
Registriert
6 März 2014
Beiträge
6.362
Ich verneige mich!!!
Super Leistung, Marc!
 

Rouven

Langbahner
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
948
Ort
Landkreis Kitzingen
Servus Marc!

Meine Hochachtung, das ist ABGEFAHREN! Ta-raaaa Ta-raaaa Ta-ra-ra Ta-ra-ra Ra-raaaaa! :thumbsup:

Viele Grüße

Rouven
 

Meisterschnorrer

Leitender Oberarzt
Teammitglied
Ehren-Doctor
Registriert
18 März 2012
Beiträge
9.803
Ort
Duisburg
Wirklich beeindruckend. Sehr sehr schöne Umsetzung.
Nur kann ich persönlich mit der Serie nichts anfangen, da bin wohl zu jung...

Deine Modelle hingegen sind ein augenschmaus...

Gruß Rene
 

Matze2903

MoRaStafari
Registriert
18 März 2012
Beiträge
2.869
Ort
Heilbronn
beeindruckend.... deine Comets hätte ich gerne in unseer Ausstellung in kaiserslautern - Eliteklasse!+
 

electrum

Urgestein
Registriert
8 Okt. 2015
Beiträge
1.487
Ort
Nottuln
Sieht klasse aus :thumbsup:

Wobei mir die "Große" noch am besten gefallen hat. ;)

Die mini Version hat jedoch auch seinen Reiz. :thumbup:


Viele Grüße
Michael
 

Rueffi

Urgestein
Registriert
17 Aug. 2016
Beiträge
2.427
Sehr schickes Flugobjekt :) wieviele teile hast du verbaut ? Und machst du dazu eine Anleitung oder bleibt es bei einer ldd Datei ?
 

Bricksy

Digital-Designer
Ehren-Doctor
Registriert
14 Aug. 2014
Beiträge
6.886
Hi


Was soll man da schreiben, einfach nur hammermäßig Krass ?! :thumbsup:


Gruß

Michael
 

Nightfall

Fahrzeug-/Haus-Designer
Registriert
26 Juli 2013
Beiträge
4.211
Wow! Tolle Schrumpfkuren der Comet. Jedes Modell ist klasse geworden.
 
C

Cherek

Guest
Wirklich Respekt. Der Held meiner Kindheit, bei dem ich die Handlung nie ganz verstanden habe (ZDF sei dank) wird so wirklich noch einmal im Lego-Design wiederbelebt :) Die Ultimate ist schon wirklich extrem toll, aber diese Downsizing Varianten sehen so aus, als könnte man sie "gut" nachbauen. Klasse Arbeit! :)
 

aiori

Urgestein
Registriert
12 März 2014
Beiträge
915
Danke an alle für die vielen Komplimente!
Freut mich sehr, dass die Versionen gut ankommen.
Am Thema Bauanleitungen bin ich dran. Blueprint ist schon recht nett. Nur das mit den Seitenumbrüchen ist ein wenig gewöhnungsbedürftig.
 

Meisterschnorrer

Leitender Oberarzt
Teammitglied
Ehren-Doctor
Registriert
18 März 2012
Beiträge
9.803
Ort
Duisburg
Du kannst dir das Seitenlayout bei blueprint anpassen wie du es brauchst. Wenn ich Anleitungen für mich mache nehme ich gerne 1980*1020...
 

MisterD

Mitglied
Registriert
3 Jan. 2015
Beiträge
324
Sieht super aus. Auch wenn ich die Serie nur vom Namen kenne und auch mit Schiff nichts anfangen kann. Die Konstruktion ist mal nicht gerade easy und verlangt schon richtiges Können. Hut ab. :thumbsup:
 

Tozi

Mitglied
Registriert
9 Aug. 2017
Beiträge
194
geil! Nur drucken kann ich das nicht oder ist das so gewünscht? Würde die Anleitung auch mit einer Spende unterstützen bei der Arbeit die Du Dir gemacht hast. :)
 
Oben