• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[WIP] Battlestar (Kampfstern) Galactica

Freakmaster

Herr des Lichts
Registriert
27 Feb. 2015
Beiträge
1.811
Also die beiden "Gondeln = Viper Startröhren" sind abnehmbar, daher baue ich diese ja gerade zuerst. Ob ich das Hauptschiff so hin bekomme, weiß ich noch nicht, kann ich aber mal mit einplanen.
 

cookiedent

Urgestein
Registriert
20 Sep. 2015
Beiträge
2.406
Für mich könnte die Gondel ruhig noch 1-2 Noppen in der Breite vertragen. Kommt mir grad etwas zu hoch und schmal vor.

@Viper-Größe: solange du die mit etwas Abstand zur Startröhre präsentierst, also quasi direkt nach dem Start, wird es nicht auffallen, dass sie eigentlich etwas zu groß ist für den Kampfstern. Wäre für mich, wäre ich an deiner Stelle, jetzt auch der Punkt, wo ich nen Cut machen würde. Groß ist super, aber muss ja auch bau- und finanzierbar bleiben. Also zumindest nen bissel. ;)
 

Freakmaster

Herr des Lichts
Registriert
27 Feb. 2015
Beiträge
1.811
Für mich könnte die Gondel ruhig noch 1-2 Noppen in der Breite vertragen. Kommt mir grad etwas zu hoch und schmal vor.

Ist ja auch noch nicht der Weisheit letzter Schluss. Es kommt unten auch darunter noch ne Schicht platten und dann schau ich mir die Proportionen noch mal an.

Zur Vipergröße gebe ich dir Recht, das hatte ich mir auch schon überlegt. So ne Schlacht zischen Vipers und Cylon Raider mit etwas Abstand, da dürfte der Maßstab nicht so auffallen.
 

Freakmaster

Herr des Lichts
Registriert
27 Feb. 2015
Beiträge
1.811
Kleines Update zur späten Stunde!

Mir ist klar dass das nicht passt, aber wie cookiedent schon geschrieben hat, wird sich das mit Abstand ausgleichen lassen.




Die Technikteile werden natürlich auch noch unter Verblendungen versteckt.



Leider zeichnet sich ab, dass ich mit den kalkulierten Teilen im Leben nicht hinkomme und das Teil ist einfach ein Teilfresser. Die Unterseite kann auch noch einiges an Teilen Vertragen, daher mache ich davon erst Fotos, wenn ich soweit bin. Der Spaß hat mich jetzt im groben 300 EUR gekostet und wenn ich das hoch rechne, dann muss ich jetzt mal in mich gehen, ob ich weiter mache. Ich bin gerade noch dabei andere Projekte zu realisieren und langsam wird's viel:biggrin:
 

pet-tho

Assistenzarzt
Teammitglied
Registriert
17 Apr. 2014
Beiträge
7.103
Einerseits wäre es schade wenn du nicht weitermachst, anderseits bei den Kosten von 300€ nur bei Einer Gondel die nicht fertig is verstehe ich das, trotzdem wäre es Superschade weil eben echt cooles Projekt, so wie ich dich kenne sind das aber die nächsten auch, von daher musst du das selber entscheiden.
Ich sehe da auch noch ein weiteres Problem kommen, die Anbindung der Gondeln, das wird mit dem Gewicht sicher Spannend werden, die Gondeln stehen ja am Boden und müssen das sicher noch deutlich schwerere Mittelteil tragen, wenn es mal dran is könnte das gehen, die Montage wird aber sicher ein Heidenspaß.
 

Jey_Bee

Urgestein
Registriert
25 Mai 2016
Beiträge
1.028
Leider zeichnet sich ab, dass ich mit den kalkulierten Teilen im Leben nicht hinkomme und das Teil ist einfach ein Teilfresser. ... Der Spaß hat mich jetzt im groben 300 EUR gekostet
Mal ne ganz blöde Idee in den Raum geworfen.
Und wenn man daraus eine Art Wand-Kulisse baut?

Also den Rumpf nur als Kulisse auf der Gondelseite, die Du bereits gebaut hast nur nur Andeutest?
Wenn man den Gedanken weiter spinnt, vielleicht sogar mit einer Konstruktion versieht, das man das Stück Rumpf samt Gondel an die Wand hängen kann?
So dass man vom Rumpf quasi nur die linke Flanke sieht.
KSG.jpg

Kein Ahnung was die Gondel da bis jetzt auf die Waage bringt?
Noch weiter gesponnen, könnte man das ganze auch an eine Holzplatte Verankern, die schwarz angemalt ist... mit ein paar Sternen-Tüpferchen etc.

In jedem Fall könnte man so geschickt 2/3 - 3/4 an geplanten Teilen einsparen.
Und dann kan man sich noch immer Überlegen, ob man das langfristig irgendwann mal "fertig" baut?
 

Fabi_Bo

Mitglied
Registriert
15 Mai 2017
Beiträge
216
Moin,

@Jey_Bee Die gleiche Idee kam mir auch in den Sinn! Habe sowas schon mal auf normalen Plastikmodellbau-Ausstellungen gesehen!

Denke das ist ein guter Kompromiss, allerdings muss man hier auch gucken was platztechnisch machbar ist wenn man eine stabile Holzkonstruktion baut!

MfG Fabian
 

Freakmaster

Herr des Lichts
Registriert
27 Feb. 2015
Beiträge
1.811
Die Idee ist nicht schlecht, aber für mich persönlich keine Option. Ich will wenn dann das Ganze Modell um es entsprechend präsentieren zu können. Das Gewicht der beiden Startröhren ist ein Thema, aber nicht unlösbar. Muss ich ausprobieren, aber ich kann das Teil jetzt noch an den Technikteilen hoch heben. Ich baue jetzt mal das ein Teil fertig und dann sehen wir weiter,.
 

efferman

Technisches Labor
Teammitglied
Ehren-Doctor
Registriert
14 Feb. 2012
Beiträge
9.666
Gut getroffen! Colonel Tigh läßt auf die zeit nach Neu Caprica schließen..
 

Freakmaster

Herr des Lichts
Registriert
27 Feb. 2015
Beiträge
1.811
Ich beschrifte die mal alle für euch(mm)

Kara Thrace - Starbuck


Lee Adama - Apollo


Galen Tyrol - Deck Chief, Battlestar Galactica


Sharon "Boomer" Valerii


Karl C. Agathon - Helo


William Adama - Huska


Laura Roslin - President of the Twelve Colonies of Kobol


Saul Tigh


Number Six - Für sie gibt es mehrere Namen (Shelly Godfrey)


Gaius Baltar
 

cookiedent

Urgestein
Registriert
20 Sep. 2015
Beiträge
2.406
Hm, baust du dann auch ne neue Gondel? Die neue Galactica schaut ja schon deutlich anders aus als die klassische Variante.
 

Freakmaster

Herr des Lichts
Registriert
27 Feb. 2015
Beiträge
1.811
Ich habe lange überlegt, was ich machen soll. Von den neuen Kampfsternen kommt wohl an die alte Galactica, die Pegasus am nächsten hin. Aber wenn man sich da mal die Startröhren ansieht, die haben oben und unten quasi Startröhren und das in LEGO ist aus meiner Sicht extrem schwer, bis gar nicht zu realisieren.
Da mir von der neuen Serie, sowohl die Cylon Raider als auch andere Details besser gefallen, habe ich entschieden, einfach das beste aus beiden Generationen zu nehmen.
Für mich ganz klar, die Viper MKII und MKVII sowie die Cylon Raider, der Raptor und die Klassik Galactica. Ob ich nicht auch noch die klassischen Figuren dazu mache, ist ja noch nicht gesagt(rofl)

Mit anderen Worten, ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt:tongue:

Oh... du hast umgeplant und baust das Teil jetzt im Minifiguren Maßstab, welche der Messehallen hast du gemietet?

Das wäre schon Genial, aber wie du schon sagst, bräuchte ich dafür ne eigene Halle.
 

Freakmaster

Herr des Lichts
Registriert
27 Feb. 2015
Beiträge
1.811
So, weiter gehts im Takt-Tuka-Land(mm)

Ich hab gerade noch etwas getestet und hab nun auch nochmal dem Micro/Nano Cylon Raider (Zylonen-Jäger) im Maßstab angepasst, dass dieser zur Finalen Viper MKII Version passt.



Hier also mein Finales Setup für die kleinen Fighter
 

Freakmaster

Herr des Lichts
Registriert
27 Feb. 2015
Beiträge
1.811
Nachdem ich die Nano Viper Mk. II und den Cylon Raider für mich finalisiert habe, möchte ich noch die Viper Mk. VII nachlegen.

Hier noch eimal das Bild der beiden großen Brüder:


Und hier drei Varianten der Viper Mk. VII. Ich habe schon meinen Favoriten, aber bin trotzdem auf Feedback gespannt.
Bitte dabei auch die beiden großen Schiffe im Vergleich sehen, und nicht nur, welche Version ohne die Vorlage schöner ist.

Version 1


Version 2


Version 3
 

Nightfall

Fahrzeug-/Haus-Designer
Registriert
26 Juli 2013
Beiträge
4.144
Mhh... ich schwanke zwischen 2 und 3. Vom dynamischen Aspekt wäre ich für die 2, damit es zur anderen Maschine optisch besser dazu passt, die 3.
 
Oben