• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

Brickset.com Fragen....alles rund um Brickset.com und dessen Umfang

Meisterschnorrer

Leitender Oberarzt
Teammitglied
Ehren-Doctor
Registriert
18 März 2012
Beiträge
9.791
Ort
Duisburg
Hallo Community

Immer wieder tauchen Fragen zu Brickset.com auf...

Hier eröffne ich jetzt einen Sammelthread zu Brickset, wo all diese Fragen gepostet und beantwortet werden können.

Die erste Frage stelle ich:

Was hat es mit dem "Advanced Collection Manager" auf sich?
Nutzt das jemand?

Gruß René (der sich riesig über eine Erklärung zu dem Thema freuen würde)
 
F

FETT

Guest
Das ist relativ einfach zu erklären.
Du kannst deine Sammlung anpassen.
Wann hast du es gekauft.
Wieviel hast du bezhalt.
Was ist deine Standardwährung.
usw.

Hier mal die Auflistung:

Date acquired - the date you got the set.
Acquired from - where you got the set.
Price paid - you can enter two values, perhaps use one for the price you paid and the other for postage or tax.
Condition when acquired - drop down list: MISB, used etc.
Condition now - drop down list: MISB, bagged up etc.
Parts, minifigs, instructions, box - tick-boxes that you can use to indicate which parts of the set you have.
Location of set - use this to record where you keep it.
Notes - additional notes.
Current estimated value - what you think the set is currently worth.
Set is available for trade - this may be used in future for a member-to-member trading system.

Das kannst du dann alles bei einem Set eintragen und hast dann alle Daten später wieder zur Hand.
 

franken-stein

Chefarzt
Teammitglied
Registriert
16 Nov. 2014
Beiträge
2.373
Ort
Bechhofen
Hallo,
Danke Fett für die Erklärung. Das kannte ich auch noch nicht. Bleibt nur noch die Frage wer jetzt meine Daten ins System einpflegt...
Gruß
Wolfgang
 

tsi

ThomaS, Tech-Admin
Teammitglied
Registriert
11 Mai 2013
Beiträge
2.377
Kleine Warnung am Rande: Ich nutze Brickset auch für die (einfache) Bestandsaufnahme meiner Sets.
Es ist aber leider in der Vergangenheit schon vorgekommen, dass es Änderungen an dieser Datenbank gab und Felder ohne Ankündigung einfach rausgenommen wurden. Ich bin da ein gebranntes Kind.
Wer also Wert darauf legt dass er dauerhaft auf seine detaillierten Bestandsinformationen Zugriff hat, sollte für soetwas ggfs. eine andere (lokale) Lösung suchen.
 
F

FETT

Guest
Nun ich denke die werden Felder löschen, wenn sie nicht wirklich verwendet werden.
Ich denke da an z.B. Current estimated value - what you think the set is currently worth.

Was für ein Quatsch, wer setzt sich hin und macht das bei einer Sammlung von ca. 900 Sets...
(Ich spreche da für mich)
Aber der Einkaufspreis wird sicherlich rege genutzt.

Aber am besten und wer viel Wert auf Verwaltung legt, ist wohl mit Excel am besten bedient.
Ich Tippe auch nur meine Anzahl der Sets ein.
Der Rest ist mir auch sonderlich egal, hab das auch nur Testweise mal bei einem Einkauf gemacht.
 

Meisterschnorrer

Leitender Oberarzt
Teammitglied
Ehren-Doctor
Registriert
18 März 2012
Beiträge
9.791
Ort
Duisburg
Danke für die erklärung, FETT...
Das sind alles Sachen, die ich nicht brauche.

Ich werde Brickset so nutzen wie bisher, lediglich für die Anzahl, wie oft ich ein Set besitze....

Dankeschönst.

Gruß René
 

Plasmarelais

Mitglied
Registriert
4 Feb. 2017
Beiträge
49
Ich nutze den ACM bei brickset schon recht ausgiebig. Ich habe mir auch diese extra flags angelegt, um zwischen vollständig/unvollständig/unsortiert/trade schnell unterscheiden zu können. Für größere Veränderungen exportiere ich mir meine Sammlung als eine CSV-Datei und bearbeite die dann lokal. So kann ich schnell eingeben, wo die Sets sind oder schnell bei vielen Sets das gleich eingeben. Dann die CSV hochladen und fertig. Das finde ich wirklich nützlich, vor allem weil man das ja für jedes Exemplar eines Sets einzeln machen kann.
 

RPP

Stammuser
Registriert
23 Feb. 2017
Beiträge
399
collection flags / Collection checkboxes

Hallo Community,

wer von Euch nutzt die collection flags (Home > Your Profile > Collection checkboxes)? Wenn Ja wofür?

Ich habe die schon öfter geändert und im Moment sieht es so aus:

[attachment=22688] [attachment=22689] [attachment=22690]

Bin aber mal wieder nicht so ganz zufrieden...

Daher die Frage. Vielleicht kommt mir ja dann DIE ERLEUCHTUNG wofür ich die in Zukunft einsetze.
 

Anhänge

  • Collection checkboxes1.png
    Collection checkboxes1.png
    23,5 KB · Aufrufe: 22
  • Collection checkboxes2.png
    Collection checkboxes2.png
    33,7 KB · Aufrufe: 16
  • Collection checkboxes3.png
    Collection checkboxes3.png
    18,4 KB · Aufrufe: 16

Bernd.pks

Mitglied
Registriert
10 Sep. 2017
Beiträge
59
Hallo *.*,

gerade habe ich in BRICKSET meine LEGO-Sammlung eingegeben.
Jetzt die Frage:
Wie bekomme ich ein Übersicht über all die vielen Einzelteilen in meiner Sammlung (Art und Anzahl, in welchem Set vorhanden u.v.m).
Am liebsten wäre mir, wenn ich die Teile als Datei (z.B. CSV) herunterladen könnte.

DANKE für Eure Anregungen und Hilfen.

Viele Grüße
Bernd
 
Registriert
12 Juli 2014
Beiträge
2.073
@Bernd.pks Brickset bietet diese Option ziemlich sicher überhaupt nicht. Um eine Übersicht der in deinen Sets enthaltenen Teile zu bekommen, solltest du Rebrickable nutzen. Die Palette der Optionen ist bei Rebrickable äußerst vielfältig und reicht bis dahin, dass verbaute und frei verfügbare Teile getrennt katalogisiert werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:

tsi

ThomaS, Tech-Admin
Teammitglied
Registriert
11 Mai 2013
Beiträge
2.377
BRICKSET (...)
Wie bekomme ich ein Übersicht über all die vielen Einzelteilen in meiner Sammlung (Art und Anzahl, in welchem Set vorhanden u.v.m).

Hi,

unter "My Sets" gibt es einen Link zu "My Parts", dort siehst Du eine Übersicht der Teile der Sets Deiner Sammlung.
Interessant finde ich z.B. dort die Anzeige der am häufigsten vorhandenen Elemente.

Die Einzelteillisten bei Bricklink/Rebrickable sind oft und gerade bei älteren Sets jedoch deutlich genauer gepflegt.

Von der genauen Katalogisierung aller Einzelteile Deiner Sammlung und dem ein- und ausbuchen von (nicht) benutzten Teilen kann ich aber nur abraten: Ab einer gewissen Sammlungsgrösse kannst Du dich dann nur noch damit beschäftigen.

Schönen Gruß
ThomaS
 

Anti78

Mitglied
Registriert
1 Juni 2016
Beiträge
148
Ich nutze Brickset schon recht lange. Habe gerade zum ersten Mal den ACM gesehen und aktiviert und bisschen was eingetragen.
Was ich nicht finde, ist eine Auswertungsmöglichkeit des ACM. Ich würde gerne eine Übersicht haben in der ich die von mir getätigten Gesamtkosten sehe. Gibt es bei brickset die Möglichkeit?
 

Carrera124

Urgestein
Registriert
1 Dez. 2016
Beiträge
1.000
Ich wundere mich ehrlich gesagt, wie leichtfertig manch einer seine Sammlungs-Daten in fremde Hände gibt.
So manch eine Sammlung stellt ja durchaus einen respektablen finanziellen Wert dar.
Da werden Facebook & Co gemieden (in Sachen "ich gebe denen meine Daten" sicher zu Recht), und dann sowas?

Der Betreiber von Brickset ist sicher seriös - aber weiß man
  • wie er seine Plattform / seinen Server abgesichert hat?
  • ob er regelmäßig Sicherheits-Patches einspielt oder das System einen uralten Stand mit bekannten Sicherheitslücken hat?
  • ob und wie die Daten gegen Mißbrauch gesichert / verschlüsselt sind?
 

Anti78

Mitglied
Registriert
1 Juni 2016
Beiträge
148
Ich wundere mich ehrlich gesagt, wie leichtfertig manch einer seine Sammlungs-Daten in fremde Hände gibt.
So manch eine Sammlung stellt ja durchaus einen respektablen finanziellen Wert dar.
Da werden Facebook & Co gemieden (in Sachen "ich gebe denen meine Daten" sicher zu Recht), und dann sowas?

Der Betreiber von Brickset ist sicher seriös - aber weiß man
  • wie er seine Plattform / seinen Server abgesichert hat?
  • ob er regelmäßig Sicherheits-Patches einspielt oder das System einen uralten Stand mit bekannten Sicherheitslücken hat?
  • ob und wie die Daten gegen Mißbrauch gesichert / verschlüsselt sind?


Brickset hat genau zwei Daten von mir. Mailadresse und extra dafür erstelltes Passwort. Daher ist es doch recht ungefährlich selbst wenn die Daten geklaut werden würde
 

Carrera124

Urgestein
Registriert
1 Dez. 2016
Beiträge
1.000
Viele haben dort auch einen Nicknamen. Und dieser sowie die Mailadresse werden im gleichen Hobby ja gerne auch mal auf anderen Seiten gleichermaßen verwendet, gibt mehr als genügend Beispiele für Leute denen man auf mehreren Plattformen begegnet.
 

Anti78

Mitglied
Registriert
1 Juni 2016
Beiträge
148
Viele haben dort auch einen Nicknamen. Und dieser sowie die Mailadresse werden im gleichen Hobby ja gerne auch mal auf anderen Seiten gleichermaßen verwendet, gibt mehr als genügend Beispiele für Leute denen man auf mehreren Plattformen begegnet.
Man sollte natürlich immer vorsichtig sein mit seinen Daten. Klar. Aber wenn man immer vom worst case ausgeht, darf man sich nirgends anmelden. Oder bei jedem Dienst eine andere Mailadresse und einen anderen Nickname verwenden.
 
Registriert
11 Apr. 2022
Beiträge
14
Ich sehe da ehrlicherweise auch keine große Problematik dahinter. Zumal ja niemand davon ausgehen kann, dass man in derartige Tools seine echten Daten eingibt. Ist ja alles kostenfrei zu nutzen und kann daher z.B. nicht mit deinem Bankkonto oder deine Adresse verknüpft werden.
Ich nutze neben https://brickset.com noch https://mybrickdepot.de welches mir ebenfalls sehr gut gefällt und man dort auch tagesaktuelle Werte seiner Sammlung ausgespielt bekommt. Finde das daher sogar für meine Zwecke etwas besser geeignet.
 

Wirker

Mitglied
Registriert
9 Mai 2017
Beiträge
294
Also ich gebe Carrera124 da recht. Gerade über den Nutzernamen kann man verschiedene Personen auf verschiedenen Plattformen zusammenbringen und so zum Beispiel potentielle Ziele für Diebstahl finden (geht gar nicht um den Klau der LEGO Sammlung, aber viel LEGO + reiche Wohngegend = potentielles Opfer). Unabhängig von der Plattform gebe ich auch immer den Rat auf unterschiedlichen Plattformen unterschiedliche Nicknamen zu verwenden. Ich heißte zum Beispiel auch nirgendwo anders "Wirker", sondern der Nickname ist einfach gewürfelt. Nun bin ich hier allerdings natürlich durch meinen Store einfach zu identifizieren mit Klarname und Adresse. Insofern, bringt das gerade gar nichts. Aber mein Account hier ist ja älter als mein Store. ;-)

Wer eine Offlinelösung sucht, sollte aber vielleicht eher so etwas wie BrickStore verwenden. Hier hatte ich mich immer so organisiert, dass ich verschiedene Dateien für verschiedene Zwecke hatte (eine Datei mit vollständigen Sets) und einen Ordner mit jeweils einer eigenen Datei für Sets, welche noch fehlen. Man kann da zum Beispiel einzelne Teile in einem Set auf fehlend setzen und diese dann gezielt für Wanted Lists bei BrickLink exportieren.

Man kann da auch die Preise für seine eigenen Sets anhand von Durchschnittsverkaufspreisen schnell abgleichen und so zum Beispiel schauen, ob es einen Wertanstieg gibt. Gilt natürlich auch für Teile.
 
Oben