1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

[WIP] Alternative Bahnen

Dieses Thema im Forum "Lego Eisenbahn und Monorail" wurde erstellt von Arefalalmani, 2. Februar 2020.

  1. Arefalalmani

    Arefalalmani Neumitglied

    Registriert seit:
    01. Feb. 2020
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Hallo Euch,
    nachdem mein erstes aufsuchen einer Klemmbausteinheimat in deutscher Sprache ein Fehlgriff war, melde ich mich bei euch an. Ich bin ein höflicher Mitmensch der gegenseitigen Respekt als Selbstverständlichkeit versteht ebenso das man nicht Offtopic in Themen postet.
    Wenn ich Anfangs Fehler mache, so verzeiht mir dies bitte und weist mich höflich darauf hin. Ich lehne vulgäre Sprache, Ausgrenzung und Herabsetzung ab und wünsche mir dass man gemeinsam über Klemmbausteine fachsimpeln kann und daraus ein gemeinschaftlicher Mehrwert entsteht.

    Viele weitere Fotos und auch videos findet Ihr bei Interesse auf meinem Instagramaccount: afob.arefalalmani

    Ich mag moderne Architektur wie Le Corbusier oder Oskar Niemeyer. Letztendlich bin ich jedoch aus Gründen von Platz, Zeit und Geld zu etwas modularen gekommen, das sich gut in Kartons verpacken lässt und immer wieder anders aufbauen lässt.
    So entschied ich mich für Öffentlichen Personenverkehr, aber nicht einfach "nur" Eisenbahnen, nein ich möchte etwas alternative Bahnen bauen.
    Begonnen hat es mit der Solorail erfunden von Prof. Armin Pfannenschwarz, hier ein Video seiner Bahn:

    Nachfolgend in Miniaturansicht meiner eigene Solorail.

    20190625_185910.jpg 20190625_185952.jpg 20190625_190003.jpg 20190910_090803.jpg 20190910_090916.jpg 20190625_185910.jpg 20190625_185952.jpg 20190625_190003.jpg 20190910_090803.jpg 20190910_090916.jpg

    Daran anschließen wird sich später noch:
    • JK Brickworks LLRT, dem LEGO Light Rail Train mit einem eigenen Fahrwegsystem
    • Schwebebahn, genannt SRS das Suspension Railway System
    Derzeit in der Entwicklung befindet sich:
    • CRS, dem Custom Rail System, eine aus Standartklemmbausteinen gebaute Monorail nach FiliusRucilo & Masao Hidaka


     
    franken-stein, Enesco, Rouven und 6 anderen gefällt das.
  2. Hamster

    Hamster Stammuser

    Registriert seit:
    25. Juni 2015
    Beiträge:
    449
    Dann herzlich willkommen. Weil du explizit Klemmbausteine schreibst, hier geht es eigentlich explizit um LEGO, andere Hersteller sind eher weniger gerne gesehen. Nur so als kleiner Hinweis.
     
  3. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    5.384
    Ort:
    Nürnberg
    Interessantes System was du da zeigst, bin und bleib zwar Eisenbahner, aber bin auch für so Systeme offen.

    Und was die Neue Heimat betrifft, du hast sicher unsere Nutzungsbedingungen gelesen, wenn du dich an die hältst wird es keine Probleme geben, beim Ton sowieso nicht, wir sind bekannt für einen Höflichen Umgang hier.
     
  4. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    219
    Geschlecht:
    männlich
    Na, sieht so aus, als bekämen wir ein paar interessante Sachen zu sehen. :)

    Bezüglich neuer Heimat: mal abgesehen von den Nutzungsbedingungen ist das hier ein tolerantes Forum mit einem sachlichen Umgang.
    Sicher kann auch hier ein Disput mal "heißer" werden, und man sollte auch nicht gleich jedes Wort auf die Goldwaage legen - zu Mißverständnissen kann es immer mal kommen, weil nicht jedes Wort für jeden unbedingt eine gleiche Bedeutung hat und daher vom Gegenüber anders interpretiert werden könnte (wie im echten Leben halt)...
    Entscheidend aber ist: auch dann bleibt es i.R. freundlich! :)
     
  5. Arefalalmani

    Arefalalmani Neumitglied

    Registriert seit:
    01. Feb. 2020
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Hallo euch,
    nun finde ich die Zeit zu antworten und eine weitere Bahn von mir zu zeigen.
    @Hamster :Laut Leitfaden Punkt 7. Klemmbausteine anderer Hersteller Unterpunkt 2: Herstellern, mit deren Produkten sich Modelle verbessern lassen. Mit diesen Teilen kann eine Funktion oder ein Effekt erzielt werden, der nur mit Lego alleine nicht möglich gewesen wäre. Wichtig ist dabei, dass der Fokus weiterhin auf LEGO liegt und mit diesen zusätzlichen Teilen allein kein vollständiges Modell gebaut werden kann. In diese Kategorie zählen z.B. SBrick, BuWizz, Beleuchtung, gedruckte und bedruckte Teile.

    Entsprechend würde ich auch nur ein Teil verwenden. :happy: Ich habe zwar keine COBI-steine, deren Slopes sind aber doch beeindruckend, auch deren Klemmkraft. Ich habe XINGBAO-Steine, aber die sind in einem Set mit Spieluhr verbaut und entsprechend nicht dazu gedacht woanders verwendet zu werden. An sich würde ich dort LEGO verwenden, wo es zu gefühlt 98% eh genutzt wird. Wobei ich bei der Elektronik mir die Steuerung von CADA bestellt habe, um diese einmal auszuprobieren (mm)

    @pet-tho : Sei gegrüßt :) Dein Beitrag erfreut mich, gerade das von einem Bahner zu lesen :)
    @CapitanDracul :Ich danke Dir und möchte dies auch genauso zeigen :inlove:

    LLRT: LEGO Light Rail Train

    Vor über 8 Monaten veröffentlichte JK Brickworks sein auf Achterbahnschienen basierende Bahn. Seitdem sah ich diese via YT schon auf manchen Ausstellungen. Da diese immer populärer wird und ich eine mein Eigen nenne möchte ich sie hier vorstellen.


    Meine LLRT besitzt zwei Züge, eine Schiebeweiche (als Abstellplatz und zur Reparatur der Bahnen), eine Brücke, einen Leitstand und diverse Geraden und Kurven. Dabei habe ich einen Fahrweg konstruiert, welcher aus 4x4 Plates Tan besteht. So lassen sich die Schienen darauf verlegen ohne unnötig viele Säulen zu konstruieren. Leicht lassen sich zwischen zwei Säulen 32 Noppen erstellen.
    Auch fährt die LLRT mühelos Auf-und Abstiege, was daran liegt, das jede meiner Bahnen mit zwei Motoren ausgestattet sind. So lassen sich 11 Steine Höhe auf neun langen Schienenteilen leicht bewerkstelligen.

    Vorteile:
    • Mit dem engen Kurvenradius passt in jeden noch so kleinen, schmalen Straßenzug-& Kurve und über Kreuzungen leicht eine LLRT einbauen.
    • Auf-& Abfahrten sind kein Problem, weil der Fahrweg durch zwei Plate versetzt gestappelt und gefliest den Schienen Flexibilität gibt.
    • Durch den Fahrtweg lässt sich der Abstand zwischen zwei Säulen sehr frei planen und ermöglicht den Einbau in einer Stadt ohne Einschränkungen des Verkehrs auf der Bodenebene.
    • Geringer Platzverbrauch, da die Schinen mit dem Fahrweg nur 4 Noppen breit sind.
    Nachteil:
    • Es gibt keine Kreuzungen.
    • Es gibt keine platzsparenden Weichen, außer man baut umständlich Schiebeweichen.

    20190921_135520.jpg 20190927_121347.jpg 20190927_121422.jpg 20190927_121559.jpg 20191003_100019.jpg 20191003_100051.jpg 20191014_130458.jpg 20191014_130532.jpg 20191014_130558.jpg

    Ich freue mich zu erfahren, was Ihr zur LLRT denkt und ob euch meine Umsetzung gefällt. :biggrin:
     
    Enesco, Ts__, jrx und 4 anderen gefällt das.
  6. Diver

    Diver Mitglied

    Registriert seit:
    29. Okt. 2015
    Beiträge:
    289
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo und Willkommen,

    das schaut mal cool aus, schön umgesetzt,
    die Bahn würde sich bestimmt in eine eigenen gebauten Freizeitpark herrvorragen eignen, alternativ könnte ich mir auch vorstellen das sie durch eine Legostadt fährt.

    Die Technik dahinter find ich sehr spannend, da würde ich gerne mehr darüber lesen.

    weiter so.

    gruß stefan
     
  7. rechrene

    rechrene Stammuser

    Registriert seit:
    29. Apr. 2017
    Beiträge:
    518
    Hallo, müsste das nicht auch funktionieren? Die hatte ich früher schon mal für die Achterbahn gebaut...

    René
     

    Anhänge:

    Enesco, Ts__, jrx und 3 anderen gefällt das.
  8. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    219
    Geschlecht:
    männlich
    Interessante Techniken, dies wird sicher den Einen oder Anderen hier inspirieren.
    Ich selbst bin jetzt nicht so der Technikfreak, daher interessieren mich mehr Dein Bahnhof und die anderen fast Bauhaus-artigen Gebäude mir der ansprechenden Farbgebung im Hintergrund - davon würde ich gerne mehr/Näheres sehen.
     
  9. Arefalalmani

    Arefalalmani Neumitglied

    Registriert seit:
    01. Feb. 2020
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    @Diver :Freut mich,dass Dich die Technik interessiert! Hier ist der Link zu mehr Details von JK Brickworks: https://jkbrickworks.com/lego-light-rail-train/
    @rechrene : Ich denke nicht, dass Deine Idee in der Realität funktioniert, weil die Schienen keine Spalt zulassen damit genug Platz ist um die Schiene horizontal zu drehen. Nur senkrecht oder durch durch eine Schiebeweiche wäre das möglich.
    @CapitanDracul : Danke für Deinen Beitrag, die Bahnhöfe stelle ich seperat später noch vor, auf meinem Instagramprofil afob.arefalalmani findest Du aber viel zu diesem Architektur den ich verwende.

    Zur LLRT: Ich werde zur LLRT keine vielen Fotos mehr zeigen können, da ich diese aus finanziellen Gründen derzeit auf Ebay versuche zu verkaufen, um damit in mein aktuelles Projekt mit Klemmbausteinen zu investieren. Wer trotzdem Interesse hat dem lege ich mein oben genanntes Instagramprofil nahe, dort gibt es auch zahlreiche Videos wie meine Bahnen fahren.

    Schwebebahn

    Heute möchte ich euch meine Schwebebahn vorstellen, eine funktionsfähige, schnelle Schwebebahn nach dem Vorbild von Wupperthal konstruiert von Eugen Lange, welcher in meiner schönen Stadt Dresden ebenfalls eine Schwebebahn mit zwei Stationen errichtet hat.

    Ausgangspunkt sind zwei Youtubevideos gewesen:

    LEGO Technic: Kereta Monorail


    Monorail : LEGO Technic


    Erfunden hat es Isogawa, hier seine Seite: http://www.isogawastudio.co.jp/legostudio/modelgallery_model/b083.html
    Ich habe den Schienenweg und Antrieb deutlich überarbeitet, letzteres deutlich effizienter weiterentwickelt und zu einer richtigen Bahn ausgebaut. Beim Fahrweg war mir sehr wichtig, dass es zu meinen bestehenden Haltepunkten passt und außerdem mit wenig Säulen lange Strecken zurücklegt. Anbei sieht man auch, dass der Bau einer Weiche möglich ist, aber sehr aufwendig umzusetzen ist.
    Genug der Worte, hier nun die Fotos.
    Danke für Euer Interesse!
    20191125_125524.jpg 20191208_123655.jpg 20191208_123813.jpg 20191229_144921.jpg 20200112_180552.jpg 20200112_180622.jpg

     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2020 um 06:57 Uhr
  10. Arefalalmani

    Arefalalmani Neumitglied

    Registriert seit:
    01. Feb. 2020
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Es ist Zeit vergangen, zwar gab es keine Kommentare über die Schwebebahn, doch durch Eure Likes fühle ich mich ermutigt fortzufahren. Danke und viel Freude beim ansehen des neusten Beitrags!

    Standartisierte Haltestellen

    @CapitanDracul wollte gern meine Bahnhöfe sehen, nun denn hier: Es handelt sich hierbei um Haltestellen, welche in standartisierter Ausführung ich jeweils vier erhöhte Haltestelle habe und zwei bodenhohe Haltestellen. Die Bahner hier kennen alle den Unterschied zwischen einer Haltestelle und einem Bahnhof. Dazu empfehle ich den unterhaltsamen, wie lehrreiche Videos von Gustav Richard auf YT.

    20200325_144329.jpg 20200325_144342.jpg
    20200325_144422.jpg 20200325_144410.jpg

    Nun zu den erhöhten Haltestellen. Diese sind kompatibel mit allen alternativen Bahnen, weil ich letztere genormt baue. So brauche ich nicht viele unterschiedliche Bahnhöfe für verschiedene Bahnen, sondern kann mehrere Haltestellen bauen die zu allen Systemen passt.
    Da es sich bei meinen Bahnen ausschließlich um den ÖPNVY handelt benötige ich keine langen Plattformen wie für Fernzüge.

    20200325_144507.jpg 20200325_144458.jpg
    20200325_144618.jpg 20200325_144633.jpg
    20200325_144703.jpg 20200325_144655.jpg
    Ich bin dabei sehr von Mies van der Rohe und Le Corbusier beeinflusst. Ich baue nach einem bestimmten Farbsystem aus sechs bunten Farben, Tan als Sandstein, Reddish Brown als Holz, Light Blush als Stahl und Sandgreen als Kupfer. Das spart auch immens Teile, weil man nur die Teile innerhalb des Farbsystems braucht. Zudem lautet meine Devise: Form folgt Funktion. Entsprechend bilden die drei Teile der Haltestellen: Treppenhaus, Fahrstuhl und Plattform die Form des Ganzen.
    Die Glasscheiben deuten im übrigen automatische Türen an, wie sie bei der H-Bahn und anderen automatisierten Systemen eingesetzt werden.

    Insgesamt habe ich sechs Haltestellen plus den Leitstand.
     
    HauntedHouse, Nightfall, Rouven und 7 anderen gefällt das.
  11. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    219
    Geschlecht:
    männlich
    Ist nicht zu übersehen, sowohl im Design als auch an der Herangehensweise beim Bau (Beschränkung der Farb- und Teilepalette, Form folgt der Funktion). :)

    Bin begeistert von den Bauten (für mich tatsächlich viel interessanter als die Bahn selbst), danke für die Bilder!

    Edit: Übrigens könnte dies für Dich noch interessant sein, ein Link zur Schwebebahn der Uni Dortmund: https://h-bahn.info/
    Zum "Schwebebahnklassiker" aus Wuppertal ist sicher kein Hinweis nötig. ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2020 um 10:36 Uhr
  1. [WIP] - Alternative Bahnen
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden