• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[MOC] 6289 - Red Beard Runner von 1996

Pixelflash

Mitglied
Registriert
15 Feb. 2015
Beiträge
139
Ort
NRW
6289 - Red Beard Runner [MOC]

Inspiriert durch die Piraten der Barracuda-Bucht (21322) habe ich mich die letzten Tage an meinen persönlichen Favoriten der Piratenwelt gewagt. Als Kind spielte ich mit dem Set 6289 "Red Beard Runner" und dieses wollte ich wie die Barracuda in einem moderneren Gewand sehen. Hier möchte ich euch nun zunächst das digitale Ergebnis präsentieren:

49744614703_7e42b77bdd_h.jpg


Die Grundstruktur ist bewusst der Barracuda nachempfunden, um das Set 21322 als Teilespender nutzen zu können. Trotzdem müssen diverse Teile zusätzlich eingekauf werden. Diesen Einkauf werde ich in den nächsten Wochen hoffentlich auch angehen, sodass dieses Modell auch letztlich im Regal glänzen kann. Außerdem werde ich wohl eigene Segel herstellen müssen, da die alten Segel des Originalmodells bei mir ziemlich ramponiert sind. Ich freue mich aber schon auf das Ergebnis.

Beste Grüße

Patrick (Instagram: ger_pixelflash)
 

Bricksy

Digital-Designer
Ehren-Doctor
Registriert
14 Aug. 2014
Beiträge
6.956
Hi Patrick


Deine Moc-Version vom 6289 Red Beard Runner schaut mal richtig klasse aus, hoffe man bekommt sie dann auch mal real zu sehen.


Gruß

Michael
 

Pat-Ard

Unimog MOCer/Mini Maniac
Registriert
6 März 2014
Beiträge
6.447
Hallo Namensvetter,

wow, die ist toll! Bitte unbedingt real bauen!
 

Pixelflash

Mitglied
Registriert
15 Feb. 2015
Beiträge
139
Ort
NRW
Der Totenkopf mit geöffnetem Maul am Heck ist genial! :good2:[...]

Kleine Ergänzung: Durch das Maul können Schätze in die Schatzkammer geworfen werden. Das Schiff hat hinten am Ruder zusätzlich einen kleinen schwarzen Hebel. Der soll einen Lightbrick aktivieren. Wenn es in der Realität funktionieren sollte, leuchten/glänzen dem Totenkopf die Schätze aus dem Maul :biggrin:
 

Pat-Ard

Unimog MOCer/Mini Maniac
Registriert
6 März 2014
Beiträge
6.447
Je öfter ich das sehe, desto mehr juckt es mich in den Fingern... Puh, bleib standhaft...
 

Pixelflash

Mitglied
Registriert
15 Feb. 2015
Beiträge
139
Ort
NRW
Also meine Vorbereitungen und Bestellungen für das Schiff laufen langsam an. Habe mich heute am PC mal an einem Segel versucht, da die alten Dinger natürlich auch eine Neuauflage brauchen. Ich werde dann in der nächsten Woche wohl mal testen, wie gut das Bedrucken von Stoff klappt. Habe heute einige Tutorials gebüffelt :happy:

Hier übrigens mein Entwurf des Segels:

49750297183_622ed56921_c.jpg


Im Endeffekt habe ich nur das Grau zu einem Blaugrau verändert und natürlich das neue Piratenlogo genutzt.

Auf Papier gedruckt gefällt mir das schon extrem gut :biggrin:
 

Same-1974

Urgestein
Registriert
6 Nov. 2015
Beiträge
1.082
Das sieht doch schon ganz gut aus!
Noch einen Strohhut auf dem Toten Kopf und
du hast einen One Piece Priatenkopf gemacht...
 

Pixelflash

Mitglied
Registriert
15 Feb. 2015
Beiträge
139
Ort
NRW
Also das direkte Bedrucken von Stoff klappte bei mir "leider" nicht. Habe dann aber tolle Ergebnisse mit Transferpapier erzielt. Ich habe meine Segel auf das Transferpapier gedruckt und anschließend auf weißen Baumwollstoff gebügelt und ausgeschnitten. Die kleinen Löcher zur Befestigung fehlen noch, habe hierfür jedoch schon eine Lochzange bestellt, die hoffentlich problemlos funktionieren wird. Hier mal ein Vergleich zwischen alt und neu :happy:

49785549991_a6376be84c_b.jpg
 

#MoinMoin

Stammuser
Registriert
13 Feb. 2015
Beiträge
455
Beim lochen mit der Zange kann ich dir empfehlen ein Stück Pappe oder ein paar Lagen Papiere unter das Tuch zu legen.
 

Bricksy

Digital-Designer
Ehren-Doctor
Registriert
14 Aug. 2014
Beiträge
6.956
Hi


Schauen coll aus deine Segel, bin gespannt wie sie dann am Schiff zur geltung kommen! :good2:


Gruß

Michael
 

Pixelflash

Mitglied
Registriert
15 Feb. 2015
Beiträge
139
Ort
NRW
Die Brick Runner (by Pixelflash a.k.a. Legondarybricks)

49820672266_7ee5b4824d_b.jpg

49820982137_154b7c5fcb_z.jpg
49820672571_a48044b031_z.jpg

49820982512_42c29518a7_z.jpg
49820672436_ebcfd9bd36_z.jpg


Bericht
1. Schritt: Beschaffung der Teile
Die Beschaffung der Steine erfolgte natürlich über Bricklink. Die Bestellung beschränkte sich ungefähr auf 500 Steine. Ansonsten befanden sich schätzungsweise weitere 800 Steine bereits in meinem Besitz. Dies waren dann überwiegend Teile, die sich nicht in der Barracuda-Bucht 21322 befanden. Die restlichen geschätzten 800 Teile zog ich dann aus der Bucht, sodass am Ende eine Gesamtzahl von etwa 2100 Steinen für das Schiff zustande kam.
2. Schritt: Die Segel
Ich scannte zunächst die originalen Segel der Red Beard Runner (6289) und der Barracuda-Bucht (21322) ein, um am PC einen Vergleich für die Größenverhältnisse zu haben. Anschließend entwarf ich in einer Bildbearbeitungssoftware meiner Wahl die Segel mit seinen Streifen, Flicken und Symbolen. Ein erster Testdruck auf Papier gefiel mir gut. dieser half mir auch bei Tests, ob die Segel überhaupt richtig an die Masten des Schiffes passen werden. Ich kaufte nun weißen Baumwollstoff und Bügelfolien. Die Segel druckte ich anschließend auf die Bügelfolie und bügelte diese dann auf den Baumwollstoff. Nun musste ich die Segel nur noch ausschneiden und mit einer Lochzange lochen.
3.Schritt: Die Sticker
Das Schiff erhielt lediglich zwei Sticker von mir, welche ich zuvor auch am PC entworfen hatte. Zum einen eine große Karte am Steuer des Schiffs, welche visuell einen ähnlichen Stil wie die kleinen Karten der Barracuda-Bucht hat und zum anderen eine Namensplakette am vorderen Teil des Schiffes. Hier sollte ich dann wohl auch die Namensänderung zu "Brick Runner" anmerken. Ich habe das Schiff umgetauft und werde es bald in die Hände von Captain Click von der Lego Insel übergeben. (versteckte Werbung für mein Großprojekt der Lego Insel) :wsntme:
4. Schritt: Das Bauen
Zuvor hatte ich das Modell im LDD entworfen und mir eine Anleitung für das Schiff erstellt. Diese Anleitung war jedoch nicht perfekt und so wechselte ich immer mal wieder zwischen meiner Anleitung, der Anleitung der Barracuda-Bucht und der LDD-Datei hin und her. Ansonsten verlief das Bauen recht problemlos, bis ich am Ende an das Heck des Schiffes kam. Zunächst bemerkte ich kleinere strukturelle Mängel im Totenkopf, die diesen etwas wackelig machten. Ich besserte also mit ein paar Teilen aus. Danach drückte ich die Seitenwände mit ihren "Ball Joints" an den Schädel und bemerkte einen doch recht starken Halt. ich war zunächst skeptisch, ob hier eventuell einzelne Stellen zu stark belastet wurden oder die Wände in eine unnormale Schräglage gedrückt wurden. Ich hatte bei der Verbindung nämlich eine Änderung der Bautechnik der Barracuda-Bucht vorgenommen, damit die Verbindung zum Schädel überhaupt möglich wurde. Ich testete die Verbindung dann so ca. 2 Stunden in verschiedenen Varianten und kam zu der Erkenntnis, dass am Anfang doch schon alles so richtig war. Die Verbindung hält einfach wie eine Eins auf den Millimeter genau. Zum Schluss testete ich natürlich noch die Lightbrick-Funktion, welche genau so arbeitete, wie ich es erhofft hatte.

49820672116_1555ef6504.jpg


Luft für Verbesserungen:

Ich bin absolut zufrieden mit dem Ergebnis, trotzdem gibt es eine Sache, die ich liebend gerne verbessern würde. Ich würde gerne auch die Nase und Augen des Schädels zum Leuchten bringen. An diesem Punkt muss ich aber sagen, dass mich Zweifel packen. Ich fürchte um die Stabilität des Schädels und man müsste die gesamte Struktur und das Aussehen des Schädels von Grund auf neu überdenken. Außerdem reicht ein einzelner Lightbrick vermutlich nicht für so viel Leuchtkraft. Ich halte es nicht für unmöglich, sehe für mich aber zu wenig Gewinn für solch einen riesen Aufwand.

Fazit:
Ich bin gespannt auf eure Rückmeldung und bin letztlich einfach nur glücklich, dieses Projekt über insgesamt 3 Wochen so durchgezogen zu haben. Jetzt schmückt das Schiff mein Regal neben der Barracuda-Bucht.

49820672316_ca65ee5342_c.jpg
 

Pat-Ard

Unimog MOCer/Mini Maniac
Registriert
6 März 2014
Beiträge
6.447
Sehr schönes Modell und ein sehr schöner Bericht. Hast Du die Schnittkanten vom Stoff der Segel irgendwie versäumt? Sonst fransen sie vielleicht aus. Das wäre schade.

Eieiei, echt ein schönes Thema, mich juckt es gewaltig in den Fingern...
 

pet-tho

Assistenzarzt
Teammitglied
Registriert
17 Apr. 2014
Beiträge
7.656
Ort
Franken
Respekt, das Schiff is mehr als Klasse, alles Perfekt und aus einem Guss, da is keine Ecke die nicht sorgfältig ausgearbeitet wurde, Segel, Beschriftung, Sehr saubere Arbeit.
 

Pixelflash

Mitglied
Registriert
15 Feb. 2015
Beiträge
139
Ort
NRW
Hast Du die Schnittkanten vom Stoff der Segel irgendwie versäumt? Sonst fransen sie vielleicht aus.

Ich habe erstmal nichts mit den Schnittkanten gemacht. Ich hatte nach dem Schneiden den Eindruck, dass die Bügelfolie, welche über das gesamte Segel geht, dem Stoff etwas Festigkeit gibt und das Ausfransen minimieren könnte. Ich werde es wohl einfach darauf ankommen lassen und mit der Erfahrung wachsen. Die Arbeitsschritte für die Segel lassen sich zum Glück relativ leicht wiederholen.
 

Pat-Ard

Unimog MOCer/Mini Maniac
Registriert
6 März 2014
Beiträge
6.447
Danke für die Antwort, ja, das macht Sinn. Ansonsten kleiner Tipp - mit Sekundenkleber die Kanten nachfahren. Aber bitte erst an einem Muster ausprobieren. Macher Sekundenkleber macht unschöne Flecken und ich weiß definitiv ncht, wie er sich mit Bügelfolie verträgt.
 

Bricksy

Digital-Designer
Ehren-Doctor
Registriert
14 Aug. 2014
Beiträge
6.956
Hi


Jetzt ist das Schiff mal richtig klasse und der Bericht vom Werdegang ist auch sehr informativ, finde das du die Segel sehr gut hinbekommen hast und das leuchten im Mund vom Totenschädel kommt auch sehr cool rüber! :good2:



Gruß

Michael
 
Oben