1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

42055 Schaufelradbagger

Dieses Thema im Forum "Lego Reviews" wurde erstellt von martinsch, 25. Juli 2016.

  1. martinsch

    martinsch Urgestein

    Registriert seit:
    27. Sep. 2014
    Beiträge:
    624
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Händler war so nett und ich konnte meinen Schaufelradbagger bereits abholen. Also konnte ich mich am Wochenende an den Aufbau begeben, meinen Aufbaubericht möchte ich Euch gerne hier mit präsentieren.
    Der Schaufelradbagger ist das größte von Lego produzierte Technikmodell. Es kommt 3927 Teilen, habe sie nicht nachgezählt, inkl. XL-Motor, und einen UVP-Preis von 229,99€ des Wegs. Das macht einen Schnitt von 5,86ct pro Stein. Der Karton ist mit den Maßen von 58x48x17cm und einem Gewicht von etwa 5,7kg der größte Karton, den ich bis jetzt bei einem Technikmodell gesehen habe. Das lässt schon einmal Rückschlüsse aus die Größe des Modells erahnen.

    [​IMG]
    IMG_2137 by Martin Schwolow, auf Flickr

    Enthalten sind 32 Plastikbeutel, die sowohl in einem weißen Karton (10 Stück), als auch lose im Setkarton (22 Stück) verpackt sind.


    [​IMG]
    IMG_2141 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]

    [​IMG]
    IMG_2139 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]

    Dazu kommt noch die Bauanleitung mit 550 Seiten und 75 Bauabschnitten für den Kipplaster und 669 Bauschritten für den Bagger. Die beiden Nummerierungen sind jeweils durchgehend von vorne bis hinten, wie auch schon bei Porsche 42056. Die einzelnen Schritte sind gut erkennbar, wenn auch an einigen Stellen etwas übertrieben einfach. Im Bauabschnitt 5 hat die Anleitung einen kleinen Fehler, da sind zwei Bauschritte vertauscht, was aber erkennbar ist, und weiter kein Problem darstellt. Die Farben kann man gut auseinanderhalten, es kommt zu keinen Verwechselungen, z.B. von schwarz und dark bluish gray. Schwierige Teile sind durch Rahmen gekennzeichnet.

    [​IMG]
    IMG_2148 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]


    Wie üblich dürfen die Sticker nicht fehlen, es sind 39 Aufkleber, die sowohl für den Kipplaster (:cool1: als auch für den Radbagger (31) verwendet werden. Die meisten Aufkleber sind für die Panel und Warntafeln, die am Bagger verklebt sind. Ich denke nicht unbedingt alle Aufkleber sind notwendig.

    [​IMG]
    IMG_2140 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]


    Der Aufbau ist in 8 Abschnitte unterteilt, die dazu gebrauchten Tüten sind entsprechend Nummeriert. Im Folgenden habe ich meinen Bericht an diese Abschnitte gegliedert.

    Bauabschnitt 1: Kipplaster (BZ ca. 25min)
    Im ersten Augenblick, hat der Kipplaster sehr viel Ähnlichkeit mit dem Set 42035. In einigen Bereichen gibt es einige Unterschiede, wie Farbe, Seite des Fahrerhauses und der Laster aus diesem Set hat keinen Motor. Er hat neben der funktionierenden Lenkung auch noch eine Klappfunktion für die Mulde, die mit Hilfe eines Rades an der Seite geklappt werden kann.

    [​IMG]
    IMG_2142 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]

    [​IMG]
    IMG_2143 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]


    Bauabschnitt 2: Rahmen des Fahrgestells (BZ ca. 40min)
    Nun beginnt der Aufbau des Baggers, im ersten Teil entsteht das Fahrwerk, welches in zwei Bereiche unterteilt ist. Der erste ist der Rahmen, welcher in einer stabilen Bauweise erstellt ist.

    [​IMG]
    IMG_2145 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]

    [​IMG]
    IMG_2146 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]


    Bauabschnitt 3: Kettenantriebe (BZ ca. 20min)
    Dieser Abschnitt komplettiert das Fahrwerk, die beiden Kettenantriebe entstehen.

    [​IMG]
    IMG_2147 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]


    Bauabschnitt 4: Unterer Rahmenteil vom Oberbau (BZ ca. 60min)
    Jetzt geht es an den ersten Teil des Aufbaus. Bereits hier ist ein Getriebe verbaut, welches nachher das untere Förderband und die Sperre des Förderbandes bei der Drehung des Krans regelt. Es sind sehr viele Zahnräder auf verschiedenen Ebenen verbaut.

    [​IMG]
    IMG_2149 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]

    [​IMG]
    IMG_2150 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]


    Bauabschnitt 5: Unteres Förderband (BZ ca. 20min)
    Das untere Förderband entsteht im Abschnitt 5. Hier ist auch der oben bereits beschriebe Fehler in der Anleitung zu finden. Das Förderband ist leider nicht in der Höhe verstellbar.

    [​IMG]
    IMG_2151 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]


    Bauabschnitt 6: Schaufelrad (BZ ca. 1h40min)
    Es folgt der zeitlich aufwendigste Teil des Sets, der Schauffelradarm. Der Aufbau war aufgrund der Größe hin und wieder etwas schwierig.

    [​IMG]
    IMG_2152 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]

    [​IMG]
    IMG_2153 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img][url

    [​IMG]
    IMG_2159 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]


    Bauabschnitt 7: Antrieb & Getriebe (BZ ca. 50min)
    Komplettiert wird der Arm mit dem Antrieb und Hauptgetriebe. Nach diesem Abschnitt nimmt der Bagger schon seine imposante Größe an.

    [​IMG]
    IMG_2160 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]

    [​IMG]
    IMG_2161 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]


    Bauabschnitt 8: Anbauteile (BZ ca. 40min)
    Der letzte Abschnitt „verschönert“ den Bagger noch mit diversen Anbauten wie Führerhaus, Geländer, Leitern und Abdeckungen.

    [​IMG]
    IMG_2162 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]

    [​IMG]
    IMG_2163 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]


    Fazit:

    Fertig!

    [​IMG]
    IMG_2164 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]

    [​IMG]
    IMG_2165 by Martin Schwolow, auf Flickr[/img]

    Nach einer Bauzeit von etwa 6,5 Stunden steht er da. Ein sehr imposantes Baufahrzeug, der Aufbau hat mir sehr viel Spaß gemacht. Der Bagger ist für Technikfans durchaus einen Kauf wert. Er hat jedoch einige Bereiche die einer Veränderung bedürfen.
    - Der Motor ist für den kompletten Antrieb des Krans in meinen Augen etwas schwach, hier sollten weitere eingebaut werden.
    - Das Schaufelrad stockt gleich bei der kleinsten Blockade, das finde ich etwas störend, hier sind die Rutschkupplungen im Hauptantrieb schuld.
    - Das Schaufelrad hat keinen direkten Antrieb, sondern wird über die Förderkette betrieben.
    - Das untere Förderband sollte vielleicht auch in der Höhe verstellbar sein, der Arocs 42043 passt zwar gerade eben drunter, gut nicht der gleiche Maßstab, aber schon etwas knapp.

    Da er nun fertig ist, werde ich ihn dann mal wieder zerlegen und mit dem Umbau beginnen. :)
     
  2. PistenBully 600

    PistenBully 600 Urgestein

    Registriert seit:
    05. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Verl
    Danke für den ausführlichen Baubericht. Mich würden jetzt die einzelnen Funktionen interessiern, bzw. wie gut die funktionieren. Der Schaufelradantrieb scheint ja nicht am besten gelöst zu sein, aber da helfen, wie Du schon sagst, weitere Motoren.
    Wie sieht es sonst mit der Bespielbarkeit des Modells aus?
     
  3. martinsch

    martinsch Urgestein

    Registriert seit:
    27. Sep. 2014
    Beiträge:
    624
    Geschlecht:
    männlich

    Neben zwei manuellen Funktionen, 1. heben und senken des Schaufelradarms und 2. drehen des unteren Förderbandes, stehen einige motorbetriebene Funktionen zur Verfügung.
    1. Betrieb des Schauffelrades und der Förderbänder
    2. Drehen des Kranaufbaus
    3. Fahren des Krans

    Letztere Funktion ist aber nur möglich, wenn sich das Schaufelrad nicht dreht. Ist ein leichter Nachteil, kombiniert fände ich es besser, weil dann die Aufnahme der "Kohlestücke" besser klappen würde. Wie im Review von Sariel schon zu sehen ist, klappt die automatische Aufnahme der Teile nicht so gut.

    Ansonsten, meine Kinder haben Spaß mit dem Bagger. Einige Änderungen, und es wird noch besser.
     
  4. Steinemann

    Steinemann Urgestein

    Registriert seit:
    02. Feb. 2014
    Beiträge:
    1.443
    Danke für den Aufbaubericht. Für die Kinder sicher
    ein tolles Spielzeug :thumbsup: Super.
     
  5. basti24ka

    basti24ka Handwerker

    Registriert seit:
    27. Feb. 2015
    Beiträge:
    3.087
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bamberg
    Vielen Dank für das tolle Review :thumbup: .
    Doch mehr als ein Teilespender wird er bei mir nicht werden.
     
  6. Schrammi87

    Schrammi87 Guest

    Danke für den ausführlichen Aufbaubericht und die Fotos. Hast du zufällig noch ein Bild mit einem "Alltagsgegenstand"? Kann mir die Größe/Proportionen grad nicht so wirklich vorstellen.
     
  7. carver0510

    carver0510 Urgestein

    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    844
    Oh man ... da bekommt man richtig Lust! Meiner ist gerade im Versand und sollte vermutlich morgen kommen ...
    Ich bin gespannt wie die weitere Motorisierung ausfällt :)
     
  8. awabricks

    awabricks Urgestein

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    838
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Der Antrieb aller Funktionen wird ja von ganz oben aus gesteuert. Mir scheint da viel Platz zu sein, oder täuscht das?

    Meine Idee wäre gleich beim Aufbau die "Schaltbox" bzw das Getriebe oben am Motor weg zu lassen und stattdessen jeder Funktion einen Motor zu spendieren inkl Fernsteuerung, also den IR Empfängern.

    Meinst du das ist ohne weiteres möglich?
    Könntest du vielleicht davon, also von dem Bereich des Motors oben ein paar detaillierte Fotos machen?

    Übrigens: danke für das Review! Jetzt hab ich noch mehr Bock auf das Teil!

    PS:
    Die Rutschkupplungen lasse ich eh bei fast allen Modellen weg....
     
  9. martinsch

    martinsch Urgestein

    Registriert seit:
    27. Sep. 2014
    Beiträge:
    624
    Geschlecht:
    männlich

    Ja die Steuerung erfolgt von oben, und Platz ist da auf jeden Fall satt, wenn man das Getriebe glich gegen Motoren und ein paar Zahnräder tauscht. Hier noch eine Bilder zu diesem Bereich

    [​IMG]
    IMG_2178 by Martin Schwolow, auf Flickr

    [​IMG]
    IMG_2177 by Martin Schwolow, auf Flickr

    [​IMG]
    IMG_2176 by Martin Schwolow, auf Flickr

    [​IMG]
    IMG_2175 by Martin Schwolow, auf Flickr
    Die drei Stangen treiben die 3 Funktionen (Schaufelrad, Drehen und Fahren) an.

    Hier noch einmal ein Foto für den Größenvergleich mit einer 1l Milchpackung und einem Minifig.

    [​IMG]
    IMG_2179 by Martin Schwolow, auf Flickr
     
  10. awabricks

    awabricks Urgestein

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    838
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Super, vielen Dank für!

    Das sieht ja wirklich so aus als wäre das ein Kinderspiel das umzu bauen. Bin echt am überlegen.

    Wenn man jede Funktion einzeln ansteuert, meinst dan reicht ein M-Motor? (da hab ich nämlich noch 4 rumliegen)


    Und noch ne Frage hätte ich: wieviel Lichterpaare hat das Teil? Ich zähle auf Bildern 8. Oder sind das mehr?

    Will nämlich ne extra Batterie Box dran bauen für die Beleuchtung.
     
  11. martinsch

    martinsch Urgestein

    Registriert seit:
    27. Sep. 2014
    Beiträge:
    624
    Geschlecht:
    männlich

    Ob der M-Motor für alle Funktionen reicht, muss man probieren, das Fahren könnte mit M- Motor vielleicht schwer klappen, ist doch sehr schwer die Kiste.

    Insgesamt sind es 11 Scheinwerfer am Bagger.
     
  12. LegoLemmy

    LegoLemmy Stammuser

    Registriert seit:
    06. Juli 2014
    Beiträge:
    377
    Schafft der Schaufelbagger Kleinteile aus einer Kiste zu schaufeln, oder kommt dann die Rutschkupplung?
     
  13. martinsch

    martinsch Urgestein

    Registriert seit:
    27. Sep. 2014
    Beiträge:
    624
    Geschlecht:
    männlich
    Das sollte er schaffen, nur die "paar" Teile die als Schüttgut dabei sind, sollten aufgestockt werden.
     
  14. carver0510

    carver0510 Urgestein

    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    844
    Hört sich nach Sammelbestellung an ;) Ich habe schon mal auf Bricklink geschaut. Das könnte schon teuer werden, wenn man auf die dort verwendeten Teile setzt.

    Update: 29.07.16:

    Also ich bin mit dem Bauabschnitt 6 (welcher auch vermutlich der größte ist) gerade fertig geworden. Also die Kette treibt ja auch das Schaufelrad an ... was eigentlich gar nicht so blöd ist, aber ich denke da fehlt dann einfach doch die Power hinten raus, weil durch die ganzen Teile doch einiges an Reibung aufkommt.
    Ich werde mich jetzt dann an den hinteren Teil mit den Motoren machen und überlege ob ich nicht gleich alle Funktionen auf einzelne Motoren + Sbrick (alternativ PF-Empfänger von Lego) umrüste. Habe einige Motoren da, muss mal schauen was sich verwirklichen lässt =)

    Aber Fazit bis hier her ... es macht wirklich spaß ihn aufzubauen =)
     
  15. electrum

    electrum Urgestein

    Registriert seit:
    08. Okt. 2015
    Beiträge:
    1.134
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nottuln
    Meinen habe ich nun auch seit Dienstag und seit vorgestern (Donnerstag) geht es abends für zwei ... drei Stunden in den Keller zum Aufbauen. Dort habe ich den Tisch auf dem alles stehen bleiben kann... :D

    Bin gerade (wie carver0510 auch) beim größten Bauabschnitt 6 fertig geworden. Und kann mich ihm nur anschließen, Macht wirklich spaß ihn zu bauen.

    So wie es derzeit aussieht, könnte der Bagger ohne veränderungen als GBC durch gehen... wenn er fertig ist wird das auf jeden fall getestet :thumbup:

    MfG Michael

    PS: Wer es noch nicht weiß, das Dingen ist groß :thumbsup:
     
  16. awabricks

    awabricks Urgestein

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    838
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
  17. Steinemann

    Steinemann Urgestein

    Registriert seit:
    02. Feb. 2014
    Beiträge:
    1.443
    Great Ball Contraption
     
  18. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Leitender Oberarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    9.383
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Great Ball Contraption = Wirbefördernbällevonanachbunddasaufmöglichstcooleartundweise.... :D
     
  19. awabricks

    awabricks Urgestein

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    838
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Ah wieder was gelernt ;)
     
  20. fugolf

    fugolf Guest

    Auch "unserer" steht mittlerweile fast fertig am Küchentisch ! Ein echt fettes Teil ... :thumbsup:
    Das bekannte "Geschwindigkeitsproblem" wurde auf recht einfache Weise verbessert: die beiden Doppelritzel-Zahnräder im Hauptgetriebe (Bauanleitung 505+506 bzw. Foto) vertauschen und schon läuft alles (zumindest rechnerisch) mit 2,75-facher Geschwindigkeit ab - aufgrund der höheren Motorlast wird es zwar nur ca. doppelt so schnell sein, aber immerhin ... Die Rutschkupplungen müssen aber raus sonst schafft der Antriebsstrang die Volllast (Schaufelrad und Förderbänder) nicht, jetzt wird dafür aber auch mal ein kleiner Widerstand locker überwunden... :cool1:
    Leider war nur ein 24-er Zahnrad im Reservefundus verfügbar, aber Ersatz samt einiger kleiner Zahnräder (die leiden im Blockadefall am meisten) ist auf dem Weg. Hauptbeleuchtung mit Standard PF-Leds ist ganz einfach und ohne Verlängerungskabel ansteckbar, für das Schüttgut wurde eine Grube aus glattem Karton gebastelt, die ganz hervorragend funktioniert - jetzt muss nur noch mehr Schüttgut her, damit der "Kleine" auch genug zu tun hat. Ich hab mich da für Holzperlen in Donut-Form entschieden (4x8 mm), sollte hoffentlich gut damit funktionieren ... (Bitte die miserable Bildqualität zu entschuldigen, es war grade nur das uralte Handy verfügbar).
     

    Anhänge:

  1. 42055 Schaufelradbagger
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden