• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[WIP] Baureihe 62 im Maßstab 1:52

Lok24

Elektronikbahner
Registriert
11 Sep. 2019
Beiträge
1.157
Kilometersteine?

Übrigens sieht man an Dingen wie Grenzzeichen und Kilometersteinen die Grenzen des konsquent maßstäblichen Bauens sehr schön.
Von den Weichen mal ganz abgesehen.....
 
Zuletzt bearbeitet:

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
925
Hallo Werner,

in unserer Firma werden sie Kilometrierungssteine genannt. Wahrscheinlich weil wir über die Kilometrierung der Strecke allerlei Dinge für unsere Software abgeleitet haben. Korrekt ist vermutlich Kilometer & Kilometrierung & Kilometerstein. Ich weiß noch, dass die Kilometrierung zu unwahrscheinlich viel Aufwand in der Software geführt hat.

***Klugscheißermodus an*** Wir brauchen für LZB und ETCS die real gefahrenen Kilometer und die haben mit den Kilometersteinen oft überhaupt nichts zu tun. Meldet sich jedoch ein Lokführer auf freier Strecke wegen eines Defekts oder so beim Fahrdienstleiter, kann der Lokführer dem FdL nur das sagen, was er draußen sieht (was also auf dem Kilometerstein steht) oder was ihm auf seinem Fahrzeuggerät angezeigt wird. FdL wurde bei uns auch manchmal mit "Feind des Lokführers" übersetzt . In unserem Datenmodell haben wir immer das reale Kilometerbild auf das Kilometerbild der Kilometersteine abgebildet. Besonders beliebt sind Durchrutschwege mit Kilometersprung gewesen. ***Klugscheißermodus aus***

Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
925
Liebe Freunde des Maßstabs,

mit meiner Baureihe 62 bin ich im Parallelflug unterwegs. Teils Stud.io teils Bautisch. Für mich nicht die schlechteste Kombination.

Derzeit mache ich mir Gedanken über die Pufferbohlen. Ursprünglich wollte ich sie starr mit dem Rahmen verbinden. Die Vorlauf- und Nachlauf-Drehgestelle würden sich dann vorbildgerecht drunter bewegen. Jetzt überlege ich, ob es nicht besser wäre, diese mit den Drehgestellen auch beweglich zu gestalten. Ich habe mal zwei Screenshots gemacht, damit Ihr seht, was ich meine:
PufferbohleBeweglich2.png

PufferbohleBeweglich3.png
Der Mittelteil des Fahrwerks mit den drei Treibachsen hat als Abschluss eine große 2x12 Platte. Das Vorlauf-Drehgestellt ist mit einer Anhängerkupplung an den Mittelteil verbunden. Das läuft beim Testen ganz gut über einen Kurvenwechsel. Dann habe ich eine schwarze fest verbaute "Brücke" vor zu den beiden Zylindern. Der schwarze Teil ist fix. Oben ist das Drehgestell mit einer roten Fliese abgeschossen. Dadurch kann sich das Drehgestell sehr reibungsarm bewegen. Jetzt habe ich eben zwei Möglichkeiten:
1. So wie im Bild mit beweglicher Pufferbohle
2. Oder ich führe den schwarzen Teil weiter nach vorn zu den beiden Puffern.

Vorteil bei 1: Puffer an Puffer-Fahrten sehen besser aus
Vorteil bei 2: Näher am Original

Viele Grüße
Martin
 

Railtobi

Mitglied
Registriert
21 Sep. 2021
Beiträge
117
Ich würde speziell in diesem kleinen Maßstab die Pufferbohle an der Vorlaufachse befestigen. Wäre diese starr am Rahmen verlierst du wertvolle Bauhöhe.
 

Railtobi

Mitglied
Registriert
21 Sep. 2021
Beiträge
117
Ich habe noch einen kleinen Baumfehler entdeckt, ein zweiachsiges Drehgestell benötigt für Kurven dringend ein Doppelgelenk/zwei Drehpunkte, wenn es von mehr als einer Achse geführt wird. Nur eine einzelne Laufachse kommt mit einem Drehpunkt aus oder, wie beim letzten Christmas train wenn du nur eine Treibachse und zwei Laufachsen hast. Mag natürlich sein, dass du bei der schmalen Spur genug Spiel hast, aber eigentlich brauchst du ein extra Drehpunkt.
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
925
Hallo Ihr beiden,

das Zeugs kommt bisher recht ordentlich über die Weichenverbindung. Vermutlich ist tatsächlich genug Spiel vorhanden. Beim nächsten Test werde ich auf diesen Aspekt genau schauen. Vielleicht habe ich ja etwas übersehen.

Aktuell käst mich die Lok etwas an. Ich habe mich ja bereits als Technic-Nicht-Fan geoutet. Ich weiß zur Zeit nicht, wie ich die Verbindung von Motor zu Antriebszahnrad hinbekomme. Aus diesem Grund konstruiere ich derzeit ein Nano-Modell eines schönen Rathauses. Zur Entspannung sozusagen. Vielleicht käst mich die Lok ja morgen nach einem gemütlichen Waldlauf nicht mehr an. Versprechen kann ich nichts.

Viele Grüße
Martin
 

Lok24

Elektronikbahner
Registriert
11 Sep. 2019
Beiträge
1.157
Ich weiß zur Zeit nicht, wie ich die Verbindung von Motor zu Antriebszahnrad hinbekomme.
Gar nicht, so einfach? Bei meiner gezeigten Lösung wird auf Radnabenhöhe die Richtung mit zwei kleinen Kegelrädern umgelenkt, dann führt eine Achse(!) nach oben, und da wieder um 90° drehen.

Aus diesem Grund konstruiere ich derzeit ein Nano-Modell eines schönen Rathauses.
Spannend, das klingt nach einem sehr großen Vorbild, bei dem Maßstab. Was wirds denn? Oder ist das noch geheim?
 
Zuletzt bearbeitet:

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
925
Lieber Werner und liebe Freunde des Maßstabs,

das ist noch geheim. Wenn ich das Gebäude fertig gestellt habe und keiner hat die Lösung gefunden, schließe ich das Projekt ab. Wird jedoch vor Fertigstellung erraten, um welches Gebäude es sich handelt, dann baue ich entweder das Gebäude nochmal (so wie es heute aussieht) oder ich wechsele den Maßstab zu Microscale.
Auf Instagram habe ich hierzu schon zwei Tipps gegeben:
1. Das Gebäude steht in Europa
2. Das Gebäude ist ein Rathaus
Das Nano-Konstrukt ist 16 x 64 Noppen groß. Vielleicht mache ich hierzu ein separates Thema auf. Mal sehn.Rätsel-001b.pngRätsel-002.png
Mal sehen ob das Rätsel auf Instagram oder hier gelöst wird.
Ich werde heute noch weiter am Fundament herumwerkeln. Der Platz (links) vor dem Gebäude soll von Menschen bevölkert werden. Hier sind die Statuen, die ich bei Microscale verwende natürlich zu groß. Ich arbeite mit in den Platz eingelassenen Bars.

Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
925
Liebe Freunde des Maßstabs,

heute bin ich mit meiner "Baureihe 62 Ablenkung" etwas weitergekommen. Falls Ihr mitraten wollt, was es wird, hier ein erweiterter Tipp: Der Garten hinter dem Rathaus irgendwo in Europa existiert heute nicht mehr.Grundriss-Garten-Platz-Leute2.jpg
Jetzt geht es an das Erdgeschoss und vermutlich weitere Geschosse.

Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
925
Liebe Freunde des Maßstabs,

soeben habe ich die Auszeit beim Bau der Baureihe 62 beendet. Vielleicht kennt jemand dieses Rathaus in Frankreich. Nach der Stadt wird eine ziemlich bekannte Wurstsorte benannt (die Wurst schmeckt mir nicht besonders).Gesamt2Ausschnitt.jpg
Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
925
Hallo Markus,

sehr guter Tipp! Du hast gewonnen. Die Leute von Twitter und Instagram sind noch nicht draufgekommen.

Viele Grüße
Martin
 
Oben