1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

[MOC] 40 Jahre Graue Ära – Zur Feier ein paar 12 Volt Eisenbahn MOCs

Dieses Thema im Forum "Lego Eisenbahn und Monorail" wurde erstellt von HoMa, 7. April 2020.

Schlagworte:
  1. HoMa

    HoMa Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2016
    Beiträge:
    70
    Vor 40 Jahren, 1980 begann das goldene (graue) Zeitalter der LEGO Eisenbahn. Die ersten Sets der sogenannten Grauen Ära kamen auf den Markt, unvergessen sind der TEE #7740, die große Dampflok #7750 und der Bahnhof #7822. Dazu ein ganze System an (grauen) Schienen, ferngesteuerten Weichen und Signalen und später auch ein ferngesteuerter Bahnübergang und eine Entkupplungsanlage.

    In ein paar MOCs lebt der Geist der damaligen Modelle weiter, ein paar – damals noch unbekannte – Farben und ganz wenige – damals noch unbekannte – Formen kommen aber zum Einsatz. Die Modelle sind in den vergangenen Monaten entstanden, die aktuelle Situation hat dann mir am Wochenende etwas Zeit für eine Fotosession geschenkt.

    Mallet Dampflok, inspiriert von #7750 und der realen Baureihe 99, aber eigentlich wollte ich „nur“ eine große Dampflok bauen.

    [​IMG]

    Der Kessel öffnet sich wie bei der #7750

    [​IMG]

    Rückansicht

    [​IMG]

    Seitenansicht (das Kabel am vorderen Motor versorgt die vorderen Lichter mit Strom)

    [​IMG]

    Ein paar „historische“ Wagen gibt es auch. Hier stand der Hofzug Kaiser Wilhelms II Pate.

    [​IMG]

    Die Wagen sind 4 Noppen länger als die klassischen 28 Noppen der großen 12 Volt Wagen. Dazu mussten die Puffer und Kupplungen verlängert werden. Die Drehplatte nach außen zu verlegen funktioniert nicht, dazu ist die 6x28 Eisenbahn Grundplatte nicht ausgelegt. Insgesamt gibt es 3 dieser Wagen. Ein Adlerritter-Schild dient als Wappen an den Seiten der Wagen, nach etwas tüfteln bin ich dann aber auf eine recht einfache Lösung gestoßen.

    [​IMG]


    V 100 Diesellok, auf Basis der #7755 Diesellok, nur kürzer und mit 5 Noppen breiten Hauben.

    [​IMG]

    Die V 100 noch mal mit Silberlingen, eine sehr typische Kombination vor 40 Jahren im realen Eisenbahngeschehen der Republik.

    [​IMG]

    Der typische Steuerwagen mit seinem blau-beigen Anstrich darf natürlich auch nicht fehlen.

    [​IMG]

    Seitenansicht der Silberlinge.

    [​IMG]

    Das Interieur erinnert an das der offiziellen Sets der Grauen Ära.

    [​IMG]


    Schon etwas länger im Fuhrpark steht die kleine E-Lok in medium-blue mit braunem Schüttgutwagen (#4536 auf 12 Volt umgebaut).

    [​IMG]

    In Anlehnung an die Baureihe E 44 entstand diese grüne E-Lok mit rotem 12 Volt Motor.

    [​IMG]

    Hier als Baustellenzug mit #7814 und einem weiteren MOC Wagen.

    [​IMG]


    Größere Bilder gibt es in meinem Flickr-Album LEGO Trains grey era (1980 - 1986)

    Viel Spaß damit und bleibt gesund!

    Viele Grüße
    HoMa
     
    Frank, electrum, Bole und 33 anderen gefällt das.
  2. Joe20

    Joe20 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Okt. 2018
    Beiträge:
    38
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Petersaurach
    Sehr schön.
    Da geht einem das Herz auf.

    :):):)
     
  3. Pat-Ard

    Pat-Ard Unimog MOCer/Mini Maniac

    Registriert seit:
    06. März 2014
    Beiträge:
    6.360
    Wow! Wunderschön. Hab ein paar Bilder bereits bei Flickr gesehen. Vielen Dank für die Erläuterungen.
     
  4. maddl_1

    maddl_1 Mitglied

    Registriert seit:
    01. Feb. 2020
    Beiträge:
    334
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bavaria
    Sehr sehr schön. :good2:
     
  5. Nightfall

    Nightfall Fahrzeug-/Haus-Designer

    Registriert seit:
    26. Juli 2013
    Beiträge:
    4.117
    Schöne Züge, ich habe die Bilder bereits auf flickr gesehen. Besonders die kleine mediumblaue Lok gefällt mir.
     
  6. Ddriver

    Ddriver Urgestein

    Registriert seit:
    27. Feb. 2017
    Beiträge:
    667
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    dem Bieler Seeland (Schweiz)
    Gefällt mir super gut. :good:

    Das inspiriert doch ungemein. :drinks:

    Seh ich das richtig, Du hast der Mallet Dampflok zwei der teuren Motoren verbaut und auch sonst nicht gegeizt mit teuren Teilen. :good2:

    Der gelbe Zusatzwagon sieht sehr gut aus, da werde ich mich anlehnen, bin nur nicht sicher, dass ich genug gelbe Steine habe. :pardon:

    MfG Daniel.
     
  7. Ts__

    Ts__ Urgestein

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    1.255
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Holger,

    die Modelle sind nicht ganz bautechnisch "mein Zeitalter", aber passen gut zur Lego-Geschichte. Da ich keine "Kindheitserrinnerungen" an die noppigen Modelle habe, freue ich mich doch mehr über die heutigen Möglichkeiten und Farben. Aber stimmig sind Deine Modelle.

    Thomas
     
  8. Hoshi

    Hoshi Mitglied

    Registriert seit:
    15. Apr. 2017
    Beiträge:
    50
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Moin Holger!

    Absolut Traumhaft Deine 12v-Modelle der Charme der 80er ist gut erhalten. :inlove:

    Gruß
    Christian
     
  9. Cyberrailer

    Cyberrailer Urgestein

    Registriert seit:
    04. Aug. 2015
    Beiträge:
    750
    WOW, nicht schlecht !!!
    Die Modelle sehen alle klasse aus.

    Gruß Mario
     
  10. Jey_Bee

    Jey_Bee Urgestein

    Registriert seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    1.028
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Ich LIEBE ja den Stil der Grauen Ära!
    Im groben simple Bauweise und dennoch unverkennbar.
    Stichwort Intercity 7740: Die selbstverständlich eine BR 103 und Reingold-Waggons darstellen sollten.

    Diene Züge sind einfach MEGA-Klasse... einfach gebautes sofort erkennbares Rollmaterial (zB. Silberlinge). Der Steuerwagen schlägt hier restlos alles.
    Ich finde es so unbeschreiblich schade, das die klassischen Eisenbahn-Türen schon ewig keine Anwendung mehr bei den LEGO-Zügen finden.
    Ich hatte mal eine eigene Reihe in diesem Stil geplant und Digital (LDD) sogar angefangen, ohne die klassischen Räder (Die gibts im LDD nicht) schnell aufgegeben.

    Bitte bitte mehr davon. :good2:
     
    HauntedHouse gefällt das.
  11. Toll umgesetzter Neo-Retrostyle! :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2020
  12. Feanor

    Feanor Mitglied

    Registriert seit:
    04. März 2018
    Beiträge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,


    Seeeeehr schöne Nostalgie Modelle. Steh ich total drauf.
    Da bekomme ich grad Lust meinen alten 7722 über die Anlage juckeln zu lassen. Allerdings bei mir via PF, da mein einziger 12 Volt Motor schon in Kindertagen das zeitliche segnete(sweat) (:|.

    Aber, 3 rote 12 Volt-Motoren, das grenzt ja schon an dekadente Prunksucht...:laugh:


    Lg

    Andreas
     
    Jey_Bee und HauntedHouse gefällt das.
  13. Bricksy

    Bricksy Digital-Designer Ehren-Doctor

    Registriert seit:
    14. Aug. 2014
    Beiträge:
    6.704
    Geschlecht:
    männlich
    Hi


    Sehr coll Modelle mit nostalgiewert, finde die Dampflok und die kleine hellblaue E-Lok richtig gut!


    Gruß

    Michael
     
  14. Gavin

    Gavin Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2019
    Beiträge:
    111
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wolfsburg
    Wunderschön. Sobald ich wieder aus dem Urlaub zurück bin, werd ich auch mal schauen, inwieweit sich die 7750 „neu bauen“ lässt. Da krieg ich nach deinen Bildern wieder richtig Lust drauf!
     
  15. HoMa

    HoMa Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2016
    Beiträge:
    70


    Die Brick Trains Awards (https://www.bricktrainawards.com/) habe ich zum Anlass genommen, mal meinen 12 Volt Ringlokschuppen fertig zu stellen und ein wenig in Szene zu setzen. Die Idee war es, nur mit 12 Volt Material eine funktionsfähige Drehscheibe hin zu bekommen. Ein schwarzer 12 Volt Technic Motor treibt die Drehscheibe an, die Steuerung erfolgt über die klassischen Taster, die am Trafo angeschlossen werden. Allerdings verwende ich die Variante mit "Drehen im Uhrzeigersinn/Drehen gegen den Uhrzeigersinn" (aus dem LEGO Dacta Set 1039).

    Der Ringlokschuppen bietet Platz für alle 7 offiziellen Dampfloks der Grauen Ära: 7710, 7715, 7722, 7727, 7730, 7750 und 7810. Oder für eigene 12 V MOCs ;-)

    Genug der Worte, ich lass noch ein paar Bilder sprechen …

    Viele Grüße
    HoMa

    [​IMG]
    Grüne Mallet Dampflok auf der Drehscheibe, 7750 wird gerade bekohlt

    [​IMG]
    Portalkran im Außenbereich

    [​IMG]
    Die V36 will nicht mehr und muss repariert werden

    [​IMG]
    Abendstimmung im Außengelände
     
  16. Ron Dayes

    Ron Dayes Mitglied

    Registriert seit:
    24. Sep. 2019
    Beiträge:
    111
    Geschlecht:
    männlich
    Sehr schön wie alles in einem "system" bleibt! Die 80iger Jahre bei Lego waren so harmomisch - besonders die graue Zug Era - find ich einfach klasse was hier geboten wird. Könnten Katalogdioramen von damals sein!
    Finde da können die aktuellen Zugserien von TLG - so modern sie auch optisch sein mögen - nicht mithalten. Iwie wirkte damals bei TLG alles einfach realistischer...
     
  17. Rouven

    Rouven Urgestein

    Registriert seit:
    10. Mai 2017
    Beiträge:
    875
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Kitzingen
    Servus Holger!

    Herrlich! Als Kind der 80er und (ehemals) stolzer Besitzer der 7730, 7725 und diverser Zubehör-Sets hüpft mein Herz gerade in die Höhe.

    Danke für's zeigen. Ich hab ein Lächeln auf dem Gesicht.

    Wie hast Du die Kontakte von der Drehscheibe hin zu den Schuppen / Gleisen hinbekommen (die sind an den Enden so nach unten gebogen) oder nimmst Du den Spalt einfach mit Schwung?

    Viele Grüße

    Rouven
     
  18. Jey_Bee

    Jey_Bee Urgestein

    Registriert seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    1.028
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    In den 80ern war die Lego-Eisenbahnwelt noch in Ordnung.
    ECHTES Modellbahn feeling dank 12V, Beleuchtung, Signale, Elektrische Bahnübergänge/ Weichen/Entkopler, Loks und Waggons ohne Ende.

    Warum... WARUM LEGO, hast Du das Thema Bahn in deinem Sortiment über die Jahre so verschlimmbesert bzw. vernachlässigt?
    Gerade das 9V-System wäre die konsequente Weiterentwicklung gewesen.
    Statt auf dieses SCHEISS-Batterie-verschlingende PF/PU zu gehen, wäre Digital-Kodierung die Zukunft gewesen.
    Vom Bahn-Sortiments-Umfang fangen wir gar nicht erst an.

    Ja 12V war die GOLDENE Logo-Bahn-Ära!
     
  19. HoMa

    HoMa Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2016
    Beiträge:
    70
    [​IMG]

    Hallo Rouven,

    die Drehscheibe wird mit Fahrstrom versorgt und jedes Gleis im Schuppen auch noch mal separat. Die Steuerung erfolgt über die Ampel-Taster, damit wird je ein Gleis mit Strom versorgt. Ja, die Stromschienen sind am Übergang nach unten gebogen, sonst bleiben die Stromaufnehmer der Motoren unweigerlich hängen. So klappt es einigermaßen gut. Man muss nur aufpassen, dass die Polung zwischen Drehscheibe und ein-/ausfahrendem Gleis passt, sonst gibt es einen Kurzschluss und es bewegt sich nichts mehr. Aber hakelig ist die Sache allemal, eigentlich müssten die Stromzuführungen für Motor und Gleis auf der Drehbrücke mitten durch die zentrale Achse laufen, so rumpelt die Brücke immer mal wieder über seine eigenen Kabel. Naja, war mal ein Versuch, neben Weichen und Signalen und Bahnübergang mal was anderes "elektrisches" mit 12 Volt zu realisieren.

    Freut mich, wenn ich Dir/Euch ein Lächeln ins Gesicht (oder Pipi in die Augen ... wie bei Flickr kommentiert) zaubern kann :)

    Viele Grüße
    HoMa
     
  20. Ts__

    Ts__ Urgestein

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    1.255
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Holger,

    da ich keine Kindheitserrinnerungen an 12V und die noppenhaften Modelle habe, sehe ich das Modell mit meinen heutigen Augen:

    Mir gefällt das Nachtbild am besten, das bringt richtig Stimmung rüber.

    Mit den 12V-Schienen kann ich nicht wirklich was anfangen, da sind mir die heutigen Gleise lieber. Aber es hat wohl zu 12V Ära viele Steuerungsmöglichkeiten/Zubehör gegeben, das fehlt heute.
    Bei den Modellen sind mir auch die heutigen Möglichkeiten lieber: gedecktere Farben, noppenlose Optik usw. Ist aber wirklich Geschmackssache.

    Für die Fans / ehemaligen Kinder der 12V Ära ist der Betriebshof klasse.

    Thomas
     
  1. [MOC] - 40 Jahre Graue Ära – Zur Feier ein paar 12 Volt Eisenbahn MOCs
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden