1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

76899 - Lamborghini Urus ST-X & Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO

Dieses Thema im Forum "Lego Reviews" wurde erstellt von Jey_Bee, 30. April 2021.

  1. Jey_Bee

    Jey_Bee Urgestein

    Registriert seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    1.028
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Community,

    dies soll nun also mein erstes Review sein.
    es ist natürlich sehr subjektiv, und entspricht hauptsächlich meinem persönlichen Eindruck und Meinung.

    Eckdaten zum Set:
    Thema: Speed Champions
    Artikelnummer: 76899
    Artikelbezeichnung: Lamborghini Urus ST-X & Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO
    Erscheinungsjahr: 2020
    Alterseinstufung: 8+
    Anzahl der Teile: 663
    Minifiguren: 2
    UVP: 59,99 Euro
    Preis/Teil: ca. 9 Cent
    Bauzeit: ca. 2 Stunden + 30 Minuten Sticker kleben


    Vorwort:
    Seit 2020 sind die Speed Champions etwas größer geworden (Laut Lego um ca 25%), und passen mit Ihrer 8w Baubreite nicht mehr zur vorherigen Serie mit 6w Baubreite, die zum Teil noch im Sortiment sind.
    Für mich war dieser Umstand unerheblich, da ich bis letztes Jahr noch keinen Speed Champion mein eigenen nennen konnte.
    Für Sammler der "klassischen" Speed Champions dürfte die neue Serie dem einen oder anderen vielleicht übel aufgestoßen sein.
    Ich persönlich mag die etwas breiteren Speed Champions, da nun auch 2 Minifiguren in die Fahrzeuge passen, und damit noch ein wenig "realistischer" wirken.

    Nach dem ich mir letztes Jahr kurz nach erscheinen schon die ersten Einzel Modelle zugelegt hatte (1985 - Audi Sport quattro S1, Nissan GT-R NISMO, Ferrari F8 Tributo) habe ich auch lange mit diesem Lamborghini Doppelset geliebäugelt. Der Grund warum sich der Erwerb so lange hingezogen hat ist auch schon die erste sehr harte Kritik!
    Das Set ist in der UVP einfach unverschämt teuer! Dazu später mehr.
    Ich habe es nun über ein großes Online-Versandhaus zu einem für mich akzeptablen Preis bekommen.


    Los gehts:

    Der Karton wirkt üppig groß, und ist etwa 2,5 mal so Groß wie die der Einzelmodelle:

    SC-76899-001.jpg

    Neben den beiden Fahrzeugen ist auch hier wieder, wie üblich für Speed Champions Doppelsets, noch etwas Zubehör in Form einer "funktionierenden" Startampelbrücke enthalten.
    Ich persönlich finde diese Ampel zwar ehr überflüssig, aber ok.

    Im Inneren befinden sich dann 5 Tüten (2 für jedes Auto + 1 für die Ampel) zuzüglich einer neuen Auto-Grundplatte, sowie 2 Bauanleitungen und 2 Stickerbögen.

    SC-76899-002.jpg

    Mein Plan diesmal war, die Modelle erst einmal ohne Sticker aufzubauen. Zum einen weil ich wissen möchte, wie die Fahrzeuge ohne Sticker wirken würden, und zum Anderen zu schauen, wie sich mein Zeitverhältnis zwischen Bauen und Sticker kleben verhält. Auch und gerade weil das kleben der Sticker für mich immer Qualvoller wird. Denn ich muss eingestehen, das Feinmotorik und Augen mit zunehmendem Alter doch langsam nachlassen.

    Die Stickerbögen im Detail:
    SC-76899-Sticker.jpg

    Ja man sieht es bereits. Der Huracán ist mit über 30 Stickern eine wahre Sticker-Bombe! :confused:
    Bedruckte Teile gibts ziemlich genau ein einziges: Die Windschutzscheibe des Huracán. Naja und die Minifiguren "selbstverständlich".


    Zum Bau:
    Der Bau macht wie gewohnt SEHR viel Spaß, auch und gerade auf Grund der teilweise sehr interessanten Bautechniken.
    Besonders stechen hier beim Huracán die Türen hervor. Die ganz leicht nach vorn-unten geneigt werden, in dem sie hinter dem Fahrer nur an einem Pin eingehängt werden.
    Zuerst dachte ich tatsächlich, das diese sogar zum öffnen gedacht ist, was selbst für Lamborghini Verhältnisse nach hinten ungewöhnlich gewesen wäre.

    SC-76899-003.jpg

    Wie für Lego LEIDER üblich und von den meisten Verbrauchern wohl auch unverständlich und teilweise gehasst, gehts innen relativ bunt zu.
    Auch wenn es sich hier tatsächlich in Grenzen hält, so fallen die paar bunten Teile besonders auf.
    Und ich werde einfach nicht verstehen WARUM Lego sowas macht? Insbesondere wenns die Teile auch im aktuellen Programm in passenderen Farben gibt.

    Nun denn, rund eine Stunde später war dieses Bauvergnügen leider auch schon wieder vorbei, und der Noppen-Lambo sieht so komplett ohne Sticker auch nicht mal schlecht aus.
    Wenn die Windschutzscheibe da nicht so dominieren würde, könnte man Ihn fast für einen Modernen K.I.T.T. halten. :D

    SC-76899-004.jpg

    Extra-Teile gabs hier wie man sieht wirklich so reichlich, das ich alle Bauschritte nochmal durchgegangen bin, ob ich nicht vielleicht doch etwas vergessen habe. Aber dem war nicht so.

    Also zum 2. Modell, dem Lamborghini Urus. Der bis 2019 mit 305 km/h aus 650 PS der schnellste Serien-SUV der Welt war.

    Besonders fallen hier natürlich die vielen Lime Teile auf, die zum Glück keine erkennbaren Farbabweichungen aufweisen. (Habe gelesen, das es bei dieser Farbe durchaus vorkommt)
    Die Bautechniken sind auch hier wieder interessant. Diesmal kommt das Fahrzeug auch ohne die neueren Basis-Formteile aus. Dafür wirds nochmal eine ordentliche Runde BUNT.
    Und im Gegensatz zu den anderen Speed Champions der neuen Reihe, hat der Urus erstaunlich viel Platz im inneren. Soviel, das ich mich sogar fragte, wofür die Vertiefung aus Slopes hinter dem Fahrer sein könnte, die doch recht Auffällig war. Ergründen oder gar eine Erklärung gab es innerhalb des Sets nicht. Mit etwas spielerischem experimentieren passen dort ziemlich genau 2 komplette Lego Urus-Räder nebeneinander hinein. Ob das so gewollt ist?

    SC-76899-005.jpg

    Apropos Räder. DAS sind mal Schlappen, die eines SUV würdig sind. Obgleich mir die Einachsige starre Verbindung ehr weniger gefällt.
    Dafür wirkt der Urus trotz seiner "luftigen" Bauweise wirklich Schwer und Massiv.
    Einziges wirkliches Manko ist, das die Heckpartie an nur 4 Noppen gehalten wird, und leider sehr leicht mal abfällt, was ich recht ungewöhnlich für einen Speed Champion finde.
    Toll finde ich, das der Urus mal von einer Minifiguren Dame gefahren wird. :good:

    Nun habt Ihr ja gesehen, das ich die Modelle erst einmal komplett ohne Sticker aufgebaut habe.
    Beim Urus finde ich, wären die Sticker notfalls entbehrlich, wenn man mal von der hinteren Seitenfenster-Partie abseht.
    der Huracán wirkt ohne Sticker zugegeben leider gar nicht.

    Damit kommen wir dann also zu meiner HASS-Disziplin. Sticker kleben.
    Und "natürlich" habe ich mich bei beiden Modellen einmal so verklebt , das ich die Sticker leider nicht mehr sauber zwecks Korrektur abbekommen habe, weshalb beide Modelle einen Sticker haben, der unsauber und uneben aussieht.

    Vergleichsbilder Huracán:
    Der "üble" Sticker ist die linke untere Seitenleiste. (Bild links-unten, Sticker 24)

    SC-76899-008.jpg


    Vergleichsbilder Urus:
    Auch hier hat es den hinteren Seitenleisten-Sticker erwischt: (Bild links-unten, Sticker 39)

    SC-76899-009.jpg

    Das die Speed Champions von Verzierungen leben wird hier natürlich sehr deutlich, und trägt essentiell zum Finish bei.
    Warum Lego das aber über eine Sticker-Flut löst, dürfte vielen unverständlich und ärgerlich sein.
    Gerade wenn Sticker über mehrere Bauteile ein ganzes ergeben sinkt die Wahrscheinlichkeit das sie auch alle sauber aneinander passen.

    Wenn diese dann auch noch Konstruktionen ergänzen sollen, wie zb. die Seitenscheiben des Urus, und man sie so aufkleben würde wie vorgesehen, stört dann noch zusätzlich der Rand um die Sticker, da diese grundsätzlich einige Millimeter kleiner sind, als die Bausteinfläche.
    Weshalb ich genau diesen Punkt beim Urus vermieden habe, und den Sticker bündig zum Bausteinrand geklebt habe. Das ist mir auf der rechten Seite deutlich besser gelungen als auf der linken Seite,

    Wenn man sich jetzt noch vor Augen hält, das diese Sets ab 8 Jahren empfohlen werden, schlagen die Sticker eigentlich dem Fass den Boden aus.
    Gemessen am Preis dieses Sets, ist es ohnehin eine Frechheit, den Kunden mit Stickern abzuspeisen.
    (Dahingehend hat Cobi mit Ihren Prints only, mittlerweile die Nase deutlich vorn, und beweist, das es natürlich geht!)


    Hab ich was vergessen.... JA... die Startampel-Brücke!
    Als Quasi-Extra kam sie mit eine Hand voll Teilen daher, und der Bau war wirklich absolut unspektakulär.

    SC-76899-006.jpg

    Die Ampelphase lässt sich durch verschieben wechseln, und das wars dann auch schon.

    Zum Abschluss nochmal das komplett fertige Set ohne und mit Stickern:

    SC-76899-012.jpg


    Fazit:
    Dieses fällt sehr gemischt aus.

    Der Bau hat unbeschreiblich viel Spaß gemacht.
    Die Fahrzeuge sind wirklich Top gestaltet und gewohnt massiv und schwer. (Wenn man vom Heck des Urus absieht)
    Damit eignen sie sich neben der Vitrine auch bestens als gefährliche Wurfgeschosse! :hydterical:

    Das Set ist vom Inhalt wirklich Top und Empfehlenswert.

    Der Preis ist es allerdings NICHT! NEIN!
    Was sich Lego hier gedacht hat geht ÜBERHAUPT nicht!
    Fakt: 2 Autos zum Preis von 3!
    Genau, ein Speed Champion der neuen Reihe kostet knappe 20 Euro für 250-298 Teile. (ca. 8 - 6,7 Cent/Teil)

    Ich Persönlich tu mich mit diesen Doppelpacks generell schwer, da der Kunde ggf. dazu genötigt wird sich zur hälfte etwas zu kaufen, das ihm vielleicht gar nicht gefällt.
    Genau dieses Problem hätte ich mit dem Set: 76898 - Formula E Panasonic Jaguar GEN2 car & Jaguar I-PACE eTROPHY.
    Den schönen hellblauen SUV finde ich klasse, aber mit dem Formula E Rennwagen kann ich absolut nichts anfangen.
    Wenigstens geht da das Preisverhältnis mit knapp 40 Euro für 565 Teile auf.

    Warum LEGO für dieses Lamborghini-Set nun saftige 60 Euro verlangt, wird einfach nicht schlüssig.
    Ja, es hat rund 80-100 Teile mehr als 2 Einzel-Sets. Das entspricht aber gerade mal 10-15% mehr Teile, dafür aber gleich 50% Preisaufschlag?
    Lamborghini-Lizenz? Nicht ganz abwegig, für den Verbraucher im allgemein nicht Nachvollziehbar.
    Auch die "dusselige" Ampel-Brücke rechtfertigt nie und nimmer 20 zusätzliche Euro.

    Und dann die Sticker-Flut.
    Hier dürfte der Huracán mit 32 Stickern der Rekordhalter unter den Speed-Champions sein. Das haben nicht mal der Quattro oder Nismo geschafft.

    Das bunte Innenleben ist für mich immer dann ein Störfaktor, wenn er von außen sichtbar ist.
    Das mag nun "meckern" auf hohem Niveau sein, aber mich "Monken" die bunten meist auch noch Sinnbefreiten 1x1 Rundplatten durch die Kotflügel einfach nur an.
    Der blick durch die "geknickten" Motorhauben bzw. Hauben-Diffuser gewähren auch einen relativ ungestörten Blick auf unpassende Farben. zb. tan (Beige) beim Urus.


    Nachtrag:
    Ich hoffe mein Review war nicht ZU kritisch, und vielleicht hilft es dem einen oder anderen ja auch?

    in diesem sinne vielen Dank für zulesen... Euer Jörn
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2021
    Freakmaster und Sven gefällt das.
  2. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    1.667
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Nein, wieso? Das ist ja gerade der Sinn eines Reviews - für Lobhudeleien kann ich auch die offizielle Presserklärung lesen.
    Das kenne ich irgendwoher... ;)
    Trotzdem sind Sticker mir (wenn sie nicht gerade im Übermaß auftreten wie hier) eigentlich lieber als Prints. Bei Stickern bin ich selbst schuld, wenn sie schief sitzen, bei Prints muss ich das nehmen, was bei Lego aus der Fabrik purzelt - und das ist ja auch gerne mal verhunzt...
    Und: Ich kann ehrlich gesagt nicht erkennen, wo du dich "verklebt" haben willst. Sieht doch gut aus.
     
    Jey_Bee gefällt das.
  3. Jey_Bee

    Jey_Bee Urgestein

    Registriert seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    1.028
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Ja, flüchtig und vor allem auf den Bilder kaum zu erkennen, stört es um so penetranter, wenn man weiß wo mans was "verkackt" hat.
    Gebe zu, das ich es auch mit Makro-Foto kaum so einfangen konnte, wie es mit bloßem Auge tatsächlich aussieht.

    Tatsächlich sieht der Verkleber bei Huracán schlimmer aus als auf dem Foto, und ist eigentlich sichtbar welliger:
    SC-76899-verklebt1.jpg

    Beim Urus, hatte ich in erster Instanz schlicht schief geklebt, und müsste es nochmal lösen, weshalb dort ein Mikro-Eselsohr zu erkennen ist.
    SC-76899-verklebt2.jpg

    Nee Sticker sind echt nicht mehr mein Ding, auch wenns für viele ok aussehen mag.

    Beim Ferrari F8 Tributo kam noch hinzu, dass das Sticker-Rot deutlich Dunkler als das Legostein-Rot war, was ebenfalls eigentlich ein Ausschluss Kriterium für Sticker ist.
    Glücklicher Weise kam der Ferrari mit erstaunlich wenig Stickern aus.
    SC-76895.jpg
    Ps: Die beiden Plates mit der schwarzen Fläche, sind übrigens Prints!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2021
  4. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    1.667
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Da stimme ich dir zu. Bis auf das eigentliche Motiv sollten Sticker transparent sein. Dann hätte man auch nicht die störenden weißen Kanten, wenn man schräg draufschaut.
    Vielleicht mal mit einem Fön erwärmen und versuchen, die Wellen rauszudrücken?
     
  5. Jey_Bee

    Jey_Bee Urgestein

    Registriert seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    1.028
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Wird nicht funktionieren, da die "Wellen" durch leichte Klebe&Materialreste des Stickers selbst entstanden sind. Im Grunde ist mir der Sticker etwas kaputtgegangen. :oops:
    Habe es nur dank starken Anpressdruck maximal "glätten" können. Ist eben Pech.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2021
  1. 76899 - Lamborghini Urus ST-X & Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden