1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

[WIP] Alles um Lego Powered UP ( Tips, Tuning und alternative Software)

Dieses Thema im Forum "Lego Technic und NXT" wurde erstellt von GBCPeter, 11. August 2019.

Schlagworte:
  1. Lok24

    Lok24 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    136
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    ja, das Protokoll ist UART, ich bezog mich auf das PoweredUp-Protokoll,
    also welche Bedeutung die via UART übertragenen Bits haben.

    https://lego.github.io/lego-ble-wireless-protocol-docs

    Für einen Motor bedeutet das m.E.
    Move ABS 10 -> 10° von der Grundstellung
    Move REL 10 -> 10° von der derzeitigen Stellung

    Lego Spike(tm) ist das neue PoweredUp-kompatible education Set, parallel zu mindstorms (also auch im primary Sektor).

    Es kommt Anfang 2020 mit folgenden Eigenschaften (um 400 €):

    - "Large Hub" mit sechs Anschlüssen, Tasten, AnzeigeLeds, Programme können im Hub gespeichert werden und autark laufen, Akku, 6-Achsen-Gyrosensor, Lautsprecher
    - 2 neue Motoren
    - Touch-Sensor
    - Farb-Sensor
    - Ultraschall-Sensor

    https://education.lego.com/de-de/product/spike-prime

    Damit soll es auch möglich sein sehr einfach Sensoren selbst zu bauen, da der Ultraschallsensor einen sechspolige Schnitslle zum Anschluss eigener Platinen oder solcher von Drittherstellern(!) hat. Er mißt übrigens bis 2m auf +/- 1cm genau.

    Und zum großen Motor gibt es hier Infos:
    https://www.christiani.de/schule/le...-spike-prime-technic-large-angular-motor.html

    "Dank integriertem Rotationssensor und absoluter Positionierung ermöglicht er eine exakte Geradeausfahrt. Eine Tacho-Regelung sichert eine Messgenauigkeit bis auf 1°. Die Nullpunkt-Markierung ermöglicht eine einfache Kalibrierung."

    Aha!
    heißt für mich: man muss ihn beim Bauen auf 0 Stellen, dann klappts auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2019
    Gimmick gefällt das.
  2. Chesleyn

    Chesleyn Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    253
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hörstel Riesenbeck
    Hallo Werner,

    Danke für die Info, hört sich interessant an. Das mit dem github link kenne ich schon. Aber was du da jetzt mit den Bit meinst , weiß ich nicht ob i h das verstanden habe. Kannste mir das noch mal anders erklären.

    Gruß Ches
     
  3. Lok24

    Lok24 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    136
    Geschlecht:
    männlich
    Unbedingt! Ein Beispiel:

    "Ethernet" ist das Kabel an Deinem PC. Das Protokoll da ist auf einer unteren Ebene und regelt die Spannung auf den Drähten und den generellen Ablauf. Davon merkst Du nichts. Aber irgendjemand hat ja auch geregelt, dass eine sinnvolle Bitfolge, also der Datenstrom, mail eine eMail, mal eine Webseite ist.

    Das UART entspricht dieser unteren Protokollebene, und alle die es nutzen müssen sich dran halten.
    Das tun die Motoren und Sensoren und Hubs.

    Und Bluettoth / GATT ist wieder die untere Protokollebene.
    Das LEGO Protokoll sitzt "obendrauf", und regelt z.b. wie ein Befehl zum Drehen eines Motors auszusehen hat. In der LEGO Welt.

    Hier ist einer, man schickt das im Programm genau so an das Hub.
    char-write-cmd 0x0e 0800810100510015
    Die rote 01 ist der Port am Hub, die blaue 15 die Geschwindigkeit.

    (Die für den SBRICK sehen ganz anders aus)
     
  4. Chesleyn

    Chesleyn Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    253
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hörstel Riesenbeck
    Hallo Werner,

    Ok. Danke für deine Erklärung, soweit alles klar.

    Gruß Ches
     
  5. tmctiger

    tmctiger Urgestein

    Registriert seit:
    30. Nov. 2015
    Beiträge:
    739
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Linz, Österreich
    Hallo Werner (@Lok24),
    danke auf für die Erklärung!
    Ja ich glaube wir haben tatsächlich von zwei verschiedenen Punkten geredet :facepalm::pardon: ...
    Viele Grüße,
    Günther
     
  6. Chesleyn

    Chesleyn Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    253
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hörstel Riesenbeck
    Hallo zusammen,

    Ist eigentlich bekannt das es in der Batteriebox des Control Plus auch einen Neigungssensor vorhandenen ist.

    Gruß Ches
     
  7. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.892
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Jup, im liebherr wird aber nur der im oberwagen abgefragt.
     
  8. Lok24

    Lok24 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    136
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo zusammen,

    es gibt eine neue Version der PoweredUp App (2.4.0):

    Ein neuer Controller für Rennwagen
    Eigene Blöcke definieren
    Erweiterte Einstellungen
    Auto-connect abschaltbar

    Mir gefällt das gut.
     
    SpielerF gefällt das.
  9. Lok24

    Lok24 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    136
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo zusammen,

    wir hatten ja letzthin über die FW der diversen Hubs diskutiert, und ich hatte daraufhin beim Entwickler von BC2 nachgefragt, ob er das nicht einbauen könnte.

    Gesagt getan, BC2 2.3 ist verfügbar und zeigt jetzt:
    - FW-Stand
    - HW-Stand
    - Batterie

    Bei letzterem allerdings bisher nur den Stand in %
    Da das technic-hub für den Einbau eines Akkus vorgesehen ist wird diese Info sicher später auch noch kommen.

    Ich finde das sehr hilfreich.
     
    Ocolu und gatewalker gefällt das.
  10. Chesleyn

    Chesleyn Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    253
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hörstel Riesenbeck
    Hallo zusammen,

    Ich hab da mal eine Frage. Ich will mit eine Fremdkabel ( Chinawre ) an den freien Hub der Batteriebox vom Unterwagen des 42100. Wenn ich die Original Led von Lego an den freien Hub gehe kann ich es mit BC2 anschalten. Wenn ich aber mit dem Fremdkabel an den Hub gehe, habe ich nach dem Anschalten keinerlei Spannum auf den Andern. Weiß einer von euch warum.

    Gruß Ches
     
  11. gatewalker

    gatewalker Mitglied

    Registriert seit:
    07. Okt. 2018
    Beiträge:
    220
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niederösterreich Bezirk Zwettl
    Da muss, je nach Typ des Motors oder auch eben Licht, ein Widerstand ran der dem Hub sagt was es ist. Wurde schon hier irgendwo auch beschrieben.
     
  12. Chesleyn

    Chesleyn Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    253
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hörstel Riesenbeck
    Hallo Georg,

    Ich hab bei der Original Led den Deckel geöffnet und vor der Platine gemessen. Da ist Spannung vorhanden, das heißt das es keinerlei Hadware vom bist Adern zwischen ist. Stecke ich das Fremdkabel ein und Schalte den Hup ein, ist keine Spannung.
    Wie ich geschrieben habe lief es ein paarmal mit dem Fremdkabel.

    Gruß Ches
     
  13. Lok24

    Lok24 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    136
    Geschlecht:
    männlich
    Ist mir nicht ganz klar was das meint, aber natürlich ist Hardware drin, nämlich ein Widerstand.
    Die Kennung für LED ist:
    ID1 2.2k nach GND
    ID2 NC
     
  14. Chesleyn

    Chesleyn Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    253
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hörstel Riesenbeck
    Hallo Werner,

    Ok ich versuche es noch. Ich habe an vor den Wiederständen gemessen.
    Ich habe die Platine frei gelegt und dort gemessen wo die Adern auf die Platine gehen die vom Hub kommen.
    Was meinst du genau mit der Kenung?

    Gruß Ches
     
  15. Lok24

    Lok24 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    136
    Geschlecht:
    männlich
    Nun, die Kabel haben 6 Adern:
    2 x Vcc
    2 x Motor
    2 x ID

    Über die ID melden sich aktive Teile und senden die Rückmeldungen.
    Bei passiven (Train Motor, einfacher Motor, LED) wird diese Kennung, um was es sich handelt durch verschiedene Widerstände festgelegt.
    Bei den LED ist es ein 2,2k (beschriftet mit 222) , der zwischen ID1 und GND hängt.

    Was Du da messen willst ist mir allerdings unklar?
    Das ist alles keine Gleichspannung, da wird es mit einem Standard-Messgerät schwierig.
     
  16. Chesleyn

    Chesleyn Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    253
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hörstel Riesenbeck
    Hallo zusammen,

    Ok das meinst du! Wahrscheinlich hab ich es falsch erklärt.

    Gruß Ches
     
  1. [WIP] - Alles um Lego Powered UP ( Tips, Tuning und alternative Software) | Seite 11
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden